Unermüdlicher Beobachter
Zeichnungen von Peter Schulz Leonhardt in der Galerie 100

Stehender Akt von Peter Schulz Leonhardt, Arbeit aus 2018 in Bleistift, Farbstift und Acryl.
  • Stehender Akt von Peter Schulz Leonhardt, Arbeit aus 2018 in Bleistift, Farbstift und Acryl.
  • Foto: Peter Schulz Leonhardt
  • hochgeladen von Berit Müller

Handzeichnungen und Druckgrafiken des Berliner Künstlers Peter Schulz Leonhardt zeigt die Galerie 100 in ihrer aktuellen Ausstellung. Zu sehen ist sie noch bis zum 19. Juni.

Peter Schulz Leonhardt wurde 1963 in Prenzlau geboren und studierte von 1991 bis 2001 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Dinge und Szenen zeichnerisch zu erfassen, ist Grundlage seiner Arbeit, Selbstverständnis und Bedürfnis. Eindrücke sammelt er mit dem Skizzenblock – oft im Theater, im Ballett oder in der Natur.

Mehrere Themenzyklen seiner Handzeichnungen und Druckgrafikwerke hat er Gedichten, Theaterstücken oder Schauspielern gewidmet. Aus dem unermüdlichen Beobachten und Notieren hat er eine ganz eigene Handschrift entwickelt, die seine Bilder und Grafiken besonders macht. Peter Schulz Leonhardt lebt und arbeitet als Zeichner, Grafiker und Illustrator in Berlin.

Geöffnet ist die Galerie 100 in der Konrad-Wolf-Straße 99 dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Informationen gibt unter 711103.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen