„Was wäre wenn...?“ im Bürgerschloss Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen. Die letzte Station der Ausstellung „Was wäre wenn …?“ von Matthias Roloff ist vom 29. November bis 26. Januar 2020 das Bürgerschloss Hohenschönhausen in der Hauptstraße 44. Die Schau zeigt Fotografien aus dem Kiez, auf denen die Gebäude derart übermalt sind, dass nur die Bäume übrig blieben – mit verblüffender Wirkung. Das Projekt des Künstlers wurde aus dem Bezirkskulturfonds gefördert. Es führte Hohenschönhausener Institutionen zusammen und lud Interessierte ein, sich mit dem Thema Natur und Stadtraum auseinanderzusetzen. Die Ausstellung zeigt neben den Arbeiten, die Mathias Roloff für das Projekt geschaffen hat, weitere grafische Werke des Künstlers. Der Eintritt ist frei. bm

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.