Rudern für Anfänger
Kinder und Jugendliche sind zum Sommercamp eingeladen

Manche rudern gerne allein im Einer, die meisten finden sich jedoch zu Mannschaften zusammen.
  • Manche rudern gerne allein im Einer, die meisten finden sich jedoch zu Mannschaften zusammen.
  • Foto: pv
  • hochgeladen von Ulrike Lückermann

Wer in Neukölln rudern lernen möchte, hat es schwer. Im Bezirk gibt es nur zwei einschlägige Vereine, beide haben ihren Sitz an der Haarlemer Straße 45. Umso schöner, dass dort ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche stattfindet. Anmelden können sich Interessenten ab sofort.

„Sommer, Sonne, Wassersport“ heißt es vom 13. bis 16. August. Das Angebot richtet sich an zehn- bis sechzehnjährige Mädchen und Jungen. An den vier Tagen sind sie von 9 bis 17 Uhr willkommen. Sie rudern im Einer, Vierer und Achter, außerdem stehen Schwimmen, Minigolf und andere Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Die Kosten betragen 50 Euro, Mittagessen und Getränke eingeschlossen.

Welche sportlichen Voraussetzungen sind mitzubringen? „Keine. Rudern lernen kann jeder. Man muss nur schwimmen können“, sagt Ulrike Suchantke vom Neuköllner Ruderclub Berlin (NRCB). Natürlich sollten die Kinder und Jugendlichen Spaß an der Sache mitbringen und gerne draußen unterwegs sein. Außerdem ist es für Ruderer wichtig, als Einzelkämpfer zurechtzukommen, aber doch lieber Teil einer Mannschaft zu sein.

An der Haarlemer Straße 45 ist seit vielen Jahren die „Rudergesellschaft Wiking“ ansässig. Weil dort jedoch nur Jungen und Männer als Vereinsmitglieder aufgenommen werden, gründeten Mädchen und Frauen vor drei Jahren einen eigenen Verein – den NRCB – und mieteten sich bei den Wikingern ein. Also gilt: Egal ob männlich oder weiblich, wer Lust hat, nach dem Sommercamp weiterzumachen, findet dort eine sportliche Heimat.

Die Lage des Vereinshauses und der Bootsschuppen ist ideal. Nur eine schmale Straße trennt sie vom Wasser. Hier, am Britzer Hafen Ost, treffen sich der Neuköllner Schifffahrtskanal, der Britzer Verbindungskanal und der Teltowkanal. Mit dem Ruderboot ist auch die Spree schnell erreicht.

Zu den Verkehrsverbindungen: Wer nicht mit dem Fahrrad kommen will, steigt am U-Bahnhof Blaschkoallee aus und erreicht das Vereinsgelände nach einem Fußweg von gut zehn Minuten.

Interessenten sollten sich spätestens bis zum 1. August anmelden unter andre.grossmann@rg-wiking.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen