Anzeige

Rugby: Deutsche Meisterschaft in Berlin

Auf dem Sportplatz an der Forckenbeckstraße wurde am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der U16 vom Berliner Rugby-Club ausgerichtet.
Mannschaften aus den Rugbyhochburgen Hannover und Heidelberg sowie Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf kamen zum Kräftemessen.
Petrus war dem Ausrichter gnädig und schickte am Sonntag sogar ein paar Sonnenstrahlen.
Nicht nur er, sondern auch die vielen Zuschauer sahen viele spannende Spiele und genossen trotz allem Ehrgeiz die friedliche Atmosphäre.
Die beiden Favoriten, Frankfurt 1880 und Berliner Rugby-Club, trafen sich dann im Finale, dass an Spannung kaum zu überbieten waren.
Zwei gleichstarke Mannschaften mit unterschiedlichen Spielsystemen kämpften um jeden Zentimeter Raumgewinn.
Nach dem Frankfurt schon früh mit einem Versuch mit 5:0 in Führung ging, wurde eine Angriffsserie nach der anderen gegen die Berliner verteidigt.
In der letzten Minute gelang dann der verdiente Ausgleich und mit der erfolgreichen Erhöhung gewann der Berliner Rugby-Club denkbar knapp mit 7:5 und bringt den Deutsche Meistertitel 2017 an die Spree.
In den kommenden Wochen gibt es in weiteren Altersgruppen Deutsche Meisterschaften, bei denen die beiden Mannschaften erneut um die Titel spielen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt