Auch Helfer brauchen Hilfe

Friedenau. Auch Helfer brauchen manchmal Hilfe. Gerade Ehrenamtliche, die sich für Flüchtlinge engagieren, können unversehens Herausforderungen gegenüber stehen, die sie unterschätzt haben: die fremde Kultur der geflüchteten Menschen, ihre zuweilen erschütternden Schicksale, die Frage nach Nähe und Distanz, Hilflosigkeit oder gar Zorn über bürokratische Hürden oder Zweifel am eigenen Tun. Vier psychosoziale Vereine im Bezirk bieten nunmehr professionell angeleitete Gesprächsgruppen für die ehrenamtlichen Helfer an, auf Wunsch anonym und in aller Vertraulichkeit. Die Gruppe Schöneberg unter Leitung der Sozialpädagoginnen Heidrun Pahl und Zaza Tegtmeier trifft sich jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 10 bis 11.30 Uhr. Anmeldung bis 24 Stunden vorher unter  852 34 91. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen