Anzeige
  • 25. April 2016, 16:47 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

CID UNESCO Tanztag

29. April 2016 um 17:00
Dödjungling, 12053, Berlin

Jedes Jahr am 29. April zelebrieren Millionen von Tänzern auf der ganzen Welt den Welt-Tanz-Tag. Im Jahr 1982 ins Leben gerufen und seitdem koordiniert durch den Internationalen Tanz Rat CID von der UNESCO, richtet er sich an alle: TänzerInnen und Nicht-TänzerInnen, Amateure und Profis, Jung und Alt, private Unternehmen genauso wie öffentliche Institutionen.

Die Berliner Dzogchen Gemeinschaft wird mit „Khaita" (Harmonie im Raum), modernen tibetischen Tänzen daran teilnehmen. Im Rahmen eines kleinen Frühlingsfestes, wird im Zentrum des gemeinnützigen Vereins, dem „Dödjungling", in der Neckarstr. 12, in Neukölln für alle Interessierten ein Tanz-Workshop dazu angeboten.
Beginn 17 Uhr.
Eine gute Gelegenheit durch das freudvolle miteinander Tanzen in direkten Kontakt mit der Kultur Tibets und ihren Werten zu kommen.
Die Choreografie der Tänze basiert auf den Rhythmen und Melodien der Lieder junger, tibetischer Künstler und auf den Bildern vom Leben am „Dach der Welt". Die Lieder bezeugen die Vitalität der alten Kultur, deren Hauptmotiv das Glück aller Wesen und das Leben in Harmonie mit ihrer Umwelt ist.

In Zusammenarbeit mit dem International Institute for Tibetan Culture:
http://www.shangshunginstitute.org/index.php/en/
Das Programm wird durch Spenden ermöglicht.

Kontakt:
Internationale Dzogchen Gemeinschaft
Dödjungling

Neckarstr. 12
12053 Berlin

www.dodjungling.de

Autor: Birgit Geisel
aus Neukölln
Anzeige