Gestochen scharfe Bilder
Die Regattastrecke hat eine mobile Videowand bekommen

Sportstadträtin Cornelia Flader (Dritte von rechts) mit Vertretern der BVV, des Bezirksamts und des Abgeordnetenhauses im Sicherheitsabstand zueinander vor der neuen Videowand.
4Bilder
  • Sportstadträtin Cornelia Flader (Dritte von rechts) mit Vertretern der BVV, des Bezirksamts und des Abgeordnetenhauses im Sicherheitsabstand zueinander vor der neuen Videowand.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Wassersportler und Zuschauer dürfen sich an der Regattastrecke in Grünau ab sofort über einen neuen Komfort freuen. Dort steht jetzt eine moderne Video-LED-Wand mit einer besseren Bildqualität als Full-HD. Darauf können bei Regatten die letzten 500 Meter vor dem Ziel live verfolgt werden. Die Bilder liefern drei festinstallierte Kameras am Ufer.

„Die Beschaffung wurde notwendig, weil die denkmalgerechte Reparatur der historischen Anzeigetafel mit ihrem gegenüber dem neuen Modell eingeschränkten Funktionsumfang nicht mehr wirtschaftlich ist“, erklärte Sportstadträtin Cornelia Flader (CDU). Sie weihte die neue Technik gemeinsam mit Vertretern des Abgeordnetenhauses ein.

200 000 Euro lässt sich der Bezirk die neue Videowand zum 140. Jubiläum der Regattastrecke kosten. Diese ist neun mal fünf Meter groß, besteht aus 180 Paneelen, lässt sich schnell von der Gerüstkonstruktion entfernen und im 90-Grad-Winkel zur Tribüne aufbauen. Sowohl vom Wasser als auch dem Sattelplatz und der Tribüne aus kann sie eingesehen werden. Während Kanuten beim Zieleinlauf die Wand vor sich haben, fahren Ruderer jedoch mit dem Rücken auf sie zu.

Erste Rennen vielleicht im September

Um die Videowand vor Witterungseinflüssen zu schützen, wird sie nach Ablauf der Saison gewartet und in einem der Häuser auf dem Gelände eingelagert. Beim Training der Wassersportler wird sie nicht genutzt, sondern ausschließlich bei Wettkämpfen. Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie könnten eventuell im September wieder die ersten Rennen stattfinden.

Cornelia Flader ist mit dem Ergebnis zufrieden. „Die Grünauer Regattastrecke, die zu Recht seit 1880 sowieso einen hervorragenden Ruf als Sportstätte genießt, wird damit noch ein Stück attraktiver. Somit wird der Bitte vieler Sportlerinnen und Sportler durch den Bezirk Rechnung getragen, auch die Außenanlagen der Regattatribüne für den Sport funktional zu gestalten.“

Es habe, so die Stadträtin, in der Vergangenheit immer wieder Kritik gegeben, der Bezirk würde sich ausschließlich um die marode Tribüne kümmern, nicht jedoch um das Drumherum. Das sei mit der modernen Videowall nun vorbei.

Option Public Viewing

In Zukunft könnte diese auch anderweitig genutzt werden, beispielsweise als Sommerkino. Dafür muss jedoch erst die Regattatribüne fertiggestellt werden. Seit zwei Jahren wird sie bereits saniert. Bis Ende 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden und die Tribüne ab 2023 wieder nutzbar sein. Vielleicht bietet sich die Fußball-EM 2024 dafür an, sogar ein Public Viewing an der Regattastrecke stattfinden zu lassen.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 208× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wertvolles Gemälde oder reif für den Flohmarkt? Am Sonnabend, 30. Oktober 2021, erfahren Sie es, wenn es bei „MyPlace-SelfStorage“ in Berlin wieder heißt: „Experten bewerten“.

Schatz oder Schrott?
„Experten bewerten“ am 30. Oktober 2021 bei „MyPlace-SelfStorage“ in Fennpfuhl

Schatz oder Schrott? Anlässlich der Eröffnung des neuen MyPlace-Standorts im Weißenseer Weg 73 bewerten die Experten vom Auktionshaus Historia im Rahmen der Veranstaltung „Experten bewerten“ kostenlos bis zu drei Gegenstände der Berliner. Die Einwohner aus Stadt und Umgebung sind herzlichst dazu eingeladen, mit ihren Schätzen am Sonnabend, 30. Oktober 2021, zwischen 14 und 17 Uhr zur neuen MyPlace-Filiale in Fennpfuhl zu kommen. Die Kunstexperten klären die Besucher darüber auf, ob z.B. das...

  • Fennpfuhl
  • 19.10.21
  • 173× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 157× gelesen
WirtschaftAnzeige
E-Bike mit Bosch-Antrieb
12 Bilder

E-Bike-Boom nimmt weiter Fahrt auf
Pedelecs – Die Zukunft des Fahrrads ist jetzt!

Elektromobilität ist eines der zentralsten Themen unserer Zeit. E-Autos, E-Scooter und Pedelecs liegen schwer im Trend und prägen das alltägliche Verkehrsbild. Täglich entscheiden sich mehr Menschen das Auto in der Garage stehen zu lassen und sich mit dem E-Fahrrad auf die tägliche Pendelreise zur Schule bzw. Arbeit begeben. Andere gehen so weit, dass sie das Auto komplett durch ein E-Lastenrad ersetzen, mit dem ebenso Kindertransport und Großeinkäufe möglich sind. Der Umstieg auf ein...

  • Charlottenburg
  • 27.10.21
  • 35× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
2 Bilder

Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen
Rasch wieder auf die Beine kommen – Kniegelenk-Endoprothetik

10. November 2021 18.00–19.30 Uhr Konferenzraum 1 St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Wüsthoffstraße 15 · 12101 Berlin Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen Liebe Patientin, lieber Patient, hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer kostenfreien Informationsveranstaltung im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof ein. Wir berichten über die Versorgungsmöglichkeiten bei Kniegelenk-Arthrose – von der Schlitten- bis zur Individual-Prothese. Ihre...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.10.21
  • 125× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen