Anzeige
  • 1. März 2018, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Pianist organisiert Konzert zugunsten des Sonnenhofhospizes

9. März 2018 um 19:00
Carl-von-Ossietzky-Gymnasium, 13187, Berlin

Zu einem Benefizkonzert zugunsten des Kinderhospizes Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung lädt der Pianist Evgeny A. Nikiforov am 9. März um 19 Uhr ins Carl-von-Ossietzky-Gymnasium in der Görschstraße 42/44 ein.

Die von Nikiforov organisierten Benefizkonzerte haben bereits Tradition. Seit 2011 hat er fünf davon, immer an anderen Orten, organisiert. Für das sechste erklärte sich die Leitung des Pankower Gymnasiums bereit, die Aula der Schule zur Verfügung zu stellen. Der Erlös des Konzerts kommt der Björn-Schulz-Stiftung zugute. Diese ist Träger des Kinderhospizes Sonnenhof in der Wilhelm-Wolff-Straße 38 in Niederschönhausen.

Für die Teilnahme am Benefizkonzert 2018 konnte der Pianist mit russischen Wurzeln Musiker aus Deutschland, Russland und Südkorea begeistern. Mitwirkende sind unter anderem Natalia Muradymova (Sopran), Anna Warnecke (Mezzosopran), Seungyeop Lee (Tenor) sowie erstklassige Instrumentalisten und das Schulorchester des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums unter Leitung von Martin Schmidt. Gespielt werden Werke von Charpentier, Bach, Händel, Beethoven, Schumann, Mahler und anderen. Die Schirmherrschaft für das Konzert übernahm Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Der Eintritt zum Konzert kostet 20, ermäßigt 15 Euro.

Karten können unter 22 43 81 72 oder per E-Mail info@evgeny-nikiforov.de reserviert werden. Sie sind aber auch an der Abendkasse erhältlich.
Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige