Anzeige
  • 28. Januar 2018, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Schönheit im Detail: Grundschüler präsentieren ihre Fotos in einer Ausstellung

1. Februar 2018 um 17:00
Elizabeth-Shaw-Schule, 13187, Berlin
Margareta, Helene, Anton und Till nahmen unter Leitung ihrer Kunstlehrerin Karin Fritsche an einem besonderen Foto-Projekt teil. Ihre Bilder zeigen sie ab dem 1. Februar in einer Ausstellung.
Margareta, Helene, Anton und Till nahmen unter Leitung ihrer Kunstlehrerin Karin Fritsche an einem besonderen Foto-Projekt teil. Ihre Bilder zeigen sie ab dem 1. Februar in einer Ausstellung. (Foto: Bernd Wähner)

Was gibt es Sehenswertes im Bürgerpark und Schlosspark? Dieser Frage gingen Schüler der sechsten Klassen der Elizabeth-Shaw-Grundschule in den vergangenen Monaten nach.

Ihre schönsten Fotografien zeigen sie nun in einer Ausstellung in der Aula ihrer Schule in der Grunowstraße 17. Zur Eröffnung dieser Ausstellung sind Pankower am 1. Februar um 17 Uhr eingeladen.

Die Idee für dieses Fotoprojekt hatte Karin Fritsche. „Unter Anleitung des Naturfotografen Jon Juarez lernten die Schüler, Natur effektvoll in Szene zu setzen“, sagt die Kunstlehrerin. „Wichtig war dem Fotografen außerdem, dass den Kindern durch die genaue Betrachtung auch winziger Details der Natur, deren Schönheit und Bedeutung bewusster wird.“ An zwei Projekttagen im Oktober besuchten die Schüler den Schlosspark und den Bürgerpark. Jeder fotografierte entweder mit der Kamera oder dem Smartphone. Es gab so viel zu entdecken, dass die meisten Schüler 70 Fotos und mehr machten.

Doch dann begann der für viele schwierigere Teil. „Der bestand darin, die Fotos zu sichten“, so Karin Fritsche. Jedes der 43 Kinder durfte jeweils die zehn mitbringen. Danach wurde gemeinsam entschieden, welche zwei Bilder davon in die Ausstellung kommen. Für die Ausstellung wurden die Fotos auf A4-Format vergrößert und auf A2-Blätter geklebt.

Die Schüler werden ihre Ausstellung im 1. Februar mit einem kleinen Programm eröffnen. Außerdem werden sie sich für die finanzielle Unterstützung des Projektes beim Förderverein der Schule sowie bei der Familie Schmitt vom EDEKA-Markt am Garbátyplatz bedanken, die die Vernissage mit ausrichten. Nach den Winterferien ist die Ausstellung in der Aula vom 12. bis 23. Februar zu besichtigen. Besucher melden sich im Sekretariat der Schule an.

Autor: Bernd Wähner
aus Pankow
Anzeige