Landesmittel fließen in das Humboldt-Klinikum und die Feuerwehrakademie

Corona- Unternehmens-Ticker

Reinickendorf. Das Vivantes Humboldt-Klinikum in Wittenau und die Feuerwehrakademie in Schulzendorf profitieren vom neuen Senatsprogramm "Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt" (SIWA).

Das geht aus einer "Bestückungsliste" des Senats an das Abgeordnetenhaus vom 3. März hervor, die der Berliner Woche vorliegt. Demnach erhält das Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, für Erneuerung und Erweiterung eines Operationssaals sowie eines Neubaus für die Zentrale Sterilisation 13 Millionen Euro.

Mit einem Betrag von 1,5 Millionen Euro profitiert die Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie von dem neuen Programm. Das Geld soll in Modulbauten gesteckt werden. Diese Summe wäre aber eventuell komplett zu sparen gewesen, wenn der Flughafen Tegel nach den ursprünglichen Plänen längst geschlossen wäre. Denn für dessen Nachnutzung ist auch die Feuerwehrakademie vorgesehen.

Diese ist bisher auf einem ehemaligen Kasernengelände an der Ruppiner Chaussee 268 untergebracht - arbeitet allerdings nicht unter optimalen Bedingungen. Bei Minusgraden werden Freiluftübungen schwierig, und sogar der Denkmalschutz setzt den Bedürfnissen der Brandbekämpfer zu enge Grenzen. Umgeben ist das Grundstück von einem Wohn- und Naherholungsgebiet.

Auf dem dann ehemaligen Flughafengelände wären allerdings gleich mehrere Probleme gelöst: In zwei 30 Meter hohen Hangars könnte witterungsunabhängig geübt werden, und nach dem Abzug der Flughafenfeuerwehr wären gleichwohl weitere Feuerwehrfahrzeuge auf dem Gelände. Das wäre sowohl für die in der Nähe vorgesehene Industrie, als auch für ein neues Wohngebiet von Vorteil.

Erst im Jahr 2012 hatte die Berliner Feuerwehr an der Ruppiner Chaussee alle ihre Ausbildungs-, Forschungs- und Entwicklungsbereiche in der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst Akademie (BFRA) zusammen gefasst. Hier findet nicht nur die Fortbildung für die rund 4500 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren statt. Es haben auch nationale und internationale Forschungsprojekte ihren Platz in Schulzendorf gefunden.

Christian Schindler / CS
Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 613× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 225× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 120× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen