Anzeige
  • 6. Dezember 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Was wünschen sich Pankower Frauen? Dieser Frage geht jetzt eine Studie nach

13. Dezember 2016 um 17:30
Stadtteilzentrum Pankow, 13187, Berlin

Pankow. Wie steht es mit der Chancengleichheit für Frauen in Pankow? Wie empfinden sie ihre Lebensqualität? Reichen die Beratungs- und Unterstützungsangebote im Bezirk aus?

Zu diesen und weiteren Fragen rund um das Leben von Frauen in Pankow wird derzeit im Auftrage des Bezirksamtes eine Studie erstellt. In einer ersten Phase fand bis zum 30. November eine Online-Befragung statt. Ergänzend dazu führt das mit der Studie beauftragte Büro UrbanPlus nun einen Bürgerinnen-Dialog durch. Dazu sind Pankowerinnen am 13. Dezember von 17.30 bis 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10 willkommen.

Unter anderem können die Teilnehmerinnen Vorschläge machen, was sie sich noch für Angebote im Bezirk wünschen und wo sie noch mehr gesellschaftliche Teilhabe für Frauen fordern. Angesprochen sind Pankowerinnen ab 16 Jahre.

Etwas mehr als die Hälfte der 380.000 Pankower sind Mädchen und Frauen. Für sie besteht bereits ein vom Bezirksamt gefördertes Angebot an Beratung, Unterstützung, Bildung, Kultur und Selbsthilfe. In der Regel sind es gemeinnützige Vereine und freie Träger, die diese Angebote machen. Sie erhalten dafür eine Förderung aus dem Bezirkshaushalt.

Weil laut Prognosen die Bevölkerung in Pankow in den kommenden Jahren weiter wachsen wird, stehen Politik und Verwaltung vor der Aufgabe, sich für die Sicherung und Weiterentwicklung dieser Angebote einzusetzen. Dabei ist es aber auch wichtig zu prüfen, ob die bisherigen Angebote dem Bedarf der Pankowerinnen entsprechen. BW

Weitere Informationen gibt es beim Büro UrbanPlus über den E-Mail-Kontakt info@urban-plus.eu.
Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige