Zehlendorf - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Dietrich Beese ist ehrenamtlicher Wetterbeobachter für den Standort Marzahn.
2 Bilder

Der Mann für die Schneehöhe
Auch Ehrenamtliche unterstützen die Arbeit des Deutschen Wetterdienstes

Der Messstab liegt immer bereit, der tägliche Blick aus dem Fenster zeigt, ob er zum Einsatz kommen wird. Jeden Morgen um exakt 6.50 Uhr ist es so weit. Dann übermittelt Dietrich Beese dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Main die aktuelle Schneehöhe für den Standort Marzahn. „Ich habe schon 1997 angefragt, ob ich für den DWD arbeiten kann“, sagt Dietrich Beese. „Damals gab es hier allerdings noch keine Messstation, die wurde erst 2007 eingerichtet.“ Der rüstige Rentner, von Hause...

  • Marzahn
  • 04.11.20
  • 236× gelesen
Hallenbäder? Erinnert sich wer? Dirk Franke hilft allen Berliner Schwimmern mit seinem Kartenspiel auf die Sprünge.
3 Bilder

"Plötzlich kam Licht in die Hallen"
Dirk Franke veröffentlicht Berlins Schwimmbäder als Quartett

Prunkbäder, Volksbäder, Sportbäder: Berlin ist die Hauptstadt historischer Schwimmbäder. Der Schöneberger Dirk Franke hat sie und ihre spannende Geschichte jetzt als Kartenspiel herausgebracht. Angela Merkel saß in der Sauna des Schwimmbades im Ernst-Thälmann-Park, als die Mauer fiel. Hans Rosenthal lernte im Stadtbad Schöneberg schwimmen. Im Paracelsusbad trainierte einst die Elite von Berlins Synchronschwimmern, und im Stadtbad Neukölln gab es das erste Schwimmbecken nur für Frauen. Berlins...

  • Schöneberg
  • 09.10.20
  • 450× gelesen

Förderer des jüdischen Lebens

Berlin. Kultursenator Klaus Lederer wird am 18. November den vom Senat ausgelobten „Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen“ an Dr. Hermann Simon verleihen. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Die Jury würdigt den Einsatz Simons als Historiker, Museumsdirektor und engagiertes Mitglied der Jüdischen Gemeinde für die Erforschung der jüdischen Geschichte. Ohne ihn wäre die Neue Synagoge kaum...

  • Mitte
  • 06.10.20
  • 59× gelesen

Heiraten und Scheidungen

Berlin. In Tempelhof-Schöneberg haben sich 2019 mit 2059 Paaren die meisten Verliebten trauen lassen. Danach folgen Charlottenburg-Wilmersdorf mit 1966, Neukölln mit 1639 und Steglitz-Zehlendorf 1187 Paaren. Am wenigsten hatten die Standesbeamten in Spandau mit 682 Trauungen zu tun. Das geht aus der Antwort von Justizstaatssekretärin Daniela Brückner auf die Anfrage von Sebastian Schlüsselburg hervor. Der Linke-Abgeordnete wollte auch alles zu Ehescheidungen wissen. Exakt 6058 waren es 2019;...

  • Mitte
  • 10.09.20
  • 116× gelesen
Der Künstler und Arzt Clemens Krauss bietet online und gratis psychoanalytische Einzelsitzungen an.

Online und gratis
Clemens Krauss gibt psychoanalytische Einzelsitzungen

„Isolation Consultation“ ist ein performatives Kunstprojekt, in dem der Künstler und Arzt Clemens Krauss online und gratis psychoanalytische Einzelsitzungen anbietet. Die Sitzungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Der eigentliche performative Akt unterliegt also der Schweigepflicht. Dafür subsummiert Krauss seine Eindrücke im Nachhinein und fasst Themen und Tendenzen des Besprochenen als Supervision in einem Video zusammen. Nach 100 Gratissitzungen, die über die Webseite des...

  • Zehlendorf
  • 08.05.20
  • 240× gelesen

BHC beschäftigt erstmals einen Jugend-Trainer

Zehlendorf. Der Berliner Hockey Club (BHC) hat jetzt einen hauptamtlichen Jugend-Trainer im männlichen Bereich. Casper von Quadt hat am 1. April seine Arbeit aufgenommen. Der gebürtige Hannoveraner will zunächst die Knaben A als Chefcoach übernehmen und die männliche Jugend A trainieren. Von Quadt kam als Gymnasiast zum Hockeysport. „Ich merkte aber schnell, dass ich als Spieler keine Bäume mehr ausreißen werde und habe dann auf die Trainerkarte gesetzt“, sagt der 28-Jährige. Beim BHC überzeugt...

  • Zehlendorf
  • 17.04.20
  • 33× gelesen

Müller würdigt von Weizsäcker

Dahlem. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller und der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (beide SPD) legten am 15. April Kränze am Ehrengrab Richard von Weizsäckers auf dem Waldfriedhof Dahlem ab. Anlass war der 100. Geburtstag des ehemaligen Bundespräsidenten, der 2015 verstarb. Richard Karl Freiherr von Weizsäcker war von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 Bundespräsident. Am 29. Juni 1990 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde Berlins...

  • Zehlendorf
  • 16.04.20
  • 46× gelesen

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ruft auf
Coronavirus: Suche nach möglichen Kontaktpersonen von bereits bestätigtem Fall

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat am 6. März 2020 die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten: Der am 5. März 2020 bestätigte Fall Nr. 12, ein Mann aus Reinickendorf in häuslicher Isolierung, war am Sonnabend, 29. Februar 2020, Gast im Club „Trompete“ in Tiergarten. Wer an besagtem Abend Gast im Club „Trompete“ war, wird um Folgendes von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gebeten: "Bleiben Sie bitte zu Hause. Bitte informieren Sie zudem...

  • Charlottenburg
  • 06.03.20
  • 2.577× gelesen
Sie möchten unabhängig, sachgerecht und neutral aufklären: die angehenden Ärztinnen Andrea Willeke (links) und Vanessa Muth.

Aufklärung tut not
Organspende: Medizinstudenten informieren

Peter hat einen Fahrradunfall. Er erleidet eine Hirnblutung. Zwei unabhängige Fachärzte untersuchen den Verunglückten mehrfach. Ihre Diagnose: Peter ist hirntot. Falls Peter einer Organspende zugestimmt hat, könnte jetzt mehreren schwerkranken Menschen geholfen werden. Peter gibt es nicht und auch keinen schweren Fahrradunfall mit Hirnblutung. Es ist ein Fallbeispiel. Andrea Willeke führt es gerne an, wenn sie mit Schülern ab sechzehn über das vieldiskutierte Thema Organspende spricht. Die 24...

  • Wedding
  • 22.02.20
  • 610× gelesen
Am 11. Februar ist Gerd Liesegang von allen ehrenamtlichen Aufgaben im Berliner Fußball-Verband zurückgetreten.

Ein Leben für das Miteinander im Fußball
Gerd Liesegang ist zurückgetreten

Gerd Liesegang, Vizepräsident Qualifizierung & Soziales des Berliner Fußball-Verbandes (BFV), hat am 11. Februar aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt von allen ehrenamtlichen Tätigkeiten im BFV und im Deutschen Fußball-Bund gegenüber dem BFV-Präsidium erklärt. Das Niederlegen seiner Ämter betrifft das Amt des BFV-Vizepräsidenten, die Aufgaben in der Kommission Prävention, Sicherheit und Fußballkultur im Deutschen Fußball-Bund, sein Engagement im Beirat des Fanprojektes Berlin sowie seine...

  • Charlottenburg
  • 12.02.20
  • 820× gelesen
Jochen Wagner bereitet das erste Treffen der Gesprächsgruppe „Sex&60+“ vor.

Wenn die Lust an der Liebe im Alter abnimmt
Jochen Wagner hat eine Gesprächsgruppe „SEX&60+ – Altern mit Genuss“ gegründet

Es passiert oft genug: Die Lust auf Liebe nimmt im Alter ab. Was tun, wenn es mit dem Sex nicht mehr klappt? Jochen Wagner hat sich an ein schwieriges Thema herangewagt und eine Gesprächsgruppe „SEX&60+ – Altern mit Genuss“ gegründet. „Altersbedingte Veränderungen sind für ein erfülltes Sexualleben nicht gerade förderlich. Leider wird im sozialen Umfeld fast nie darüber gesprochen, das ist aber falsch“, sagt Wagner. Er hat selbst die Erfahrung gemacht, dass es mit dem Sex nicht mehr so einfach...

  • Zehlendorf
  • 10.02.20
  • 434× gelesen
  • 1
Andrea Rudolph leitet die Berliner Geschäftsstelle der Stiftung.
3 Bilder

Hilfe für die Ärmsten der Armen
Andrea Rudolph baut für die Vicente Ferrer Stiftung die deutsche Geschäftsstelle in Berlin auf

Seit 50 Jahren gibt es die Vicente Ferrer Stiftung in Indien. Sie setzt Entwicklungsprogramme im Süden des Subkontinents um. Seit vergangenem Frühjahr ist die Stiftung nun auch in Deutschland vertreten: mit der Geschäftsstelle in Berlin. Das Büro an der Prenzlauer Promenade in Pankow ist gemütlich. Der Blick geht hinaus in einen Garten. Hier sitzen Andrea Rudolph und ihre beiden Kollegen, Sophia Köpke und Benjamin Bosch. Gemeinsam arbeiten sie daran, die Stiftung hierzulande bekannt zu machen,...

  • Pankow
  • 21.01.20
  • 319× gelesen
Nahmen an der Enthüllung der Informationsstele teil: (von links) Gerd Huwe von der BVG, Kulturstadtrat Frank Mükisch (CDU), Ingrid Reimann, Enkelin von Richard Draemert und Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin.
2 Bilder

NS-Verfolgter und U-Bahn-Visionär
Informationsstele am U-Bahnhof Onkel Toms Hütte erinnert an Richard Draemert

Am 22. Dezember 1929 gingen die U-Bahnstationen Oskar-Helene-Heim, Onkel Toms Hütte und Krumme Lanke in Betrieb. Fast auf den Tag genau 90 Jahre später, am 20. Dezember 2019, wurde eine Informationstele auf dem Vorplatz des U-Bahnhofs Onkel Toms Hütte enthüllt. Sie erinnert an Richard Draemert, Stadtältester von Berlin und Bezirksverordneter von Zehlendorf. Er war wesentlich verantwortlich für den Weiterbau der U-Bahn ab Thielplatz. Der Weg bis zur Enthüllung der Stele war lang und mühsam,...

  • Zehlendorf
  • 04.01.20
  • 304× gelesen
A. G. Jahn aus der Onkel-Tom-Siedlung gewann vier Auszeichnungen beim Deutschen Pop- und Rockpreis.

Vier Auszeichnungen für A. G. Paul
Deutscher Countrypreis geht in die Onkel-Tom-Siedlung

Zehlendorf. Der in der Onkle-Tom-Siedlung lebende Singer-Songwriter und Country-Folksänger A. G. Paul hat beim Deutschen Pop- und Rockpreis im Dezember gleich vier Auszeichnungen erhalten. Er belegte den ersten Platz in der Kategorie „Beste Countryband“. Jeweils dritte Plätze gab es in den Kategorien Gesang (Alternative und Country) sowie Bester Song (Alternative). Die prämierten Songs sind zu hören auf https://bwurl.de/14oz. A. G. Paul ist der Künstlername von Olaf Jahn. Er sucht Interessenten...

  • Zehlendorf
  • 04.01.20
  • 132× gelesen
Cäsar von Hofacker war Kopf des militärischen Widerstandes in Paris.
2 Bilder

In Plötzensee erhängt
Gedenkabend für Cäsar von Hofacker

In der Alten Dorfkirche veranstaltet der Heimatverein in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt am Freitag, 20. Dezember, 18 Uhr, einen Gedenkabend für Cäsar von Hofacker aus Anlass des 75-jährigen Jahrestages seines Todesurteils. Von Hofacker (1896-1944), ein Reserveoffizier der Luftwaffe und Cousin von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, war als führender Kopf des militärischen Widerstandes in Paris am Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 beteiligt. Der Volksgerichtshof, 1934 als Sondergericht zur...

  • Zehlendorf
  • 14.12.19
  • 1.115× gelesen
Nach dem ersten Mordfall mit Oberkommissar Kramer wird es weitere geben. Rainer Grebe plant eine Trilogie.

Illegaler Handel, NS-Vergangenheit und vier Morde
Rainer Grebe hat mit „Das Gold der Ruinen“ seinen ersten Kriminalroman veröffentlicht

„Gelesen habe ich immer gerne, aber nie geschrieben, das kam in meiner Biographie nicht vor“, sagt Rainer Grebe. So war es bis vor wenigen Jahren. Seit 2016 aber hat sich einiges verändert. Damals brachte der Zehlendorfer sein erstes Buch heraus. „Weil ich meinen beiden Töchtern etwas hinterlassen wollte, habe ich dann doch mit dem Schreiben angefangen“, berichtet Grebe. „Dabei habe ich gemerkt, dass damit auch eigene Erlebnisse bewältigt werden können.“ „Grenzgänger“ heißt der Band mit...

  • Zehlendorf
  • 22.11.19
  • 209× gelesen
  • 1
Renate und Philipp Wilkening nehmen am 19. November schon zum dritten Mal mit ihrem Unternehmen RWD GmbH  am Gute-Tat-Marktplatz teil.

Interview zum Gute-Tat-Marktplatz mit Renate und Philipp Wilkening von der Tempelhofer RWD GmbH
"Wir wollen Gutes tun, ohne Geld zu verlangen"

Soziales Engagement von Unternehmen ist vielfältig. Dies zeigt sich jedes Jahr beim Gute-Tat-Marktplatz der Stiftung Gute-Tat. Eines der teilnehmenden Unternehmen ist die RWD GmbH aus Tempelhof. Berliner-Woche-Reporterin Karen Eva Noetzel sprach mit der Firmengründerin und geschäftsführenden Gesellschafterin Renate Wilkening und mit Betriebsleiter Philipp Wilkening über ihre „gute Tat“. Herr Wilkening, womit verdient Ihre Firma ihr Geld? Philipp Wilkening: Wir bieten mit unseren zehn...

  • Dahlem
  • 12.11.19
  • 333× gelesen
Die Stele für Peter Lorenz steht an der Ecke Quermaten- und Ithweg.

„Bewegung 2. Juni“ entführte den CDU-Politiker 1975
Gedenkstele für Peter Lorenz aufgestellt

An den CDU-Politiker Peter Lorenz, der 1975 von Mitgliedern der linksterroristischen „Bewegung 2. Juni“ entführt wurde, erinnert jetzt eine Gedenkstele. Sie steht an der Ecke Quermaten- und Ithweg, 1500 Meter von Lorenz‘ ehemaligem Wohnhaus entfernt. Genau an dieser Stelle wurde der CDU-Landesvorsitzende am Morgen des 27. Februar 1975 entführt – drei Tage vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus, bei denen Lorenz als Spitzenkandiat für das Amt des Regierenden Bürgermeisters fungierte. Der...

  • Zehlendorf
  • 11.11.19
  • 504× gelesen
Der Berliner Trendsetter René Koch demonstriert an Schauspielerin Lisa Störr den neuen Look Purple, die Farbe der Saison.

Dunkle Dramatik, schillernde Sanftmut
René Koch gibt Tipps zum Herbst-/Winter-Make-up

Originalität, Luxus und Raffinesse sind die Schlagworte der kommenden Make-up-Saison. Dabei ist klar: Der pastellige „Girlie-Look“ hat genauso ausgedient wie der minimale Nude-Look. Durch diese Erkenntnis erhält das bevorstehende Herbst-/Winter-Make-up und die damit verbundene neue Farbigkeit mit dem Kontrast zwischen Hell und Dunkel eine vollkommen neue Dimension – nämlich Perfektion. Die Kosmetikindustrie hat sich darauf eingestellt. "Doch noch nie war für einen Look so viel Anleitung nötig...

  • Charlottenburg
  • 22.10.19
  • 451× gelesen
Vor fünf Jahren wurden Stolpersteine vor dem Wohnhaus der Familie Flatow in der Niklasstraße 5 verlegt.
2 Bilder

Gedenkabend für Hedwig und Georg Flatow
Erinnerung an die Ermordung von zwei Sozialdemokraten

Vor 75 Jahren ermordeten die Nazis Hedwig und Georg Flatow in Auschwitz. Aus diesem Anlass findet im Gemeindehaus Schlachtensee, Matterhornstraße 35, am Freitag, 11. Oktober, 18 Uhr ein Gedenkabend statt. Georg Flatow war der führende sozialdemokratische Referent der Weimarer Reichsregierung, der das Betriebsrätegesetz von 1920 entwickelte und verteidigt hat. Das Ehepaar Flatow wohnte in der Niklasstraße 5. Vor fünf Jahren wurden dort Stolpersteine verlegt, und die kleine Grünfäche an der...

  • Zehlendorf
  • 03.10.19
  • 145× gelesen
Foto von 1958: Klassenausflug in eine Brauerei mit Bierverkostung.
2 Bilder

60 Jahre Mittlere Reife
Jubiläums-Treffen einer Jungenklasse

Vor 60 Jahren legten Hans-Dieter Seul und seine Klassenkameraden an der ehemaligen 2. Oberschule technischen Zweigs Zehlendorf ihre Prüftung zur Mittleren Reife ab. Am Mittwoch, 25. September, treffen sich die Jungen zum Jubiläums-Klassentreffen. „Von ehemals 39 Mitschülern sind 21 mit Daten erfasst, mal sehen, wie viele zum Treffen kommen“, sagt Seul. „Ein 60-jähriges Jubiläum hat ja doch einen gewissen Stellenwert.“ Jahrzehntelang hatte man sich größtenteils aus den Augen verloren, bis an...

  • Zehlendorf
  • 14.09.19
  • 339× gelesen

STRASSENFLOHMARKT UND TOMBOLA
Strassenflohmarkt und Tombola

Am 8.9.2019 von 11 bis 15 Uhr findet im Eisvogelweg  (Onkel Toms Hütte )  EIN Straßenflohmarkt mit einer Tombola zugunsten des Kinderhospiz Sonnenhof der  Björn Schulz Stiftung statt.  Verkauft werden Kindersachen, Spielzeug, Bücher, Gartenbedarf und vieles mehr.  Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt  mit Kaffee und  Kuchen und Herzhaftem. Wir freuen uns über viele Besucher.

  • Zehlendorf
  • 05.09.19
  • 35× gelesen
Ein Gedenkstein an der Ecke Berlepschstraße und der Karl-Marx-Straße auf Kleinmachnower Gebiet erinnert an Peter Mädler, Christian Buttkus, Karl-Heinz Kube, Walter Kittel und Karl-Heinz Kube.
5 Bilder

„Hier kommt keiner mehr lebend raus!“
Das Bezirksamt und die Gemeinde Kleinmachnow gedenken gemeinsam der Mauertoten

Am Dienstag, 13. August, jährt sich der Tag des Mauerbaus zum 58. Mal. Vertreter des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf und der Gemeinde Kleinmachnow treffen sich, um an die Opfer der deutschen Teilung zu erinnern. Die Gedenkveranstaltung auf Zehlendorfer Seite beginnt um 16 Uhr in der Neuruppiner Straße am Kreuz für Karl-Heinz Kube. Anschließend geht es zur Gedenkstätte am Adam-Kuckhoff-Platz in Kleinmachnow. Auch wenn die Zahl bisher nicht genau festgelegt werden kann, kamen nach aktuellen...

  • Zehlendorf
  • 06.08.19
  • 1.025× gelesen
Simon (links) führt an diesem Besprechungsabend eine Hygieneschulung durch.

Die Helfer der Helfer
Junge Gemeindemitglieder aus Zehlendorf organisieren Schlafquartier

Zehlendorf. Als erstes wird Pizza bestellt. Eine sättigende Grundlage wird an dem Abend im Jugendhaus der evangelischen Ernst-Moritz-Arndt-Kirchengemeinde an der Onkel-Tom-Straße gebraucht. Rund 15 junge Erwachsene bereiten sich auf eine Helfertätigkeit beim Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 19.-23. Juni in Dortmund vor. Die jungen Leute bilden ein Helferteam. Sie kommen aus den drei Zehlendorfer Gemeinden Ernst-Moritz-Arndt, Paulus und Dahlem. Dieses Team verwandelt eine Schule in der...

  • Zehlendorf
  • 14.06.19
  • 202× gelesen

Beiträge zu Leute aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.