Anzeige
  • 30. August 2017, 08:25 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Orientalischer Tanz, Comedy, Gesang und Artistik

11. September 2017 um 20:00
ufaFabrik, 12105, Berlin
Cihangir Gümüştürkmen gilt als Pionier des orientalischen Tanzvarietés.
Cihangir Gümüştürkmen gilt als Pionier des orientalischen Tanzvarietés. (Foto: Michael Dunkel)

Tempelhof. Am 11. September präsentiert Cihangir Gümüştürkmen in der ufaFabrik erstmals seine neue Show "Motley Monday – Open Stage".

Anschließend soll sie einmal monatlich bis einschließlich Dezember über die Bühne der Kulturfabrik am Teltowkanal gehen. Der Allroundkünstler und Produzent Cihangir Gümüştürkmen ist Mitbegründer des legendären Berliner „Salon Oriental“. Unter Kennern gilt Gümüştürkmen als „Pionier des orientalischen Tanzvarietés“, das die Tanzkultur in Deutschland bereichert hat. „Sein moderner experimenteller Tanzstil wurzelt im klassischen Orientalischen Tanz und ist ein Kaleidoskop vielfältiger tänzerischer Einflüsse und wer Cihangir kennt, der weiß, dass auch seine neue Showreihe "Motley Monday" nicht ohne ein Augenzwinkern vonstatten geht“, heißt es unter anderem in der Ankündigung der Veranstalter. Und: „Keine Show gleicht der vorherigen.“

Die Show mit Tanz, Comedy, Gesang und Artistik auf der Bühne im Wolfgang-Neuss-Salon der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, beginnt am 11. September um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt acht Euro. Die nächsten Motley-Monday-Shows sind am 16. Oktober, 13. November und 11. Dezember angekündigt. Alle weiteren Informationen und Kartenreservierung:  75 50 30. HDK

Autor: Horst-Dieter Keitel
aus Tempelhof
Anzeige