Pankow - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Sozialarbeiter Klaus Dieter Spangenberg hat schon früh Erfahrungen als Berater gesammelt.

Keine leichtfertigen Urteile
Klaus Dieter Spangenberg arbeitet ehrenamtlich für die Aidshilfe – als Betroffener

Die Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung bleiben anonym. Das verschafft Klaus Dieter Spangenberg die nötige Distanz. Als Telefonberater für die Berliner Aidshilfe zu arbeiten, ist keine einfache Aufgabe. Spangenberg ist diskret. Über die Fälle, die er seit Beginn seines Engagements im Jahr 2016 am Telefon zu hören bekommen hat, spricht der 55-Jährige nicht. Dafür gerne über seine Einsatzbedingungen im vierten Obergeschoss der Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 und über die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.07.19
  • 179× gelesen
Tina Krone wurde vom Bürgermeister Sören Benn (links) und BV-Vorsteher Michael van der Meer (rechts) mit der Bezirksmedaille ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Siegfried Zoels.
3 Bilder

Politische Wende mitgestaltet
Tina Krone erhielt die diesjährige Pankower Bezirksmedaille

Tina Krone ist mit der Pankower Bezirksmedaille 2019 ausgezeichnet worden. Auf dem Jahresempfang von Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und Bezirksamt wurde die Pankower Bezirksmedaille zum sechsten Mal verliehen. In diesem Herbst wird der 30. Jahrestag des Mauerfalls begangenen. Und Tina Krone, Jahrgang 1957, ist eine der Pankowerinnen, die sich für die politische Wende im Osten Berlins engagierten. Sie studierte an der Humboldt-Universität und arbeitete seit 1982 als Lehrerin in...

  • Pankow
  • 27.06.19
  • 58× gelesen
Andreas Stamm arbeitete einige Jahre lang in der HO-Gaststätte „Zum Schultheiss Spezialausschank“. Als Erinnerung hat er immer noch eine Speisekarte aus jener Zeit.
5 Bilder

Weinstock prägte den Biergarten
Andreas Stamm erinnert sich gern an die Zeit an der Luke

Es war ein sehr alter Weinstock, der Andreas Stamm an seine alte Wirkungsstätte führte. „Hier hat sich vieles verändert“, sagt er, als er mit dem Reporter vom Eschengraben in die Berliner Straße 80 einbiegt. Wo einst Pferdeställe der Willner-Brauerei standen, wird zurzeit ein Neubau hochgezogen. An einem Bauzaun zupft Andreas Stamm an einem Stück Wurzel des einstigen Weinstocks. „Mensch“, sagt er und kann es nicht fassen, „der alte Weinstock ist tatsächlich weg. Dabei war der fast 200 Jahre...

  • Pankow
  • 28.05.19
  • 81× gelesen
Franziska Witt und Mitarbeiterin Monic Clement im Pankower Saunarium: Für weitere drei Jahre kann die Wellness-Oase bleiben.
4 Bilder

Saunarium kann weitermachen
Vermieter und Betreiber fanden für die nächsten drei Jahre eine Lösung

Die Nutzer des Saunariums sind in Feierlaune. Die Wellness-Oase in der Breiten Straße 22b kann für drei weitere Jahre bleiben. Darauf einigten sich die Cajewitz-Stiftung und die Betreiberin, die Saunagesellschaft Samag GmbH. Wie berichtet, sollte das Saunarium zum 30. April schließen. Bereits vor einem Jahr teilte die Cajewitz-Stiftung ihrer Mieterin mit, dass der seit 2001 bestehende Mietvertrag nicht mehr verlängert wird. Franziska Witt, die das Saunarium bisher gemeinsam mit Ekkehard...

  • Pankow
  • 18.04.19
  • 165× gelesen
Nella Clara Werner ist die Gewinnerin des Pankower Vorlesewettbewerbs und tritt nun beim Berlinausscheid an.
6 Bilder

Kür und Pflicht
Nella Clara vertritt jetzt Pankow beim Berliner Vorlesewettbewerb 2019

Nella Clara Werner aus der 6a der Grundschule an den Buchen hat den bezirklichen Vorlesewettbewerb 2019 gewonnen. Sie tritt als nächstes beim Berliner Vorlesewettbewerb am 22. Mai an. Der Vorlesewettbewerb für Schüler der sechsten Klassen ist in diesem Jahr bereits zum 60. Mal vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisiert worden. Zunächst fanden in den einzelnen Klassen der 32 teilnehmenden Pankower Schulen Vorausscheide statt, dann wurden die besten Vorleser der jeweiligen Schule...

  • Pankow
  • 10.04.19
  • 123× gelesen
Die Pankower Autorin Cally Stronk, hier beim Ravensburger Lesefest, kann auf den Preuschhof-Preis hoffen.

Geschichte zum Mutmachen
Pankower Autorin Cally Stronk ist für den Preuschhof-Preis nominiert

Über eine besondere Ehrung kann sich die Pankower Autorin Cally Stronk freuen. Ihr Buch „Theo und der Mann im Ohr“, das im Ravensburger Verlag erschien, ist für den diesjährigen Preuschhof-Preis nominiert. Es zählt damit zu den zehn besten deutschsprachigen Büchern des Jahres für Erstleser. Nach dieser Nominierung der besten Bücher durch eine Expertenjury aus Erwachsenen, wird nun eine Kinderjury entscheiden, welches Buch mit dem mit 1000 Euro dotierten Preuschhof-Preis ausgezeichnet wird....

  • Pankow
  • 28.03.19
  • 75× gelesen
„Der Spaziergänger von Pankow“ Arwed Steinhausen ganz in seinem Element bei einem seiner Spaziergänge.
2 Bilder

Der Spaziergänger
Der Pankow-Kenner Arwed Steinhausen wird am 10. März 90 Jahre alt

Die meisten Pankower kennen Arwed Steinhausen. Sein Wissen über die Bezirksgeschichte ist phänomenal. Und wenn er auf seine charmante Art Geschichten über Pankow erzählt, dann hören ihm alle aufmerksam zu. Am 10. März feiert Arwed Steinhausen seinen 90. Geburtstag. „Der Spaziergänger von Pankow“ bietet trotz seines hohen Alters noch immer Führungen durch durch die Pankower Ortsteile an. Er ist mit Leib und Seele Pankower. Er wurde in diesem Bezirk getauft, hat immer hier gewohnt und...

  • Pankow
  • 06.03.19
  • 227× gelesen
  •  1

Schiedsmann weiter im Amt

Pankow. Axel Beyer wurde von der BVV für die nächsten fünf Jahre zum Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk 3 gewählt. Dieser erstreckt sich in Pankow von der S-Bahnlinie Heinersdorf-Bornholmer Straße bis an die Grenze zum Bezirk Mitte und an die Ortsteilgrenze zu Niederschönhausen. Axel Beyer ist bereits seit 1997 Schiedsmann und nahm seitdem nach Einschätzung der BVV sein Ehrenamt pflichtbewusst wahr. Im Wesentlichen besteht die Aufgabe des Schiedsmannes darin, anderen Menschen in...

  • Pankow
  • 03.12.18
  • 14× gelesen
In der Marthastraße 10 wohnte Emma Ihrer.
2 Bilder

Bezirk würdigt Frauenrechtlerin
Der Pankower Ratssaal wird nächstes Jahr nach Emma Ihrer benannt

Der Große Ratssaal im Rathaus in der Breiten Straße 24a-26 wird nach einer Frau benannt. Die Benennung erfolgt nach Mehrheitsbeschluss der BVV anlässlich des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland. Vorgesehen ist, den Saal nach Emma Ihrer (1857-1911) zu benennen. Diese engagierte sich um 1900 besonders in der Frauenbewegung. 1890 wurde sie als erste Frau in die Generalkommission der Gewerkschaften in Deutschland gewählt. Ihrer trat als Herausgeberin der...

  • Pankow
  • 07.11.18
  • 60× gelesen
Michael Bienert begab sich auf Brechts Spuren.

Brechts Berlin
Michael Bienert legt neuen Band aus der Reihe „Literarische Schauplätze“ vor

„Brechts Berlin. Literarische Schauplätze“ ist der Titel eines Buches, das Anfang November im Verlag Berlin Brandenburg (vbb) erscheint. Der Pankower Autor Michael Bienert begab sich auf eine interessante Spurensuche in der Stadt. Er suchte nach heute noch Vorhandenem aus der Zeit, in der Bertolt Brecht in Berlin lebte. Für diesen war Berlin die „Stadt, die klug macht“. Seit 1920 versuchte Brecht, im Literatur- und Theaterbetrieb der Metropole Fuß zu fassen. Nach etlichen Rückschlägen wurde...

  • Pankow
  • 26.10.18
  • 118× gelesen
Katrin Müller und Lotta sind seit acht Jahren ein tolles Gespann. Sie kommen schnell mit Menschen in Kontakt und helfen Patienten, ihre Ängste Schritt für Schritt zu überwinden.
2 Bilder

Eisbrecherin und Brückenbauerin
Mit ihrer Therapiehündin Lotta hilft Katrin Müller Menschen, ihre Ängste zu überwinden

Man sieht es ihnen auf den ersten Blick nicht an, aber sie sind ein Team mit speziellen Fähigkeiten. Katrin Müller und ihre Hündin Lotta helfen Menschen, Ängste zu überwinden. Es gibt Menschen, die Angst davor haben, mit der Bahn zu fahren. Der Zug könnte entgleisen. Oder nie mehr zu anhalten. Freiwillig würden Menschen mit solchen Ängsten nie einen Fuß in eine S-Bahn zu setzen. Katrin Müller hat mit solchen Menschen zu tun. Sie ist Sozialarbeiterin. Als Bezugsbetreuerin für Klienten mit...

  • Pankow
  • 20.09.18
  • 139× gelesen

Ein Fest für den Schulneubau

Pankow. Der Pankower Erzieher Jörg Penzkofer plant für Kinder in Madagaskar eine Schule zu bauen. In diesem armen afrikanischen Land besteht zwar Schulpflicht, es fehlt aber vielerorts an Bildungseinrichtungen. Deshalb nahm sich Penzkofer vor, gemeinsam mit der Organisation „Clair de Luna“ selbst etwas zu tun. Für das Vorhaben sammelt er seit einigen Monaten Spenden. Nun wird er vom Rewe-Markt in der Ostseestraße 23 unterstützt. Dieser veranstaltet am 18. August von 10 bis 18 Uhr unter dem...

  • Pankow
  • 13.08.18
  • 63× gelesen
Die Pankower Autorin Cally Stronk schreibt mit Leidenschaft Kinderbücher.
5 Bilder

Große Abenteuer einer kleinen Elfe
Cally Stronk begeistert Kinder mit ihren Geschichten

„Leonie Looping. Das Rätsel um die Bienen“ heißt das neueste Buch von Cally Stronk. In ihm erzählt sie bereits das vierte Abenteuer einer kleinen Schmetterlingselfe. Es ist wiederum eine lustige Geschichte, in der Leonie Looping ein ganz besonderes Abenteuer erlebt, dass junge Leser in seinen Bann zieht. Die Schmetterlingselfe bemerkt nämlich, dass etwas mit den Bienen nicht stimmt. Was ist bloß mit ihnen los? Sie wollen keine Pollen mehr sammeln. Und langsam wird der Honig knapp. Imker...

  • Pankow
  • 08.07.18
  • 170× gelesen
Das Kino Blauer Stern wird jetzt von der Yorck-Gruppe betrieben.
4 Bilder

Der Blaue Stern leuchtet weiter
Betreiberwechsel im traditionsreichen Kino an der Hermann-Hesse-Straße

Der Blaue Stern an der Hermann-Hesse-Straße 11 ist das letzte Kino im alten Pankow. Anfang Mai wechselte der Betreiber. Uwe Feld zieht sich aus persönlichen Gründen zurück. Er übergab es an die Yorck Kinogruppe. „Ich freue mich, mit Georg Kloster und Christian Bräuer Betreiber gefunden zu haben, die das Haus im etablierten Sinne fortführen“, erklärt Feld. „Die Kollegen sind bekannt für ihr ausgewähltes Programm und den guten Draht zu ihren Kunden. Das Kino wird den Besuchern weiterhin das...

  • Pankow
  • 18.05.18
  • 756× gelesen

Wer ließ sich zur Miss wählen?

Pankow. Der Verein Film- und Videoautoren Berlin möchte eine Dokumentation über die Miss-Wahl 1993 im Thuleklub in Pankow drehen. Dafür werden Zeitzeuginnen gesucht. Wer hat damals bei der Miss-Wahl mitgemacht? Was ist aus den Mädchen geworden? Wie denken sie heute darüber, an einer Miss-Wahl teilgenommen zu haben? Welche Emotionen gab es, was sagten die Eltern dazu? War es Stolz, Freude, ein eimaliges Erlebnis? Das Videomaterial von damals ist noch vorhanden. Bekannt sind auch die (damaligen)...

  • Pankow
  • 01.05.18
  • 85× gelesen
Das Café Rosenstein im Bürgerpark hat ab Anfang Mai einen neuen Pächter.
5 Bilder

Das Café Rosenstein hat einen neuen Pächter:  Rainer Gehrmann hat im Mai viel zu organisieren

Im Pankower Bürgerpark gibt es in diesem Jahr einige Veränderungen. Nicht nur, dass das Straßen- und Grünflächenamt einige Wege im Park erneuern ließ. Auch das Café Rosenstein hat einen neuen Betreiber. Die frühere Park-Bibliothek soll reaktiviert werden. Und im Pavillon im Rosengarten soll es künftig regelmäßig Konzerte geben. Das alles hat jedenfalls Rainer Gehrmann vor. Er ist Chef der Veranstaltungsagentur Stage Craft und vielen Pankowern bekannt als Initiator von Jazz im Park. Für den...

  • Pankow
  • 26.04.18
  • 1.823× gelesen
Edda Helmke schrieb den Krimi „Verstrickung“. Sie präsentiert ihn an der Alten Pfarrkirche, die auch im Buch vorkommt.

Ermittlungen zwischen Bioläden und Szenecafés: Edda Helmke schrieb ersten Pankow-Krimi

Ein brutaler Mord erschüttert den Ortsteil. Jemand hat den Manager einer Immobilienfirma erschlagen. Ein politisches Motiv scheint auf der Hand zu liegen. Doch bald ist sich Kommissar Rainer Schade gar nicht mehr so sicher. Und so nimmt er intensive Ermittlungen im Pankower Zentrum auf. Dabei scheint ihm Ariane Keppler hilfreich zur Seite zu stehen. Sie betreibt den Woll-Laden „Faden der Ariane“. Doch verbirgt sie ein dunkles Geheimnis vor dem Kommissar? „Verstrickung“ heißt der neue...

  • Pankow
  • 24.03.18
  • 273× gelesen
Klaus Staeck im Gespräch mit Freunden.
8 Bilder

Geburtstagsparty für einen Unangepassten

Gefeiert wurde im Willy-Brandt-Haus, im Publikum saßen Freunde und Prominente wie Volker Beck, Wolfgang Thierse, Christina Rau, Holger Kulick und Rolf Hochhuth, und SPD-Urgestein Willy Brandt war zumindest als Kunstwerk dabei. Am 28. Februar war Klaus Staeck 80 Jahre alt geworden, nun wurde nachgefeiert. Geboren in der Lebkuchenstadt Pulsnitz, Kindheit und Jugend in Bitterfeld, nach dem DDR-Abitur „Umzug“ nach Heidelberg. Dort lebt der Grafiker mit SPD-Parteibuch noch heute und mischt sich...

  • Köpenick
  • 21.03.18
  • 405× gelesen
Margot Gensicke mit einem Foto von ihrem Ururenkel Luke Elias und dessen Eltern Julia und Alex. Sie feiert in den nächsten Tagen ihren 90. Geburtstag.
2 Bilder

Eine Ururoma wird 90: Margot Gensicke hat eine besonders große Familie

Auf dem kleinen Tisch neben der Couch steht ein gutes Dutzend gerahmter Fotos. Ein Blick auf diese Bilder lässt erahnen, dass Margot Gensicke eine große Familie hat. „Ich bin inzwischen Ururoma“, sagt sie. „Mein Ururenkel Luke Elias ist gerade ein Jahr alt geworden.“ Und Margot Genicke selbst kann dieser Tage ihren 90. Geburtstag feiern. Dass sie einmal die Entwicklung der Familie über vier Generationen miterleben darf, macht die Pankowerin glücklich. Ihre zwei Töchter bescherten ihr vier...

  • Pankow
  • 15.03.18
  • 144× gelesen
Die Künstlerin Liz Mields-Kratochwil und ihre Lektorin Sophie Charlotte Bentzien mit dem Buch „Innenansichten“.

Kunst hinter Gittern: Liz Mields-Kratochwil arbeitete 20 Jahre lang mit Inhaftierten

Ein außergewöhnliches Buch hat die Pankower Künstlerin Liz Mields-Kratochwil im Quintus-Verlag herausgegeben. „Innenansichten. Beobachtungen im Strafvollzug“ ist ein gedrucktes Kunstwerk, das es in sich hat. Es bietet Lesern die Möglichkeit, in Wort und Bild hinter Gefängnismauern zu blicken. Liz Mields-Kratochwil ist eine Insiderin, sie ging über 20 Jahre lang regelmäßig in die Justizvollzugsanstalten Moabit und Plötzensee, um dort Kunstkurse und -projekte für Inhaftierte...

  • Pankow
  • 16.02.18
  • 216× gelesen
Amelie (links) gewann in der "Berliner Woche für Kids" den Wettbewerb und genoss mit ihrer Familie in den Winterferien den tollen Urlaub im ROBINSON CLUB FLEESENSEE.
2 Bilder

Amelie gewann Urlaub im ROBINSON CLUB FLEESENSEE

"Wir haben jeden Augenblick genossen!", strahlt Ulrike Boehnke. Eine Woche war sie mit ihrer Familie im ROBINSON CLUB FLEESENSEE – gewonnen hatte ihre Tochter Amelie (8). Und das kam so: ROBINSON CLUB FLEESENSEE verloste exklusiv in der "Berliner Woche für Kids" einen einwöchigen Aufenthalt für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Die Kinder sollten die "Berliner Woche für Kids" nehmen und sich überlegen, wie man sie so richtig gut präsentieren kann. Es kamen viele, viele tolle Zusendungen:...

  • Charlottenburg
  • 15.02.18
  • 610× gelesen
Autor Michael Bienert begab sich auf die Spuren von Alfred Döblin.

In Döblins Berlin unterwegs: Michael Bienert gibt neues Buch über den Autor heraus

„Döblins Berlin. Literarische Schauplätze“ ist der Titel eines Buches, das jetzt im Verlag Berlin Brandenburg (vbb) erschien. Der Pankower Autor Michael Bienert begab sich auf Spurensuche in der Stadt. Er suchte nach heute noch Vorhandenem aus der Zeit, in der Alfred Döblin (1878-1957) in Berlin lebte. Von der Gründerzeit bis zur Vertreibung durch die Nazis war der Schriftsteller und Nervenarzt etwa 40 Jahre lang Augenzeuge des Aufstiegs Berlins zur Metropole. In dieser Zeit hat er das...

  • Pankow
  • 18.01.18
  • 124× gelesen
André Kursch und Axel Hecklau waren schon als Kinder fasziniert von der Zauberei. Heute sind sie hauptberufliche Magier.
2 Bilder

Im Close-up-Club verzaubern André Kursch und Axel Hecklau ihr Publikum

André Kursch und Axel Hecklau überraschen ihr Publikum immer wieder aufs Neue. Die beiden sind Zauberkünstler, und im SODA der Kulturbrauerei präsentieren sie Woche für Woche ihre Show Close-up-Club. Anders ausgedrückt: Sie überraschen ihr Publikum mit fantastischer Salon-Zauberei. Dafür brauchen sie einen überschaubaren Rahmen. „Wir spielen vor 50 bis 60 Zuschauer“, sagt André Kursch. „In solch einem recht intimen Rahmen wirken unsere Zaubertricks am besten.“ Und vor allem kann das Publikum...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.01.18
  • 511× gelesen
Christian Badel vor der Florastraße 88/89. In der Hand hält er eine Postkarte mit einer Zeichnung von diesem Haus.
3 Bilder

Christian Badel zeichnet seit Jahren die Gebäude entlang der Florastraße

Die Florastraße ist eine der quirligsten Straßen im Pankower Zentrum. Dort gibt es sie noch, die Kiezläden – Blumengeschäfte, Buchhandlungen, Bäckereien, Fahrradläden, Cafés. Aber woher kommt der Name Florastraße? Bis Ende des 19. Jahrhundert hieß die Straße noch Communikationsweg. Dort befanden sich aber viele Gärtnereien. Deshalb entschied man sich, den Weg nach der römischen Blumengöttin zu benennen. Eine besondere Verbindung zu dieser Straße hat der Grafiker Christian Badel. Er...

  • Pankow
  • 03.01.18
  • 307× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.