Tafel für Friedrich Ebert

Friedrichshain.An der Neuen Bahnhofstraße 12 befindet sich seit 13. August eine Gedenktafel zur Erinnerung an Friedrich Ebert (1871-1925). Der SPD-Politiker und spätere erste Reichspräsident der Weimarer Republik lebte dort mit seiner Familie von 1905 bis wahrscheinlich 1911. Das Wohnhaus wurde 1913 wieder abgerissen. Auf dem Grundstück entstanden Teile des Gebäudekomplexes der Knorr-Bremse. Eingeweiht wurde die Tafel unter anderem vom SPD-Landesvorsitzenden Dr. Jan Stöß und Ralf Wieland (SPD), Präsident des Berliner Abgeordnetenhaus.

Thomas Frey / tf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen