Kunstprojekt

Beiträge zum Thema Kunstprojekt

Kultur
In Susanne Boschs Kunstprojekt geht es um das Zusammenleben von Menschen und Tieren im Ostseeviertel.
2 Bilder

Kunstprojekt auf dem Brunnenplatz
Wie Mensch und Tier im Kiez leben

„FiFis Platte. Die ganze Welt zuhause“ heißt die Kunstaktion, die bis zum 30. Oktober im Bereich des Brunnenplatzes am Prerower Platz stattfindet. Sie ist ein Ergebnis eines Wettbewerbs des Programms „Kunst im Stadtraum“. Der wurde vom Beratungsausschuss Kunst bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa initiiert. Er wählte vier interaktive Kunstprojekte aus, die seit Mai auf dem Brunnenplatz präsentiert wurden. Bisher waren hier die Projekte „Zukunftsmusical“ von Michaela Nasoetion,...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 17.09.21
  • 36× gelesen
Kultur

Fest für Menschen und ihre Hunde

Neu-Hohenschönhausen. Die Künstlerin Susanne Bosch überrascht Ortsteilbewohner und deren vierbeinige Begleiter Ende September/Anfang Oktober mit dem Kunstprojekt „FiFis Platte – Die ganze Welt zu Hause“. Dabei nimmt sie das Zusammenleben von Mensch und Tier im Ostseeviertel unter die Lupe. Zum Auftakt veranstaltet sie am 24. September ein „Wau Wow*Hunde Fest“, zu dem alle Bewohnern mit ihren Hunden willkommen sind, um sich kennenzulernen und auszutauschen. Denn im Ostseeviertel leben nicht nur...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 14.09.21
  • 11× gelesen
Kultur
2 Bilder

"Selbstbildnis 2021 - Gruppen Kunstausstellung" Vernissage am 22.09.2021 um 18:30 Uhr
"Selbstbildnis 2021 - Gruppen Kunstausstellung" Vernissage am 22.09.2021 um 18:30 Uhr

Einladung: "Selbstbildnis 2021 - Gruppen Kunstausstellung" Vernissage am 22.09.2021 um 18:30 Uhr Lancini Kunstgalerie und Modeboutique Seelingstr. 29 14059 Berlin Mobil. 0170 9368812 Emal: contact@lancini.net Aenne Burghardt Anke Leonhardt Anke Ilona Nikoleit Britta Lehmann Carmen Milhous-Arendt Christina Röhm Chalune Seiberth Daxi von Bernuth Jiaying Wu Hartmut Piecha Susanne Gawron Sibel Güler Renate Fricke Wolfgang Gründer Yan Jun Zhang Yue Ausstellung 22.September bis 06.Oktober 2021...

  • Schöneberg
  • 01.09.21
  • 66× gelesen
Bildung
3 Bilder

Pfad der Demokratie

Reinickendorf. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen sieben bis elf des Friedrich-Engels-Gymnasiums haben sich in einem Kunstprojekt mit den unveräußerlichen Grundwerten der Demokratie beschäftigt. Mit Hilfe von großformatigen Schablonen sollten die Begriffe wie Menschenwürde oder Meinungsfreiheit eigentlich auf den Gehweg der Emmentaler Straße gesprüht werden. Als das nicht möglich war, wurde der "Pfad der Demokratie" durch die Schule und auf dem Schulhof angelegt. Präsentiert wurde das...

  • Reinickendorf
  • 29.05.21
  • 62× gelesen
Kultur
Bunte Seelenvögel und anderes Getier hat Michael Schmitt von "MoArts" gemalt.

Seelenvögel und anderes Getier
Kunstgruppe "MoArts" stellt im SOS-Kinderdorf aus

Ein Jahr lang hat der "Seelenvogel" die Kunstgruppe "MoArts" des Unionhilfswerks kreativ beschäftigt. Ihre Arbeiten sind nun im SOS-Kinderdorf zu sehen. Der "Seelenvogel" ist ein ganz besonderer Vogel. "Er schließt die Seele auf für die Gefühle und öffnet die Augen für andere Tiere", sagt Birgitta von Homeyer. Sie ist die Initiatorin des Kunstprojekts mit "MoArts". Die "MoArts" sind eine Kunstgruppe im Unionhilfswerk für Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung. Gegründet 2009,...

  • Moabit
  • 24.04.21
  • 56× gelesen
Bildung
Pfad statt Zaun. Die Schüler entdeckten ihr Schulgelände neu.

Spurensuche auf dem Schulgelände
Hannah Höch Campus beteiligte sich an Kunstprojekt

Schülerinnen und Schüler des Campus Hannah Höch haben am Kunstprojekt "Bildung in Beton" des Hauses der Kulturen der Welt teilgenommen. Dabei galt es, das Schulgelände zu erforschen und nach unbeachteten oder selbstverständlichen Orten zu fahnden, die niemand mehr hinterfragt. Die Teilnehmer wurden dabei fündig. Sie entdeckten einen Zaun, der anscheinend vergessen wurde, als aus der Greenwich-Oberschule und der Grundschule 31 der Hannah Höch-Campus entstand. Das Hindernis zwischen den heutigen...

  • Märkisches Viertel
  • 04.04.21
  • 39× gelesen
Kultur

Künstler gesucht
Geld für Kunstprojekte zu vergeben

Charlottenburg-Wilmersdorf. „STADT findet KUNST.BERLIN 2021“: Für temporäre künstlerische Projekte im Bezirk stellt der Fachbereich Kultur auch 2021 wieder Fördermittel in Höhe von 25 000 Euro zur Verfügung. Unter dem Motto "Umsonst und draußen" muss ein Konzept für eine Kulturveranstaltung zwischen Mai und Ende September 2021 an einem öffentlich zugänglichen Ort im Bezirk eingereicht werden – von der temporären Intervention bis zur mehrtägigen Open-Air-Ausstellung sind Antragsformate...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.02.21
  • 68× gelesen
Leute

Einsame Menschen für Kunstprojekt gesucht

Schöneberg. Für eine Arbeit über Einsamkeit sucht die Künstlerin Karina-Sirkku Kurz Menschen, die sich einsam fühlen und über ihre Erfahrungen so ganz ohne soziale und physische Kontakte während der Corona-Pandemie erzählen wollen. Karina-Sirkku Kurz nutzt diese Berichte als Ausgangspunkt für ihre künstlerischen und fotografischen Erkundungen. Mit ihrer Arbeit will sie auf ein Phänomen von aktueller gesellschaftlicher Relevanz aufmerksam machen. Für dieses Projekt hat die Künstlerin vom „Haus...

  • Schöneberg
  • 20.02.21
  • 48× gelesen
Kultur
Der Kummerkasten zieht um: Zwei Wochen lang stand er im Volkspark Wilmersdorf, jetzt sammelt er für zwei Wochen am Savignyplatz den Kummer der Menschen ein.

Den Kummer zurücklassen
Kunstprojekt setzt sich kreativ mit Corona-Sorgen auseinander

„Kummerkasten“ steht auf der grünen Säule, die bis zum Wochenende im Volkspark Wilmersdorf für Aufmerksamkeit sorgte und jetzt am Savignyplatz die Sorgen der Menschen sammelt. In den umgestalteten Briefkasten kann jeder seinen größten Kummer im Corona-Jahr einwerfen und ihn so in diesem außergewöhnlichen Jahr zurücklassen. Die Idee zum Kunstprojekt „Lock Down 2020!“ hatten die Künstlerinnen Dagmar Gester, Ale Senso und Selda Asal. „Der Begriff Lockdown hat mich inspiriert einen wirklichen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.11.20
  • 89× gelesen
Kultur

"Wir - weltoffen, individuell, respektvoll"
Menschliche Eichenholzskulptur in der Landesvertretung

Mitte. Bei einem Spaziergang zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor, auf Höhe der Hessischen Landesvertretung an der Ecke Ebertstraße/In den Ministergärten, fällt eine Skulptur ins Blickfeld, die auf einer Anhöhe steht. Der hessische Künstler Stephan Guber hat 2017 das Projekt: „Wir – weltoffen, individuell, respektvoll“, mit fünf lebensgroßen menschlichen Eichenholzskulpturen geschaffen und zu einer Gruppe arrangiert. Zwei Jahre hat Guber an der Installation gearbeitet, die auf dem...

  • Mitte
  • 09.11.20
  • 115× gelesen
Kultur
Gruppenbild mit Intendant vor einer Tape Wand. Die Kunstwerke schmücken die Fassaden der Container.
5 Bilder

14 kreative Köpfe und etliche Meter buntes Tape
Gymnasiasten verschönern Bürocontainer vom Deutschlandradio

Bunt, bunter, Tape Art: Schüler des Rückert-Gymnasiums haben die öden Container im Hof des Berliner Funkhauses verschönert. Dafür gab es jetzt ein dickes Lob vom Intendanten des Deutschlandradios. 14 kreative Köpfe, 28 Leinwände und etliche Meter buntes Tape – das perfekte Rezept für einen heiß ersehnten frischen Anstrich. Was noch fehlte, war eine ausführliche Einführung in die Tape Art-Technik. Dann aber machten sich die Schüler des Rückert-Gymnasiums mit vielen Ideen im Gepäck ans kreative...

  • Schöneberg
  • 10.09.20
  • 243× gelesen
Kultur
2 Bilder

Ausstellung "Kontraste in Harmonie" mit Werken der Künstler in der Lancini Kunstgalerie
Ausstellung "Kontraste in Harmonie" mit Werken der Künstler in der Lancini Kunstgalerie

Einladung Vernissage: Sa., 05. September 2020, 19:00 Uhr Lancini - Kunstgalerie und Modeboutique Ausstellung "Kontraste in Harmonie" mit Werken der Künstler Desi Deneva - Malerei(Sofia, Bulgarien) Axel Bunt und Glänzend - Reliefmalerei (Berlin, Deutschland) zu Texten von Anne Fritsche - Lyrik (Berlin, Deutschland) musikalische Begleitung Christian Glaser - Saxophon (Berlin, Deutschland) Ort: Lancini Kunstgalerie & Mode-Boutique Seelingstr. 29 14059 Berlin Email: lancini@contact.net Mobil: 0170...

  • Schöneberg
  • 02.08.20
  • 99× gelesen
Kultur
Die Friedenswand in der Großen Hamburger Straße
2 Bilder

Die Berliner Friedenswand
Kreative Kunst für den Frieden

Mitte. Jugendliche aus aller Welt wollen mit kreativer Kunst die Welt friedlicher machen. Nach London, New York und anderen Städten haben 2013 auch Kinder und Jugendliche aus 12 Berliner Schulen an einer Friedenswand mitgewirkt, die in der Großen Hamburger Straße 25 in der Spandauer Vorstadt in Berlin-Mitte an einer Hauswand zu sehen ist. Die Berliner Friedenswand ist Teil des Young Minds Build Bridges Programms von CITY-arts, Gemeinsam mit der Künstlerin Svenja Teichert, die sich in ihrem...

  • Mitte
  • 29.01.20
  • 83× gelesen
Kultur
Auf der Fläche vor der Bibliothek am Wasserturm sind jeden Monat drei neue Plakatmotive mit Notizen des Augenblicks zu sehen.
2 Bilder

Notizen des Augenblicks
Zwölfmal drei Plakate werden aufgestellt

Auf dem Gelände des Kultur- und Bildungszentrums Sebastian Haffner ist ein Kunstprojekt gestartet. Auf der Grünfläche vor dem Gebäude an der Prenzlauer Allee 227 stehen seit einigen Tagen drei Säulen, auf denen Plakate angebracht sind. Darauf ist zu lesen: Note di Sguardi – Notizen des (Augen-)Blicks. Das ist auch der Titel des Kunstprojekts, in dessen Rahmen ein Jahr lang jeden Monat neue Plakate zu sehen sind. 36 Künstler beteiligen sich. Das Besondere ist, dass sie aus drei Orten kommen, an...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.01.20
  • 69× gelesen
Soziales

Jahresausstellung der Villa Global

Lichtenberg. „Ich lebte dort, jetzt lebe ich hier“ lautet der Titel der Jahresausstellung des Atelier Global, die bis zum 8. Februar im Nachbarschaftshaus Orangerie in der Schulze-Boysen-Straße 38 zu sehen ist. Das Atelier Global ist eine ehrenamtliche Initiative, im Rahmen derer Flüchtlinge gemeinsam mit Ehrenamtlichen und Berliner Künstlern kreativ sind. Das Atelier besteht aus einem Kunstbereich für Kinder und Jugendliche und einem Nähprojekt für Frauen. Seit 2016 wird es vom Bezirksamt...

  • Lichtenberg
  • 01.01.20
  • 50× gelesen
Kultur

„Was wäre wenn...?“ im Bürgerschloss Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen. Die letzte Station der Ausstellung „Was wäre wenn …?“ von Matthias Roloff ist vom 29. November bis 26. Januar 2020 das Bürgerschloss Hohenschönhausen in der Hauptstraße 44. Die Schau zeigt Fotografien aus dem Kiez, auf denen die Gebäude derart übermalt sind, dass nur die Bäume übrig blieben – mit verblüffender Wirkung. Das Projekt des Künstlers wurde aus dem Bezirkskulturfonds gefördert. Es führte Hohenschönhausener Institutionen zusammen und lud Interessierte ein, sich...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 21.11.19
  • 80× gelesen
Kultur
Projektteilnehmer um Koordinatorin Lina Fügmann (Zweite von links) weihten kürzlich ihr neues Wandmosaik ein.
5 Bilder

Zurück ins Leben
Neues inklusives Projekt in der Brotfabrik motiviert und stärkt Menschen auf der Suche nach einem Job

Wer aus der Heinersdorfer Straße auf den Caligariplatz läuft, wird an der Wand der Brotfabrik ein neues Kunstwerk entdecken. Dort hängt seit wenigen Tagen ein nagelneues inklusives Mosaik, das unter dem Motto „Zurück ins Leben“ entstand. Es ist 90 mal 250 Zentimeter groß und das erste Ergebnis eines neuen Projektes, das seit einigen Wochen in der Brotfabrik läuft. In diesem werden Menschen ohne Arbeit angeregt, wieder Motivation und Lebensmut zu finden. Dort werden sowohl Arbeitslose als auch...

  • Weißensee
  • 03.11.19
  • 189× gelesen
Kultur
6 Bilder

Mit der Pferdetram durch die Reichenberger
Straßenpflaster wird zum Kunstprojekt

Kreuzberg. Mit ihren zwei Kilometern zählt die Reichenberger Straße in Berlin-Kreuzberg zu den längsten Straßen im Bezirk. Sie galt einst als typische Berliner Straße, ein Boulevard mit breiten Bürgersteigen, einem Theater und Straßencafés und kleinen Hinterhofwohnungen. Davon ist heute nur noch wenig zu sehen, obwohl inzwischen wieder ein Wandel eintritt, um das Image einer schmuddeligen Straße loszuwerden. Da die Reichenberger den Krieg einigermaßen schadlos überstand, flaniert man an...

  • Kreuzberg
  • 29.10.19
  • 848× gelesen
KulturAnzeige
Die Galerie Berlin (Achtzig-Galerie) zeigte eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“ zur Art Week Berlin.
In der Gruppenausstellung sind wie folgt vertreten: Gastkünstler: Osenchakova, Grewe, Schneider, Khanova, Barkow, HermyM, Mackert und Volker Nikel.
2 Bilder

Die Galerie Berlin (Achtzig-Kunstgalerie) präsentierte parallel zur Art Week Berlin eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“
Die Kunstsammler steuerten in die Achtzig Galerie für moderne Malerei

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Die aktuelle GruppenausstellungDie Galerie Berlin (Achtzig-Galerie) zeigte eine Vernissage zum Freitag, den 13. September 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Internationale Kunstausstellung“ zur Art Week Berlin. In der Gruppenausstellung sind wie folgt vertreten: Gastkünstler:Osenchakova, Grewe, Schneider, Khanova, Barkow, HermyM, Mackert und Volker Nikel. Feste Künstler: Hanna Albrecht, Renélo Mooschaer (Universität der Künste Berlin),...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.09.19
  • 431× gelesen
Bildung

Bildungsliverollenspiel für Kinder und Jugendliche
Zauberschule Wandernde Akademie Trelux

Die Wandernde Akademie Trelux öffnet im Oktober zum ersten Mal ihre verborgenen Pforten in Berlin, um euch in Sachen Zauberkunst und Hexerei zu schulen. Neben unterschiedlichen Kursen in verschiedensten Disziplinen der magischen Künste gibt es natürlich auch Gelegenheit euer Können zu beweisen oder euch in gemeinsamer Runde zu Austausch und Unterhaltung zusammenzufinden. Doch seid stets auch wachsam, da eine magischer Ort wie die Wanderakademie Trelux auch bisweilen Wesen aus anderen Welten...

  • Bezirk Pankow
  • 16.08.19
  • 63× gelesen
Kultur
Der Bildende Künstler aus Alt-Hohenschönhausen Mathias Roloff fragt mit einem Kunstprojekt "Was wäre, wenn?" und zeigt dazu eine Ausstellung.
3 Bilder

Wie sähe die Stadt ohne Häuser aus?
Kunstprojekt von und mit Mathias Roloff stellt den Baum als Kulturgut in den Fokus

Was wäre, wenn? Wer hat sich diese Frage – egal in welchem Zusammenhang – noch nie gestellt? Mathias Roloff ist Bildender Künstler aus Alt-Hohenschönhausen und hat das Gedankenspiel zu einem Kunstprojekt gemacht. Alles dreht sich um unsere wichtigsten Stadtpflanzen: die Bäume. Sein Atelier in den Studios ID liegt direkt gegenüber der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dort, im Kiez rund um die Genslerstraße, ist Mathias Roloff auch aufgewachsen und kennt, wie man sagen könnte, jeden Baum. Die Idee...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.07.19
  • 309× gelesen
Kultur

Ein Labyrinth aus Steinen

Neukölln. Ellen Esser eröffnet am Sonnabend, 25. Mai, ein Steinlabyrinth in der Hasenheide – nahe der Ecke Fontanestraße und Columbiadamm. Mit dabei sind viele Künstlerkollegen, die im Labyrinth und auf der angrenzenden Wiese auftreten. Von 15 bis 20 Uhr gibt es Musik, Tanz, Performances, Malerei, Lesungen, Installationen und noch viel mehr. Das gesamte Programm ist zu finden unter https://bwurl.de/14cb. Ellen Esser hat lange als Schauspielerin gearbeitet, sie ist Autorin und im vergangenen...

  • Neukölln
  • 22.05.19
  • 223× gelesen
  • 1
Kultur
Etwas ist anders an diesem Knallerbsenstrauch im Prinzenviertel.

Ausstellung im Stadthaus
Knallerbsenstrauch im Kunstprojekt

Künstlerin Angelika Wischermann stellt derzeit im Stadthaus Lichtenberg in der Türrschmidtstraße Ergebnisse einer Projektarbeit aus. Entstanden sind sie im Rahmen ihres Gastaufenthalts in den Lichtenberg Studios im Februar. Während der Recherchen für ihr Projekt in Lichtenberg stieß die Künstlerin auf das Prinzenviertel in Karlshorst. Das Wohngebiet, in den 1920er-Jahren erbaut, weckte Kindheitserinnerungen. Deshalb wählte die Künstlerin den Kiez für ihre "Intervention". Sie beschäftigte sich...

  • Rummelsburg
  • 15.05.19
  • 155× gelesen
Kultur

Vergangenheit und Jetzt im Klang
Kunstperformance in der Pfarrkirche

Wie zeigt sich die Vergangenheit im Jetzt? Dem geht die Kunstperformance „fern – nah“ nach, die am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr in der Alten Pfarrkirche am Loeperplatz zu erleben ist. Credo der Macher vom Kunstkollektiv WAH: Vergangenes bleibt als Echo, Nachhall, Spur – als Erinnerung und Imagination. Raum speichert die Zeit, Klang fächert sie auf. Mit akustischen und elektroakustischen Klängen bringen Jagna Anderson, Dodi Helschinger und Anja Weber (WAH) Zeit- und Raumschichten zum Schwingen. ...

  • Lichtenberg
  • 03.05.19
  • 57× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.