Tempelhof - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 58× gelesen
Anzeige

Müll vermeiden und 50 % sparen – jetzt eigenen Mehrwegbecher mitbringen
NORDSEE: Gutes Gewissen zum Mitnehmen

20.000 Einwegbecher werden allein in Berlin pro Stunde verbraucht und landen dann im Müll. Die Berliner Initiative „Better World Cup“ wirbt für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt und bei den Partnern von „Better World Cup“ Kaffee nachfüllen lässt, wird mit einem Rabatt belohnt. Auch Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, NORDSEE, ist mit 16 Berliner Filialen am Start. Die Aktion „Better World Cup“ wurde vor zwei Jahren...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 68× gelesen
Nachdem er mit einer Stockmeißel die Kisten geöffnet hat, kann Piet Hoppe (rechts) die Waben einzeln herausnehmen.
12 Bilder

Im Zentrum des Bienenschwarms
Am Schwerbelastungskörper wurde erstmals Honig geerntet

Nein, hier wird nicht für die nächste Mondlandung trainiert, obwohl der Beobachter vielleicht einen Moment daran denken mag. Statt aus einem Raumschiff steigen die Männer aus einem Lkw. Und sie tragen auch keine Raumanzüge, sondern Bienenoveralls. Es sind Szenen einer Honigernte, die dieses Jahr in der zweiten Juli-Woche erstmalig am Schwerbelastungskörper stattfand. Die Berliner Woche war mit dabei – und begleitete das Team um Imker Piet Hoppe bei der Arbeit. „Achte darauf, dass wirklich...

  • Tempelhof
  • 25.07.19
  • 128× gelesen

Protestpicknick auf dem Tempelhofer Feld
WWF setzt Zeichen gegen Plastikmüll

Mit einem bundesweiten Protestpicknick am 16. Juni macht der WWF (World Wide Fund For Nature) auf die Vermüllung durch Plastikverpackungen aufmerksam. Die zentrale Veranstaltung startet um 13 Uhr auf dem Tempelhofer Feld. „In Deutschland wird zu viel Kunststoffabfall produziert und zu wenig recycelt. Wir setzen mit der Aktion im Grünen ein Signal gegen die Plastikflut. Die Herausforderung besteht darin, ohne Einwegverpackungen auszukommen und keinen Plastikmüll zu verursachen“, erklärt Silke...

  • Tempelhof
  • 06.06.19
  • 61× gelesen

Fotowettbewerb mit Insekten

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht interessierte Naturbeobachter, die sich an ihrem Fotowettbewerb beteiligen. Bis zum 30. September können die Teilnehmer ihre Porträts von den Bestäubern Berliner Blumen hochladen. Die besten Bilder werden im November bei einem Wildbienen-Workshop von der Oberen Naturschutzbehörde Berlin prämiert. Die eingereichten Fotos dürfen die Größe von sechs MB nicht überschreiten und müssen vom Typ JPG oder JPEG sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt...

  • Reinickendorf
  • 08.05.19
  • 226× gelesen
Ruhe, bitte! Die Feldlerche, Vogel des Jahres 2019, soll in der Brutzeit nicht gestört werden.

Möge die Feldlerche Ruhe finden
Teile des Tempelhofer Felds sind in der Brutzeit bis August gesperrt

Seit dem 1. April und noch bis Anfang August dürfen auf dem Tempelhofer Feld die Bereiche zwischen den beiden ehemaligen Start- und Landebahnen nicht betreten werden. Es ist wieder Brutzeit für die Feldlerche. 2019 wurde sie vom Naturschutzbund bereits das zweite Mal zum „Vogel des Jahres“ gekürt. Sie ist am langen Schwanz, dem dunkel gestreiften, beigefarbenen bis rötlichbrauen Gefieder und dem hellen Bauch zu erkennen und knapp 20 Zentimeter groß. Ihr charakteristisches Trillern und Zirpen...

  • Tempelhof
  • 04.04.19
  • 68× gelesen
Dieser Anblick vermiest Anwohnern die Laune. In der Sachsenhauser Straße stapelt sich der Müll.
2 Bilder

Und täglich grüßt das Müllproblem
Wieder illegale Deponie in der Sachsenhauser Straße

Vor ziemlich genau einem Jahr meldete sich unser Leser Lothar Hanwig genervt bei der Redaktion. Er beschwerte sich über illegale Müllablagerungen in der Sachsenhauser Straße in der Nähe seiner Wohnung. Das Ordnungsamt erklärte damals auf Nachfrage, sich um die Beseitigung zu kümmern. Nun wiederholt sich die Geschichte. Ein aktuelles Foto, das uns der Anwohner zukommen ließ, zeigt einen noch größeren Müllberg als den, den wir 2018 vorgefunden hatten. Zu sehen ist eine Mischung aus Haus- und...

