Erinnerung an den Mauerbau

Mit dem Verschwinden persönlicher Erinnerung wird für Brigadegeneral Michael Matz die öffentliche Erinnerung wichtig. Foto: Christian Schindler
4Bilder
  • Mit dem Verschwinden persönlicher Erinnerung wird für Brigadegeneral Michael Matz die öffentliche Erinnerung wichtig. Foto: Christian Schindler
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Staaken. Rund 100 Spandauer, davon viele Kommunalpolitiker, gedachten am 12. August an der Mauergedenkstätte an der Heerstraße des Mauerbaus vor 55 Jahren.

Die persönliche Betroffenheit angesichts einer für Menschen tödlichen Grenze bestimmte in unterschiedlicher Weise die Reden zum Mauerbau vom 13. August 1961. Mit Brigadegeneral Michael Matz, Standortältester der Bundeswehr in Berlin, hielt erstmals ein Militärvertreter die Hauptrede. Und Matz begann sehr persönlich: Er selbst habe keine persönliche Erinnerung an die Nachricht von der Abriegelung der beiden Teile Berlins. Seine erste Kindheitserinnerung an ein dramatisches Ereignis ist für den aus Norddeutschland stammenden Matz die Sturmflut von 1962, als in Büsum Deiche zu brechen drohten.

Matz nahm dies zum Anlass, die Bedeutung öffentlicher Erinnerung zu betonen, wenn immer mehr Menschen das entsprechende Ereignis nur noch aus Erzählungen anderer kennen. Karl-Heinz Bannasch, Vorsitzender der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau, die zusammen mit dem Bezirksamt die Gedenkveranstaltung organisierte, verlas die Namen der nachweislich im Spandauer Bereich der Mauer zu Tode gekommenen neun Männer. Zuvor hatte er daran erinnert, dass es, mit Ausnahme des Grenzsoldaten Ulrich Steinhauer, der von seinem fliehenden Kameraden erschossen worden war, Flüchtlinge waren, die ihren Wunsch nach Freiheit mit dem Leben bezahlten. Bannasch fand so auch den Bezug zur Gegenwart: Auch heute dürfe eine humane Gesellschaft die Augen nicht davor verschließen, dass nach wie vor Menschen auf der Flucht vor Unfreiheit „ertrinken, ersticken oder verhungern“.

Auch Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) schlug den Bogen zur aktuellen Flüchtlingsthematik, die von Rechtspopulisten genutzt wird, die Glaubwürdigkeit von Politik zu untergraben. Kleebank erinnerte an das berühmte Zitat des DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht, der kurz vor dem Mauerbau erklärte, niemand habe die Absicht, eine Mauer zu errichten, und damit ein klassisches Beispiel politischer Lüge lieferte. Er setzt dagegen auf Offenheit und nannte als Beispiel das gute Dutzend an Veranstaltungen zu Flüchtlingsheimen im Bezirk, die auch zur Lösung von Problemen beigetragen hätten. „Die Wahrheit ist nötig für eine Demokratie, sie kann aber auch eine Zumutung sein, die man aushalten muss“, sagte Kleebank.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte der stellvertretende Bürgermeister und Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) darauf hingewiesen, dass weltweit nur ein Drittel der Menschheit in Freiheit lebe. Mangelnde Freiheit müsse auch bei Nato-Partnern angesprochen werden, sagte Röding, ohne die Türkei namentlich zu nennen. Röding, der sich mit dem Ende dieser Legislaturperiode aus der Politik zurückzieht, wurde mit der Veranstaltung von Karl-Heinz Bannasch im Namen der Heimatkundler verabschiedet. 2009 hatte Röding deren Idee zur Einrichtung der Gedenkstätte am ehemaligen Grenzübergang Heerstraße wohlwollend aufgenommen und dann deren Einrichtung unterstützt. CS

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 81× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 227× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 122× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 322× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 215× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 48× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.