Anzeige
  • 14. März 2018, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Psychisch krank durch Rassismus

20. März 2018 um 17:00
Quartiersmanagement Moabit West, 10553, Berlin

Moabit. Diskriminierungen bis hin zu rassistischen Übergriffen, insbesondere gegen Muslime, seien Alltag in Schule und am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Supermarkt, so die Erfahrung der Initiative Transaidency und des Netzwerks Integration. Über Auswirkungen von Rassismus und Islamfeindlichkeit auf Einzelne und die Gesellschaft als Ganzes spricht Anisa Saed-Yonan, Psychologin und Psychotherapeutin in der Erziehungsberatungsstelle des SOS-Kinderdorfs Moabit, am 20. März, 17 Uhr, im Büro des Quartiersmanagements Moabit-West, Rostocker Straße 3. Der Eintritt ist frei. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige