Heidelandschaft und Spielplätze sind Trumpf
Am Ex-Flughafen soll es grünen

Spiel und Sport, aber auch eine Heidelandschaft könnten das östliche Flughafengelände in Tegel bestimmen, wenn der Flugbetrieb dort eingestellt wird.

Das ist das Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs für einen Quartiers- und Landschaftspark, der von der Tegel Projekt GmbH, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt ausgelobt worden war. Am 11. April wurden die Ergebnisse vorgelegt.

Von 34 Teilnehmern waren in der zweiten Phase 13 noch im Rennen. Unter dem Vorsitz des Landschaftsarchitekten Gerd Aufmkolk hat das Preisgericht zwei zweite Preise und einen dritten Preis vergeben.

Einer der zweiten Preisträger ist das Berliner Büro GM013 Giencke Mattelig Landschaftsarchitektur. Sein Entwurf sieht im landschaftlich geprägten Park neben Spiel- und Sportflächen auf der heutigen Start- und Landebahn ein Café als „Flugdeck“, einen großen Kinderspielplatz „Flugstunde“, einen Technikspielplatz sowie einen Aussichtsturm an der heutigen Messstation vor. Der Quartierspark wird als „Grünes Herz“ des Schumacher Quartiers offen gestaltet und zum wohnungsnahen Erholungsraum entwickelt.

Große Spielplätze
und Schatten spendende Bäume

Den anderen zweiten Preis erhielt die Arbeit des ebenfalls aus Berlin stammenden Büros Weidinger Landschaftsarchitekten. Dessen Entwurf hat die „Heide“ als Leitthema, die sich als ökologische Brücke von der Tegeler Stadtheide über das Flugfeld bis in das Schumacher Quartier erstreckt. In die „Heide“ sind unterschiedliche Aufenthaltsbereiche und große Spielplätze mit den Themen „Heide“, „Wind“ und „Fliegen“ eingebettet. Im Quartierspark ist der zentrale Bereich als Rasenfläche mit schattenspendenden Baumgruppen geplant, mit Wasserspielplatz und Café. Den dritten Preis erhielt das Büro Latz+Partner LandschaftsArchitektur Stadtplanung aus Kranzberg.

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher sagt: „Beide mit zweiten Preisen ausgezeichneten Konzepte wären eine gute Grundlage für Park- und Landschaftsgestaltung.“ Die beiden zweiten Preisträger sollen in einem nachgelagerten Workshop-Verfahren an ihren Entwürfen weiter arbeiten.

Der Quartierspark im Schumacher Quartier ist der zentrale Grünraum des neuen Stadtteils.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen