Neue Buslinie für den Südwesten
Linksfraktion will Verkehrsanbindung rund um die Sachtlebenstraße verbessern

Die 101 verbindet Zehlendorf-Mitte mit der Sachtlebenstraße im Süden des Ortsteils. Immer wieder gibt es Klagen über die Störanfälligkeit der Buslinie.
  • Die 101 verbindet Zehlendorf-Mitte mit der Sachtlebenstraße im Süden des Ortsteils. Immer wieder gibt es Klagen über die Störanfälligkeit der Buslinie.
  • Foto: Ulrike Martin
  • hochgeladen von Ulrike Martin

Eine neue Buslinie könnte die Anwohner rund um die Sachtlebenstraße besser an das öffentliche Nahverkehrsnetz anbinden. Davon ist die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) überzeugt. Das Bezirksamt soll sich bei der BVG für das Projekt einsetzen.

Die 101 fährt von der Endstation an der Sachtlebenstraße nahe der ehemaligen Teltow-Werft nach Zehlendorf Mitte und weiter über Dahlem nach Moabit und ist sehr störanfällig. Häufig fallen Busse aus. Der Bedarf nach einer besseren Verbindung sei mehrfach an die BVV herangetragen worden, erklärt die Fraktion in ihrem Antrag.

Wie könnte der Verlauf der neuen Linie aussehen? Laut Vorschlag der Linksfraktion könnte sie von der Endhaltestelle zunächst parallel zu den Haltepunkten der 101 fahren, dann über die Ludwigsfelder und Clauertstraße. „Dabei sollten fünf neue Haltestellen eingerichtet werden“, heißt es im Antrag, „an der Grundschule am Buschgraben, an der Kreuzung Ludwigsfelder und Berlepschstraße als Umsteigepunkt zur Linie 115, am Haupteingang des Museumsdorfs Düppel, an der Kreuzung Clauertstraße und Königsweg und in der Nähe der schon bestehenden Haltestelle Clauertstraße als Verbindung zu den Linien 118 und 622.“

Haltestelle fürs Museumsdorf

Weiter soll die Linie mit den gleichen Haltepunkten wie die 118 bis zum U-Bahnhof Krumme Lanke fahren. Der letzte Abschnitt soll dann entlang der Fischerhüttenstraße verlaufen, mit Stationen an der Ecke Goethe- und Hermannstraße sowie an der Parzival-Schule. Am Ende der Fischerhüttenstraße könnte eine ehemalige Wendeschleife, die in gutem Zustand sei, reaktiviert werden. So gebe es auch einen direkten Zugang zum Schlachtensee und zur Krummen Lanke.

Mit der neuen Linie, die im 20-Minuten-Takt verkehren sollte, erhielte die Grundschule am Buschgraben eine Busanbindung, auch das Museumsdorf Düppel als bedeutende touristische Attraktion des Bezirks werde endlich angefahren. Sie würde die Wohngebiete an der Sachtlebenstaße mit dem S-Bahnhof Zehlendorf und dem U-Bahnhof Krumme Lanke verbinden und damit den stark überlaufenen Knotenpunkt S-Bahnhof Zehlendorf entlasten.

Der Antrag wird am 27. Februar im Ausschuss für Ordnung, Nahverkehr und Bürgerdienste beraten.

Autor:

Ulrike Martin aus Zehlendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.