Anzeige

Kein Platz für Bürgerrechtler

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk werden zumindest in absehbarer Zeit keine Straße oder Platz nach einer Persönlichkeit aus der DDR-Opposition benannt. Eine solche Würdigung hatte die BVV gefordert. In den kommenden drei Jahren würden aber keine geeigneten Flächen zur Verfügung stehen, die sich für eine solche Namensgebung eignen könnten, heißt es beim Bezirksamt. Es verweist darauf, dass bereits seit dem Jahr 2010 der Platz am Ostkreuz nach der Künstlerin und Regimekritikerin Annemirl Bauer heißt.

Thomas Frey / tf
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt