Pyramide zeigt in neuer Ausstellung Werke von 30 Künstlern

Galeristin Carolina Winkler und die Künstlerin Stefanie Blueaquin hängen das Bild "Wunderwelten" auf.
  • Galeristin Carolina Winkler und die Künstlerin Stefanie Blueaquin hängen das Bild "Wunderwelten" auf.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Hellersdorf. Die Künstlerinitiative Marzahn-Hellersdorf befindet sich im Umbruch. Eine Ausstellung in der Pyramide stellt neue Arbeiten vor.

Die Ausstellung trägt den Titel "Schaum der Tage" und stammt von einem Roman des französischen Schriftstellers Boris Vian (1920-1959). Ähnlich wie der Roman und das gesamte Werk Vians bringt die Ausstellung scheinbar Zusammenhangloses zusammen. Das sind die Bilder, Plastiken und literarischen Texte der Künstlerinitiative. "Wir haben sehr unterschiedliche künstlerische Handschriften und Sichtweisen auf die Dinge", sagt Andreas Poppmann. Der Grafiker organisiert seit 17 Jahren die Ausstellungen der Künstlerinitiative. Sie gründete sich 1995 in Marzahn und ist ein loser Verbund von Künstlern, die im Bezirk beheimatet sind oder zumindest zeitweise ihre Ateliers hatten.

Inzwischen gehören der Initiative auch Künstler wie Stefanie Blueaquinan an, die mittlerweile in Altlandsberg lebt und arbeitet. "Das ist schließlich auch nicht weit weg", sagt sie und betont weiter: "Die jährliche Ausstellung der Künstlerinitiative im Bezirk ist für mich wichtig."

Das künstlerische Schaffen der Malerin prägen Fantasien, die sie auf realistische Weise darstellt. Zwei Beispiele solcher Werke zeigt sie in der Pyramide.

Insgesamt stellen rund 30 Künstler in der Pyramide aus. Jeder hat für die Präsentation seiner Werke zwei Quadratmeter Raum zur Verfügung.

Einige von ihnen sind inzwischen der Meinung, dass es Zeit für einen Neuanfang ist. Zu dieser Gruppe gehört Organisator Andreas Poppmann. Er will sich von seiner Funktion als Ausstellungsmacher zurückziehen und dieses Feld in Zukunft anderen, vielleicht jüngeren überlassen. "Das ist definitiv die letzte Ausstellung, die ich mache", erklärt er.

Die Vernissage findet am Sonntag, 28. Juli, um 17 Uhr statt. Es spielt die Indiepop-Band "MeToMyWall". Die Ausstellung ist dann ab 29. Juli bis zum 30. August Mo-Fr von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Infos: 902 93 41 32.
Harald Ritter / hari
Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.