Anzeige

Familienförderzentrum Panke-Haus bietet anonyme Onlineberatung

Wo: Panke-Haus, Soldiner Str. 76, 13359 Berlin auf Karte anzeigen
Janka Pfaff bietet für Familien bei Problemen eine anonyme Onlineberatung an.
Janka Pfaff bietet für Familien bei Problemen eine anonyme Onlineberatung an. (Foto: Dirk Jericho)

Das Familienförderzentrum Panke-Haus in der Soldiner Straße 76 hat ein neues Hilfsprojekt gestartet. Menschen mit Problemen können sich anonym beraten lassen.

Es ist nicht jedermanns Sache, sich über Probleme in der Familie, Streit mit dem Partner oder Überforderungen mit den Kindern im persönlichen Gespräch auszutauschen. Und dennoch suchen auch diese Menschen in verfahrenen Situationen nach Hilfe. Das Familienförderzentrum Panke-Haus hat deshalb ein neues Angebot gestartet. Eine anonyme Onlineberatung für ratsuchende Familien aus Mitte soll helfen.

Janka Pfaff, die Leiterin des Familienzentrums, kümmert sich um die Probleme und sucht nach Lösungen. Kostenfrei und absolut anonym. Die gelernte Paar- und Familientherapeutin sitzt regelmäßig mit Müttern und Vätern zusammen, die mit Problemen ins Panke-Haus kommen. Jetzt ist sie auch online erreichbar. Auf www.online-beratung-mitte.de kann man sich anonym registrieren und mit der Therapeutin Kontakt aufnehmen. Sie verspricht, sich spätestens nach zwei Tagen zu melden.

Der Account funktioniert wie eine Online-Akte. Neben ihren Ratschlägen kann Pfaff auch Dokumente hinterlegen und auf Hilfsangebote verlinken. Die Beraterin kann dabei auf ein großes Netzwerk im Kiez zurückgreifen. „Erstes Ziel ist immer, dass die Betroffenen selbst einen Lösungsweg finden“, so die Therapeutin. Dabei will sie helfen und professionellen Rat geben.

Die Themen sind im Prinzip die gleichen wie in den persönlichen Beratungsgesprächen auch: Überforderung mit Kindern, Probleme in der Partnerschaft und fehlende soziale Kontakte. In der Anonymität können sich Betroffene ohne Scheu und Hürden offenbaren. „Wir erreichen damit Familien, die sich nicht persönlich an Beratungsstellen wenden oder die einfach eine schnelle und anonyme Beratung im Internet vorziehen“, sagt Nicole Figge, Leiterin des Panke-Hauses. Auf www.online-beratung-mitte.de können sich Nutzer mit einem selbstgewählten Pseudonym und Passwort anmelden und Janka Pfaff ihre Probleme schildern. Wenn die Ratsuchenden im Laufe der Kommunikation doch ein persönliches Gespräch wünschen, ist dies kein Problem. Janka Pfaff lädt die Leute gerne ein, mit ihr über ihre Sorgen zu sprechen.

Das neue Online-Beratungsangebot erweitert die vielfältigen Hilfsangebote im Panke-Haus, in dem es zahlreiche Bildungs-, Beratungs- und Spielangebote gibt. Viele werden vom Jugendamt bezahlt. Die kostenfreien Kurse und Treffs werden aus Steuergeldern und Spenden finanziert.

Informationen bei Janka Pfaff unter E-Mail: jpaff@g-casablanca.de oder 22 19 43 62 24. Internet: www.panke-haus.de.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt