Friedrichshain - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Bauen
Der Mercedes-Platz mit der Arena.
7 Bilder

Von Meilenstein zu Meilenstein
Wie sich das Anschutz-Areal verändert

Am 13. Oktober wurde der Mercedes-Platz auf dem Anschutz-Gelände an der Mühlenstraße eingeweiht. Der neue Entertainment-District an der Südseite der Mercedes-Benz-Arena bedeutet einen weiteren Meilenstein auf dem Areal des einstigen Ostgüterbahnhofs, aber noch nicht die letzte Etappe. Zahlreiche Gebäude auf der Fläche von der Warschauer Brücke bis in die Nähe des Ostbahnhofs sind inzwischen fertig. An anderen Stellen wird aktuell gebaut. Dazu gibt es weitere Pläne, speziell für zwei...

  • Friedrichshain
  • 20.10.18
  • 191× gelesen
Bauen
Als Modell sieht der Stream Tower wie ein Spielzeug aus. Dabei wird er 90 Meter hoch.

Öffentliche Räume gefordert
Nicht nur der Stream Tower soll Umfeld einbinden

Das geplante 90-Meter-Hochhaus, genannt Stream Tower, auf dem Anschutz-Areal war am 15. Oktober erneut Thema im Baukollegium. Neben mehreren Wünschen zur vorgesehenen Architektur unterstrich das Gremium erneut eine weitere wichtige Vorgabe: nämlich eine zumindest teilweise öffentliche Nutzung im Gebäude. Konkret betrifft das vor allem das Erdgeschoss, wo ein Restaurant oder Café eingerichtet werden soll, außerdem den vorgesehenen Veranstaltungsraum in der ersten Etage. Der Signa-Konzern,...

  • Friedrichshain
  • 19.10.18
  • 164× gelesen
Bauen
Originalgetreu wiederaufgebaut: das Schmucktor an der Nordseite der Knorrpromenade.
2 Bilder

Schmucktor ist fertig
Portal an der Knorrpromenade wiederhergestellt

Das nördliche Schmucktor der Knorrpromenade steht wieder. Es wurde in knapp zehnmonatiger Bauzeit neu errichtet. Das ursprüngliche Portal an der Kreuzung Krossener Straße war durch eine Bombe im Frühjahr 1945 zerstört worden und fehlte seither. Dass es jetzt wiederhergestellt wurde, ist vor allem Karsten Frank und seinem Verein KiezGestalten zu verdanken. Die Initiative sorgte bereits 2013 nach langem Vorlauf dafür, dass das zwar erhaltene, aber völlig heruntergekommene Südtor an der...

  • Friedrichshain
  • 26.09.18
  • 148× gelesen
Bauen
Die Kita an der Fürstenwalder Straße ist eine Dauerbaustelle.

Es liegt am Parkett
Warum es weiter beim Kitaumbau hakt

Der Umbau der Kita an der Fürstenwalder Straße hat sich zu einer unendlichen Baugeschichte entwickelt (wir berichteten mehrfach). Mit immer neuen Unwägbarkeiten. In seiner Antwort auf eine Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Anita Leese-Hehmke bestätigte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne), was die Berliner Woche bereits im August vermeldet hat. Zuletzt gab es Probleme mit dem Parkettleger. "Die beauftragte Firma ist nicht mehr auf der Baustelle erschienen und auch nicht mehr...

  • Friedrichshain
  • 22.09.18
  • 70× gelesen
Bauen
Wild, rauh und teilweise auch öffentlich zugänglich: der geplante 140-Meter-Turm.
3 Bilder

Zur Bürgerbeteiligung vergattert
Baukollegium beriet erneut über Hochhaus an der Warschauer Brücke

"Wilder" müsse der Entwurf werden, verlangte das Baukollegium bei seiner Sitzung im Mai. Die teilweisen Planänderungen, die das Gremium knapp vier Monate später zu sehen bekam, sorgten zumindest bei dieser Vorgabe für ein weitgehendes Abnicken. Sie betreffen das 140-Meter-Hochhaus, das an der Warschauer Brücke entstehen soll. Mit ihm beschäftigte sich die Runde aus Stadtplanern, Bauexperten und Architekten am 10. September in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Fehrbelliner Platz...

  • Friedrichshain
  • 13.09.18
  • 1178× gelesen
Bauen
An der Hausburg-Grundschule wird wohl noch ziemlich lange gebaut.

