Al-Khalaf trifft gleich dreimal

Rudow. Im dritten Versuch glückte endlich der erste Saisonsieg. Und der fiel mit 6:2 (2:1) gegen Berlin-Liga-Schlusslicht BSV Al-Dersimspor auch noch überaus deutlich aus. „Am Ende haben wir uns in einen regelrechten Rausch gespielt“, freute sich der TSV-Boss Frank Exner. Ihab Al-Khalaf traf gegen seinen Ex-Klub gleich dreimal (1:1/33., 4:2/69. und 5:2/84.). Die weiteren Rudower Treffer steuerten Barcic (2:1/45.), Aslan (3:2/68.) und Frazer (6:2/90.+1) bei.

Am Sonnabend (14 Uhr, Cantianstraße) tritt der TSV beim SV Empor an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen