Acht Jahre Haft wegen Totschlags
Aleksandr T. zündete zwei Obdachlose an, einer verstarb

Spuren des Brandanschlags kurz nach der Tat.
  • Spuren des Brandanschlags kurz nach der Tat.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Die nächsten Jahre muss Aleksandr T. im Gefängnis verbringen. Vom Landgericht wurde der Deutschrusse wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt.

Damit sühnt das Gericht das schreckliche Geschehen vom 22. Juli 2018. Aleksandr T. war vor dem Bahnhof Schöneweide mit zwei Obdachlosen in Streit geraten und hatte dann von Bundespolizisten einen Platzverweis erhalten. Wutentbrannt holte er von einer nahen Tankstelle Benzin und steckte die Obdachlosen in Brand. Während Lothar D. leichter verletzt wurde, mussten die Ärzte Andy V. ins Koma versetzen. Gut drei Monate später starb er. Eine Woche nach der Tat wurde Aleksandr T. von Zielfahndern der Berliner Polizei im Forum Köpenick verhaftet. Der Staatsanwalt hatte neun Jahre Haft gefordert. Verurteilt wurde Aleksandr T. nun wegen Totschlags sowie versuchten Totschlags.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.