Anzeige
  • 12. Juni 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Praunheim-Film im Heimathafen

21. Juni 2017 um 20:30
Heimathafen Neukölln, 12043, Berlin

Neukölln. „Act! Wer bin ich?“ heißt der neue Dokumentarfilm von Rosa von Praunheim. Am Mittwoch, 21. Juni, um 20.30 Uhr wird im Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, Premiere gefeiert. Es geht um die Arbeit der Gruppe „Act“. Ins Leben gerufen wurde sie von der Theaterpädagogin und Lehrerin Maike Plath, die fast zehn Jahre an einer Hauptschule in Neukölln arbeitete. Normaler Unterricht war dort kaum möglich. Sie fing an, mit den Jugendlichen stattdessen Theater zu machen und hatte damit Erfolg. Als das Schulamt sie zum Dienst nach Vorschrift aufgeforderte, gab sie ihre Verbeamtung auf und leitet jetzt mit zwei anderen Frauen den Verein „Act“. Rosa von Praunheim hat mit seinem Filmteam 2015/16 über viele Monate die Entwicklung des Stückes „How long is Paradise“ im Heimathafen beobachtet. Der Eintritt beträgt zehn, ermäßigt sechs Euro. Karten gibt’s unter  56 82 13 40 und karten@heimathafen-neukoelln.de. sus

Autor: Susanne Schilp
aus Neukölln
Anzeige