Der Baulärm ist noch lange nicht vorbei
Hausburg-Schule muss teilweise ausziehen

An der Hausburg-Grundschule hat es zum Schuljahresbeginn riesige Probleme wegen in den Ferien nicht beendeten lärm- und staubintensiven Bauarbeiten gegeben (wir berichteten). Sie werden noch fortbestehen. Zwischen April und September 2019 gebe es eine weitere Phase mit viel Krach und Schmutz auf der Baustelle, erklärte Schulstadtrat Andy Hehmke (SPD) am 29. August in der BVV. Was bedeutet: Während dieser Zeit müsse die Schule teilweise freigezogen, die Kinder müssen auf andere Standorte...

  • Friedrichshain
  • 31.08.18
  • 76× gelesen
Bauen
Dauerbaustelle: Die Kita in der Fürstenwalder Straße.

Dauerbaustelle in Exzellenzkita
Kitasanierung verzögert sich erneut

Aus der für Anfang August vorgesehenen Bauabnahme für die Kita Menschenskinder in der Fürstenwalder Straße ist wieder nichts geworden. Wann es dafür einen neuen Termin gibt, scheint aktuell unklar. Vielleicht Ende des Monats, aber das ist eher vage. Damit geht die Odyssee dieses Bauvorhabens weiter. Viele betroffene Eltern haben das bereits befürchtet und Aussagen von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne), nach denen im Juli alles fertig wird, eher skeptisch betrachtet. Sie hätten...

  • Friedrichshain
  • 25.08.18
  • 174× gelesen
Bauen

Infos zu Brunnenbecken

Friedrichshain. Das Bezirksamt und die Berliner Wasserbetriebe laden für 9. August um 16 Uhr zu einer öffentlichen Info-Veranstaltung zum Stand der Sanierung der 1969 errichteten Brunnenbecken an der Karl-Marx-Allee ein. Am Tor der Baustellenzufahrt an der Andreasstraße können sich Anwohner und Interessierte über den Fortschritt der Maßnahmen informieren und Fragen stellen. Ansprechpartner sind unter anderem Kerstin Jahnke, Gebietsbeauftragte für Stadt und Raum, sowie Hilmar Schädel vom...

  • Friedrichshain
  • 05.08.18
  • 73× gelesen
Bauen
Lautstarker Protest an der Rigaer und Samariter Straße.
4 Bilder

Mit Töpfen und Pfannen gegen das Sama-Riga
Demo gegen Bauprojekt in der Rigaer Straße

Rund 50 Anwohner und Aktivisten haben am 27. Juli gegen das Immobilienprojekt Carré Sama-Riga in der Rigaer Straße 71-73 demonstriert. Mit einer „Kiez-Schepperaktion“ machten sie ihrem Ärger über die Gentrifizierung erneut Luft. Das millionenschwere Bauprojekt des Karlsruher Unternehmers Christoph Gröner führe laut Veranstalter dazu, dass Geringverdiener verdrängt und der ehemalige Arbeiterkiez zugunsten einer „Klientel mit gehobenem Einkommen“ umgewandelt werde. Die Anwohner beklagen zudem...

  • Friedrichshain
  • 30.07.18
  • 377× gelesen
  • 1
Bauen
So sieht das ehemalige Kaufhof-Gebäude am Ostbahnhof inzwischen aus.
2 Bilder

Kaufhof wurde entkernt
Umbau zu Bürostandort

Vom ehemaligen Centrum- und Kaufhof-Warenhaus am Ostbahnhof ist inzwischen nur noch ein Torso übrig. Das Gebäude wird mittlerweile entkernt. Übrig bleiben anscheinend erst einmal nur noch die tragenden Fassaden. Das passiert bereits, obwohl die Baugenehmigung für das eigentliche Vorhaben noch aussteht: der Umbau zu einem Bürostandort, dessen Hauptnutzer der Onlinehändler Zalando werden wird (wir berichteten). Außerdem vorgesehen: Gewerbe und Gastronomie in den unteren Etagen. Investor ist...

  • Friedrichshain
  • 20.07.18
  • 412× gelesen
Bauen
Der Eingangsbereich zum RAW-Gelände an der Warschauer Straße.
3 Bilder

Der Dialog ist noch lange nicht zu Ende
Aushandlungsprozess für das RAW-Gelände geht auch nach Dialogverfahren weiter

Die Grundstruktur ist ähnlich der bei anderen Vorhaben. Investoren, die Pläne haben. Gegner, die sich wehren. Nutzer und Anwohner mit unterschiedlichen Bewertungen. Nur, dass es um das vielleicht bekannteste Areal in Friedrichshain geht – das RAW-Gelände. Jene rund sieben Hektar große Fläche des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks zwischen Warschauer- und Modersohnstraße, Revaler Straße und den Bahngleisen. In den vergangenen Jahren ist es vor allem bekannt geworden als nächtlicher...

  • Friedrichshain
  • 16.07.18
  • 305× gelesen
Bauen
Noch Baustelle: die Kita Menschenskinder an der Fürstenwalder Straße.
2 Bilder

Kindheit auf der Baustelle und im Container
Eine Kitasanierung, die zur unendlichen Geschichte wurde

Die Aussagen klangen so, als wäre alles paletti. Die Türen müssten noch eingehängt werden und ein Rest von Fliesen sind einzusetzen. Ende Juli soll alles fertig sein. So der Sachstand, vorgetragen von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zum Umbau der Kita "Menschenskinder" an der Fürstenwalder Straße. Dass dort seit rund drei Jahren eine Bauodyssee im Gange ist, konnten Uninformierte daraus nicht erschließen. Anders die direkt...

  • Friedrichshain
  • 07.07.18
  • 310× gelesen
Bauen

Neue Vasen auf neuen Toren

Friedrichshain. Am 24. Mai wurde die letzte Vase auf eines der beiden originalgetreu nachgebauten Schmucktore am nördlichen Ende der Knorrpromenade gesetzt. Es folgen nun noch Restarbeiten, berichtete Karsten Frank. Er und sein Verein KiezGestalten hatten sich jahrelang für den Wiederaufbau eingesetzt. Das ursprüngliche Tor war am Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört worden. tf

  • Friedrichshain
  • 25.05.18
  • 79× gelesen
Bauen

Häuser zeitweise besetzt

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Hausbesetzungen über Pfingsten betrafen auch die Immobilie Reichenberger Straße 114. Dort wollten die zeitweiligen Nutzer in einer leer stehenden Ladenfläche ein "Soziales Zentrum" einrichten. Das wurde, ähnlich wie in der Bohnsdorfer Straße in Neukölln, von der Polizei beendet. Laut eigenen Angaben hatten die Besetzer im Bezirk außerdem drei weitere Objekte okkupiert. In der Finowstraße 1, Petersburger Straße 16 und Arndtstraße 13. Dort wurden allerdings vor allem...

  • Friedrichshain
  • 23.05.18
  • 106× gelesen
  • 1
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 3824× gelesen
  • 11
Bauen

Etappensieg beim Vorkaufsrecht: Gericht hält Vorgehen für zulässig

Das ausgeübte Vorkaufsrecht des Bezirks bei der Immobilie Heimstraße 17 war zulässig. Das entschied am 17. Mai das Berliner Verwaltungsgericht. Die 13. Kammer begründete ihre Entscheidung unter anderem damit, weil ansonsten erhebliche Mietsteigerungen, beziehungsweise das Umwandeln in Wohnungseigentum zu befürchten wären. Die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung wäre deshalb im konkreten Fall gefährdet. Dafür spreche bereits, dass die Abwendungsvereinbarung von der Klägerin nicht unterschrieben...

  • Friedrichshain
  • 18.05.18
  • 109× gelesen
Bauen
Zwischen Corinthstraße und Stralauer Allee gibt es zahlreiche meist viergeschossiger Häuser, die Ende der 1950er-Jahre gebaut wurden. Dass einige von ihnen um drei Etagen erhöht werden sollen, stößt auf Widerstand bei den Mietern.
3 Bilder

WBM stellt Nachverdichtungspläne an der Stralauer Allee vor

Mit geplanten Neubauten hat die Wohnungsbaugesellschaft WBM zuletzt eher negative Erfahrungen im Bezirk gemacht. Speziell beim Protest gegen die sogenannten "Punkthochhäuser" in Friedrichshain-West. Wahrscheinlich auch deshalb haben ihre Vertreter die vorgesehenen neuen Gebäude beim Nachverdichtungsvorhaben im Rudolfkiez im Stadtplanungsausschuss zunächst eher defensiv verkauft. Sieben zusätzliche Häuser sollen dort gebaut werden, davon vier nur jeweils vier Stockwerke hoch. Knapp die...

  • Friedrichshain
  • 18.05.18
  • 824× gelesen
Bauen
Matterhorn? Nein, der geplante Büroturm an der Warschauer Brücke. Dem Baukollegium war der Entwurf zu glatt.
3 Bilder

Es muss wilder werden: Baukollegium befasst sich mit Turm auf dem Anschutz-Areal

Der Begriff "Wolkenkratzer" wirkt für Berlin eher deplatziert. Dank Traufhöhe gibt es nur wenige Gebäude, für die dieser Begriff wirklich angemessen ist. Das geplante Hochhaus an der Warschauer Brücke auf dem Anschutz-Areal gehört dazu. Seine 36 Stockwerke sollen um die 140 Meter in den Himmel ragen. Die Gesamtmietfläche wird mit rund 60 000 Quadratmeter angegeben, davon 50 000 für Büros. 5000 Arbeitsplätze sind in dem Turm vorgesehen. Bauherr ist die Edge Technologies, ein...

  • Friedrichshain
  • 16.05.18
  • 1528× gelesen
Bauen
So wird das "Skypark"-Hotel auf dem Ring Center II später aussehen
2 Bilder

Die Dachdecker: Berliner Immobilien-Start-up MQ Real Estate startet Bau des ersten Hotels auf einem Parkdeck!

Die Berliner Gründer Dr Nikolai Jäger und Björn-M.Hiss wollen hoch hinaus: Im wahrsten Sinne des Wortes. Anstatt Hotels auf unbebauten Grundstücken zu bauen, setzen sie auf das Thema Nachverdichtung: Sie bauen ihre Hotels auf ungenutzten Dachflächen von Shoppingzentren, Parkhäusern und anderen Bestandsgebäuden mitten in Berlin.  In deutschen Großstädten werden Wohnungen und Flächen immer knapper und teurer: Allein im vergangenen Jahr, so berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung ,...

  • Friedrichshain
  • 15.05.18
  • 632× gelesen
Bauen

Weiteres Vorkaufs-Objekt

Friedrichshain. Der Bezirk hat bei dem Gebäude Pintschstraße 14 erneut von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht. In dem Haus befinden sich 21 Wohnungen. Das Instrument wurde zu Gunsten der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag ausgeübt. tf

  • Friedrichshain
  • 13.05.18
  • 60× gelesen
Bauen

Kampf den Ratten: Mehr als 1000 Einsätze gegen die ungeliebten Nager

Wer genau hinschaut, kann sie an vielen Stellen beobachten – Ratten im öffentlichen Raum. Die Nagetiere scheinen sich speziell in Friedrichshain-Kreuzberg besonders wohlzufühlen. Ein weiteres Indiz dafür ist die Übersicht der übermittelten Bekämpfungszahlen aus den Bezirken. Sie verzeichnet für 2017 insgesamt 1338 Fälle von Rattenjagden. Nur in Marzahn-Hellersdorf waren es mit 1854 noch deutlich mehr. Auch in den Jahren zuvor lag die Zahl in Friedrichshain-Kreuzberg seit 2014 immer im...

  • Friedrichshain
  • 11.05.18
  • 100× gelesen
Bauen

Milieuschutz bleibt

Friedrichshain. Die Gegend um die Petersburger Straße behält weiter ihren Status als Milieuschutzgebiet, den sie seit 2013 hat. Noch immer gebe es dort einen hohen Aufwertungsdruck, erklärte das Bezirksamt nach vorangegangenen Untersuchungen. Es gebe weiterhin Versuche, Wohnungen zu modernisieren und sie entsprechend teurer zu vermieten oder verkaufen. Was häufig zu Lasten der bisherigen Bewohner geht. In Milieuschutzquartieren gibt es einige Vorgaben, um das möglichst zu verhindern...

  • Friedrichshain
  • 10.05.18
  • 33× gelesen
Bauen
Das Eckwerk-Gelände. Die Bahntrasse trennt es vom Holzmarkt-Dorf.
3 Bilder

Die Eckwerk-Odyssee: Was aus dem einstigen Vorzeigeprojekt wird

Das als Vorzeigeprojekt für die Mobilitätsgesellschaft 2.0 angedachte Eckwerk an der Holzmarkt- und Michaelkirchstraße hat in seiner bisher propagierten Form wohl keine Zukunft mehr. Beziehungsweise wird wieder zu dem, was es einst sein sollte. Über die Gründe gibt es viele Erzählungen. Ausgebremst. Die Version der Holzmarkt-Genossenschaft geht etwa so: Das innovative Bauwerk werde schon lange behindert: vom Bezirk, Senat, der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag. Bis hin zur feindlichen...

  • Friedrichshain
  • 07.05.18
  • 967× gelesen
Bauen

Hundekotboxen nicht geplant

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es bisher keine öffentlichen Beutelspender für die Hinterlassenschaft von Hunden. Sie werden auch künftig nicht eingerichtet, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) auf Fragen der Bezirksverordneten Ulrike Juda (Linke). Schon das knappe Budget für die Grünpflege stehe dem entgegen. Das sollte auch weiter lieber für den Erhalt der Anlagen verwendet werden. Auch weil die Kosten für solche Kotboxen ziemlich teuer seien, begründete Schmidt,...

  • Friedrichshain
  • 03.05.18
  • 36× gelesen