  • Tempelhof
  • 20.03.19
  • 150× gelesen
  •  1
  •  1

Schafe anstelle von Damwild?

Tempelhof. Anfang Februar wurde das Damwildgehege im Franckepark aufgelöst. Wie mehrfach berichtet, soll an selber Stelle eine öffentliche Grünanlage im Zuge der Parksanierung entstehen. Die SPD-Fraktion in der BVV schlägt nun jedoch die Errichtung eines neuen Geheges vor. „Statt Wildtieren sollen an geeigneter Stelle im Park (nicht in der eiszeitlichen Senke) Haus- und Nutztiere gehalten werden, die dort artgerecht untergebracht werden können, zum Beispiel Schafe“, meint der Bezirksverordnete...

  • Tempelhof
  • 14.03.19
  • 68× gelesen
  •  1

Damwild nun doch umgesetzt
Elf Tiere aus dem Franckepark wurden ins Glauer Tal gebracht

Nach langem Hin und Her ist es amtlich. Das Damwild befindet sich nicht mehr im Franckepark. Aufgrund der aus tierschutzrechtlicher Sicht „nicht länger haltbaren Situation“ hat das Bezirksamt die Umsetzung der elf Tiere veranlasst. Zugleich wurde der Hirsch von dem Seil befreit, in dem er sich vor einigen Tagen mit seinem Geweih verfangen hatte, und damit eine amtstierärztliche Anordnung erfüllt. „Die Umsetzung wurde gemeinsam mit Mitarbeitern des Fachbereichs Grünflächen, Tierärzten,...

  • Tempelhof
  • 07.02.19
  • 109× gelesen

Damhirsch verfängt sich in einem Seil

Tempelhof. Bei einem Vorfall am letzten Januar-Wochenende hat sich der Damhirsch aus dem Franckepark mit seinem Geweih in einem Seil verfangen. Als Ursache hat das Ordnungsamt eine Manipulation des Geheges ausgemacht. „Die unmittelbare Gefahr für das Tier ist beseitigt. Es ist nicht verletzt. Reste des Seils befinden sich noch im Geweih. Dies konnte auch nach mehrfachen Bemühungen nicht ohne Gefahr für das Tier und seine Betreuer entfernt werden“, teilt Birke Preußler mit. Das Bezirksamt...

  • Tempelhof
  • 01.02.19
  • 60× gelesen
Wer seinen eigenen Honig ernten möchte, muss im Umgang mit den Bienen geübt sein.

Imkerverein lädt zum Anfängerkurs ein
Eintauchen in die Welt der Bienen

Wer sich gedanklich schon einmal damit beschäftigt hat, Halter eines Bienenvolks zu werden, erfährt alles Wissenswerte dazu am Sonnabend, 2. März, in der ufaFabrik. Dorthin lädt der Imkerverein Lichtenrade zu einem Anfängerkurs ein. Dabei werden in der Theorie die Grundlagen vermittelt, die eine Bienenhaltung ermöglichen. Ein praxisorientierter Infotag Ende April, Anfang Mai am Lehrbienenstand Marienfelde vertieft die erlangten Kenntnisse, gibt Einblicke in das Bienenvolk und zeigt den...

  • Tempelhof
  • 23.01.19
  • 27× gelesen
BENE-Projektleiter Holger Vahrenhorst vom Straßen- und Grünflächenamt (mit Mikro) erklärt die bevorstehenden Maßnahmen am Rosengarten im Franckepark. Dort werden in den kommenden Wochen Eiben entfernt.

Veränderungen der Grünanlagen beginnen
Im Franckepark wird gerodet

Verbesserte Pflanz- und Wegeflächen, mehr Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit. Mit diesen Zielen plant der Bezirk bis 2021 die „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark“. Über den aktuellen Stand haben Mitarbeiter des Grünflächenamts sowie Landschaftsarchitekten der zuständigen SWUP GmbH bei einem Parkspaziergang informiert. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) bekräftigte, dass die BENE-Fördermittel (Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung) ein...

