Mit "Else" über die Ringbahn
Dampflokfreunde bieten Stadtrundfahrten mit Geschichten an

Am alten Gasometer in Schöneberg.
  • Am alten Gasometer in Schöneberg.
  • Foto: Foto: Dampflokfreunde/Bajohra
  • hochgeladen von Silvia Möller

An drei Wochenenden im Frühjahr schicken die Dampflokfreunde Berlin ihre Dampflok und historische Wagen aus den 30ern auf Stadtrundfahrt.

Bei „Berliner Geschichte(n) in einem Zug“ erzählt der Stadtführer von kleinen und großen Sehenswürdigkeiten an der Ringbahnstrecke und unterhält die Fahrgäste mit Anekdoten zu Berlin und seiner Eisenbahn.

Abfahrt ist am 16. März um 9.45 Uhr, 12.45 Uhr und 15.40 Uhr, am 27. April und 19. Mai, um 9.43 Uhr, 12.35 Uhr und 15.08 Uhr. Die Fahrten beginnen am Bahnhof Schöneweide und umrunden die Berliner Innenstadt auf der Ringbahn über Neukölln, Westend, Wedding und Prenzlauer Berg. Auf der großen Spreebrücke in Alt-Treptow gibt’s ein tolles City-Panorama und nach eineinhalb Stunden ist der Zug wieder in Schöneweide.

Im historischen Speisewagen gibt’s kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke. Fahrkarten kosten 34 Euro, Kinder von sechs bis 14 Jahren zahlen zehn Euro. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder kostet 79 Euro. Fahrkarten gibt es unter www.berlin-macht-dampf.com sowie direkt im Zug. Zugpferd ist die letzte betriebsfähige Dampflok Berlins „Else“, Baujahr 1944, aus dem Bahnbetriebswerk Schöneweide.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen