Rittersporn ist die Jubiläumstaude
Der Frühjahrs-Staudenmarkt im Botanischen Garten findet am ersten April-Wochenende statt

Insgesamt rund 30 000 Gartenliebhaber zählen die Staudenmärkte im Botanischen Garten in jedem Jahr. Hier bietet sich dem Hobbygärtner und Blumenfreund alles, was das Herz begehrt.
3Bilder
  • Insgesamt rund 30 000 Gartenliebhaber zählen die Staudenmärkte im Botanischen Garten in jedem Jahr. Hier bietet sich dem Hobbygärtner und Blumenfreund alles, was das Herz begehrt.
  • Foto: Kerstin Zillmer
  • hochgeladen von Karla Rabe

Mit dem Staudenmarkt im Botanischen Garten wird auch der Startschuss in die neue Gartensaison gegeben. Am Wochenende, 6. und 7. April, präsentieren sich wieder 135 Aussteller aus Deutschland und Europa und stellen Neuigkeiten, Raritäten und Traditionelles aus dem Reich der Stauden, Gehölze, Knollen und Saaten vor.

In diesem Frühjahr feiert der Staudenmarkt zudem sein 20-jähriges Jubiläum. Dazu werden etliche Gärtnereien und Partner erwartet, die seit dem ersten Staudenmarkt dabei sind. Unter anderem kommt Uwe Peglow, Staudenmeister und Mitbegründer des Staudenmarktes.

An der Premiere im Herbst 1999 nahmen gerade einmal 29 Aussteller teil und präsentierten ihre Waren nur für wenige Stunden an einem einzigen Tag. Seit 2004 gibt es den Markt zweimal im Jahr an jeweils zwei Tagen.  Manfred Schmidt, Geschäftsführer des Veranstalters Gärtnerhof GmbH, erklärt den Erfolg so: „Wir wollen mit der Natur leben und die Vielfalt der Arten und Sorten aufzeigen – und diese in ihrem Bestand schützen. Deshalb sind wir im Botanischen Garten genau richtig.“

Traditionell bietet der Markt eine bunte Mischung aus Ein- und Zweijährigen Pflanzen, Sukkulenten, Knollen und Blumenzwiebeln, Obst- und Ziergehölzen und vor allem aber ausdauernde Stauden. Hier besonders die bestäuberfreundlichen. Denn naturnahes Gärtnern und insektenfreundliche Pflanzen stehen im Mittelpunkt. Auch auf den Trend zum nachhaltigen Selbstanbau von Gemüse und Kräutern hat sich der Veranstalter eingestellt. Präsentiert werden auch viele Küchenkräuter wie Basilikum und Pfefferminze und sowie essbare Wildkräuter. Angeboten werden zudem Bio-Pflanzkartoffeln und Jungpflanzen von Salat und Gemüse sowie eine Auswahl von Tomaten- und Chilisorten.

Leitstaude des diesjährigen Frühlingsmarktes ist der Rittersporn. Renommierte Züchter bringen eine beeindruckende Auswahl an Rittersporn mit. Neu beim Staudenmarkt ist eine Azubi-Börse. Berufsbildungszentren, Fachverbände und der Gärtnerhof informieren über die gärtnerische Berufsausbildung.

Schirmfrau ist Schauspielerin Anja Franke, die unter anderem aus der Telenovela „Rote Rosen“ als Gärtnereibesitzerin bekannt ist. Wie schon in den Jahren zuvor werden die Besucher gebeten, Transportbehältnisse selbst mitzubringen.

Der Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten ist am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. April jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Karten zu sechs, ermäßigt drei Euro, gibt es an den Kassen an den Eingängen Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.