Drogenszene

Polizei, Präventionsrat und Bürger debattieren über Sicherheit im Kleinen Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 12.06.2016 | 120 mal gelesen

Berlin: Kleiner Tiergarten | Moabit. „Meiner Tochter wurde auf dem Nachhauseweg durch den Park die Handtasche entrissen. Ein anderes Mal wurde sie von zwei Männern bis zur Haustür verfolgt“, so ein Veranstaltungsteilnehmer. Anwohner des gerade umgestalteten Kleinen Tiergartens fühlen sich nicht sicher in dem Stück Grün zwischen Turmstraße und der Straße Alt-Moabit. Vor allem geht die Angst um im Gebiet zwischen Heilandskirche und Stromstraße. „Es...

Der Magdeburger Platz bekommt jetzt eine feste Umzäunung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 13.03.2016 | 26 mal gelesen

Berlin: Magdeburger Platz | Tiergarten. Die Grünanlage am Magdeburger Platz erhält eine feste Umzäunung. Die Maßnahme wird aus Mitteln des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA II) finanziert. Entsprechende Mittel waren im bezirklichen Haushalt nicht vorhanden. Nach einem Ortstermin mit dem Quartiersmanagement, dem Quartiersrat und Bürgern sind bereits Sträucher entfernt worden, um „Angsträume zu beseitigen“, so Baustadtrat Carsten...

1 Bild

SPD-Abgeordnete Ülker Radziwill informiert sich vor Ort

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Charlottenburg | am 06.10.2014 | 65 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Stuttgarter Platz ist ein Drogen-Brennpunkt. Am 29. September wollte sich die SPD-Abgeordnete Ülker Radziwill bei einem Rundgang einen Überblick über die Situation verschaffen.Seit einigen Jahren hat sich die Drogenszene vom Zoo hierher verlagert. Doch im Bezirk wird nicht nur am Stutti gedealt und konsumiert, sondern an etlichen Bahnhöfen entlang der U-Bahnlinie 7, vor allem zwischen...

1 Bild

Gut 400.000 Euro kosten die "Sitzkiesel" im Park

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 07.04.2014 | 969 mal gelesen

Moabit. Bürger sind empört. Die "Sitzkiesel" genannten Betonungetüme in Ottopark und Kleinem Tiergarten sind für einge von ihnen nicht nur hässlich, sie sind auch noch sehr teuer.Bei den Kosten werde nicht gekleckert, sondern im wahrsten Sinne des Wortes geklotzt, meint der Bund der Steuerzahler und hat mal beim Bezirksamt Mitte nachgefragt. Die Antwort lautet: Am Ende werden diese geschliffenen Steine mit gut 400.000 Euro zu...