  • Tempelhof
  • 23.01.19
  • 303× gelesen

Parkspaziergang mit Landschaftsarchitekten
Bezirk informiert über Pläne zu den Grünanlagen

Das Straßen- und Grünflächenamt lädt zu einem Parkspaziergang am Freitag, 18. Januar, ein. Dabei wird über den aktuellen Stand zur Zukunft der Tempelhofer Grünanlagen informiert. Das Vorhaben „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark“ ist im vergangenen Jahr gestartet und läuft bis 2021. Es wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin gefördert. Vorgesehen...

  • Tempelhof
  • 13.01.19
  • 50× gelesen
Anwohner Peter Kersten findet den Zustand der Grünanlage Marienhöhe "bedauerlich".
2 Bilder

Sanierung frühestens 2020
Marienhöhe bleibt noch lange gesperrt

Peter Kersten ist gern in der Natur. Von seiner Wohnung am Alboinplatz aus geht er oft spazieren und kommt dabei auch an der Marienhöhe vorbei. Die Anlage, deren hügeliges Gelände zu einer Grundmoräne aus der letzten Eiszeit gehört, kennt der 71-Jährige seit seiner Jugendzeit. Wie sie heute aussieht, gefällt ihm jedoch längst nicht mehr. „Ich bedauere das“, sagt Kersten und meint damit, dass die Marienhöhe offensichtlich nicht so wie andere Parks im Bezirk gepflegt werde. „Eigentlich ist es...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 231× gelesen
  •  1

Nutzungsplan für Flugfeld ändern

Tempelhof. Bei einer Munitionssuche im Bereich der Alten Gärtnerei sowie der Kolonie Neuköllner Berg und Tempelhofer Berg wurden im August große Vorkommen von Eidechsen und Amphibien entdeckt. Als Konsequenz wollen die Grünen nun den Nutzungsplan im Süden und Südosten des Tempelhofer Feldes von „Gewerbe“ auf „Grün“ ändern lassen. Dies sei gemeinsam mit dem Nachbarbezirk Neukölln und der zuständigen Senatsverwaltung abzustimmen. „Es hat sich dort, ganz von allein, ein Naturparadies entwickelt,...

  • Tempelhof
  • 20.11.18
  • 23× gelesen

Umsiedlung erfolgt später

Tempelhof. Ein Termin für die geplante Umsiedlung des Damwilds aus dem Franckepark ins Wildgehege Glauer Tal steht noch nicht fest. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) wollte die Tiere ursprünglich noch in diesem Jahr umsiedeln, doch daran hatte es deutliche Kritik gegeben. Wildexperten zufolge sollte Damwild erst nach Abwurf des Geweihs im April oder Mai umgesiedelt werden, weil sich die Hirsche sonst durch Revierkämpfe stark verletzten könnten. Im Gespräch mit der Redaktion erklärte Christiane...

  • Tempelhof
  • 26.10.18
  • 65× gelesen

Umweltausschuss hat entschieden
Ende des Damwild-Geheges besiegelt

Kürzlich berichteten wir über die Kontroversen bezüglich des Damwildgeheges im Franckepark. Nun steht das Ende der Anlage fest. Bei einer Sitzung des BVV-Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt am 24. September wurden die Anträge der AfD und der CDU zum Erhalt des Geheges abgewiesen. Sie erhielten bei der Abstimmung keine Mehrheit. Ein Termin für die Umsiedlung der verbliebenen elf Tiere ins Glauer Tal in Brandenburg steht noch nicht fest. Sie sollen nach Informationen der Berliner...

  • Tempelhof
  • 28.09.18
  • 84× gelesen
  •  1

Eidechsen bei Munitionssuche entdeckt

Tempelhof. Bei einer Munitionssuche auf dem Tempelhofer Feld sind im Bereich der alten Gärtnerei Eidechsen entdeckt worden. Wie Norbert Prauser vom BUND mitteilt, sollte für dieses Gelände nun ein naturschutzfachliches Entwicklungskonzept erstellt werden, da die Tiere sonst Schaden nehmen könnten. Es gelte zugleich, die bahneigenen Flächen südlich des Feldes anzukaufen und ein Konzept zur Schaffung eines Biotop-Verbunds mit dem Ziel eines Naturparks zu entwickeln. PH

  • Tempelhof
  • 04.09.18
  • 29× gelesen

Zu viel Müll auf dem Flugfeld

Tempelhof. Der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz stört sich an den „Vermüllungen“ auf dem Tempelhofer Feld. Diese seien insbesondere im bewaldeten Bereich „alter Flughafen“ mit seinen vielen Picknick-Ecken vorzufinden. Götz sieht den Abfall auf den Wiesen und in den Büschen als Ergebnis eines „rücksichtslosen Verhaltens von Besuchern“. Zerbrochenes Glas, Verpackungen und Lebensmittelreste würden einfach liegengelassen und die Aufenthaltsqualität deutlich mindern. In einem Antrag in der BVV...

  • Tempelhof
  • 01.09.18
  • 67× gelesen
Anzeige
Hell und umweltfreundlich: Die neue LED-Beleuchtung in den HELLWEG Bau- und Gartenmärkten senkt den Energiebedarf und spart viele Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.

Nachhaltigkeit ist Trumpf
HELLWEG Bau- und Gartenmärkte werden auf LED umgerüstet

HELLWEG setzt auf Nachhaltigkeit und investiert fortlaufend in umweltschonende energieeffiziente Gebäudetechnik. Aktuell hat das Familienunternehmen 34 Bau- und Gartenmärkte auf LED-Beleuchtung umgestellt. Im Zuge der Umrüstung wurden mehr als 60 000 LED-Leuchtmittel in den Bau- und Gartenmärkten installiert. Die neue Decken- und Regalbeleuchtung erstrahlt nicht nur sichtbar heller und sorgt damit für ein noch angenehmeres Einkaufserlebnis für die Kunden, sondern verbraucht auch deutlich...

  • Charlottenburg
  • 31.08.18
  • 161× gelesen
Die Mähmaschine beackert das Tempelhofer Feld, bevor das Gras getrocknet und zu Heuballen gepresst wird.
2 Bilder

Berlins größte Wiese wurde gemäht
Bauer aus Kleinziethen bearbeitete das Tempelhofer Feld

Heuballen zum Anlehnen und Herumtoben gibt es nicht nur auf dem Land, sondern jetzt auch wieder mitten in der Stadt. Auf dem Tempelhofer Feld ist am 13. August die erste Mahd durchgeführt worden. Zwischen 5 und 7 Uhr am Morgen begann Bauer Klaus Messinger aus Kleinziethen mit der Arbeit. Über den Eingang am Tempelhofer Damm steuerte er seine Mähmaschine auf die größte Wiese des Tempelhofer Feldes. Weil die Jungvögel der dort brütenden Feldlerchen flügge geworden sind, war der richtige...

  • Tempelhof
  • 15.08.18
  • 81× gelesen
Knabbern wahrscheinlich bald in Brandenburg statt im Franckepark. Das Damwildgehege wird einer Wiese weichen.

„Für das Damwildgehege muss eine Lösung her“
CDU-Verordneter kritisiert Abrisspläne des Bezirks

Mitte Mai berichtete die Berliner Woche, dass das seit Jahrzehnten existierende Damwildgehege im Franckepark bis 2021 verschwinden wird. Nun regt sich Widerstand aus der Bezirksverordnetenversammlung. Bei der Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt am 25. Juni teilte das Bezirksamt der BVV seine Planungen für den Abriss mit. Die CDU-Fraktion reagierte empört. „Das Damwildgehege erfreut sich reger Beliebtheit. Hier haben Familien die Möglichkeit, Wildtiere aus nächster...

  • Tempelhof
  • 05.07.18
  • 219× gelesen
  •  2

Wildschweine wurden erschossen: Tiere so weit wie nie zuvor innerhalb des Bezirks gesichtet

Das Ordnungsamt hat am 3. Juni Wildschweine durch einen hinzugezogenen Fachmann im Bereich Gradestraße, Ecke Gottlieb-Dunkel-Straße erlegen lassen. Dies geschah nach Abklärung der Lage durch den Naturranger der Naturschutzstation Marienfelde, Björn Lindner, und in Koordination mit den Berliner Forsten. Ein „Abschuss zur Gefahrenabwehr“ wurde demnach als unumgänglich angesehen. Gefahr durch die sogenannten Überläuferkeiler gehe vor allem davon aus, dass diese ohne ihre Leitbache...

  • Tempelhof
  • 14.06.18
  • 74× gelesen

Fauna und Flora entdecken
Am 16. und 17. Juni ist wieder Langer Tag der Stadtnatur

„Berlins natürliche Schönheiten einmal aus anderer Perspektive zu erleben – in sachkundigen Führungen und Expeditionen, Vorträgen und Mitmachaktionen von Experten.“ So fasst der Regierende Bürgermeister Michael Müller den Langen Tag der Stadtnatur zusammen. Am kommenden Wochenende haben Interessierte die Möglichkeit, aus 500 Veranstaltungen in der Stadt zu wählen und dabei unsere Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Organisiert von der Stiftung Naturschutz Berlin gibt es auch einige Angebote...

  • Tempelhof
  • 07.06.18
  • 58× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.