Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Blaulicht
Glastüren sollten mit Sicherheitsglas ausgestattet sein und der Profilzylinder mit dem Türrahmen eben abschließen. Eine Bandseitenverriegelung erschwert zusätzlich das Aufbrechen der Tür.

Maßnahmen für Eigenheime und Mietwohnungen
So wird jedes Zuhause sicherer

Mit der dunklen Jahreszeit steigt bei vielen auch die Angst vor Haus- und Wohnungseinbrüchen. Denn obwohl die Zahl der Einbrüche in Deutschland rückläufig ist, gab es 2019 rund 87 000 gemeldete Delikte. Wie Bewohner ihr Zuhause vor Einbrechern wirksam schützen können, weiß Sven Haustein von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Häufig haben es Einbrecher recht einfach, in Wohnungen einzudringen. Selbst Profis vertrauen dabei auf Schraubendreher und Zangen, um Fenster oder Türen aufzubrechen. Das...

  • Charlottenburg
  • 27.10.20
  • 673× gelesen
Blaulicht

Im Grunewald wird gesprengt

Grunewald. In den nächsten Wochen wird die Berliner Polizei auf dem Sprengplatz Grunewald Sprengungen durchführen. Die Großsprengungen dienen der Munitionsvernichtung. Sie wurden für Mittwoch, 28. Oktober sowie 4., 11., 18. und 25. November, angesetzt. Aufgrund der Sprengungen muss auch die Bundesautobahn A 115 (Avus) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee an diesen Tagen kurzzeitig in beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Ebenso wird der Kronprinzessinnenweg...

  • Grunewald
  • 06.10.20
  • 185× gelesen
Politik

Unfälle bei Polizei und Feuerwehr

Berlin. Es ist eine lange Liste, die Innenstaatssekretär Torsten Akmann für die Beantwortung der Anfrage zu Unfällen bei der Polizei des FDP-Abgeordneten Paul Fresdorf herausgegeben hat. Auf 65 Seiten sind in der Tabelle insgesamt 2419 Unfälle mit Polizeifahrzeugen von August 2018 bis Juli 2020 aufgelistet – mit Datum, Ort und Fahrzeugtyp. Bei den Unfällen wurden auch Personen verletzt: 39 (2018), 75 (2019) und 32 (2020). Wie viel die Unfälle an Reparatur gekostet haben, weiß Akmann nicht....

  • Mitte
  • 06.10.20
  • 98× gelesen
Blaulicht

Legionellenbefall in Polizeiwachen

Berlin. In 27 Dienststellen der Polizei gab es in den vergangenen fünf Jahren einen Legionellenbefall. Ob Polizisten und Beschäftigte dadurch erkrankt sind, ist unklar. „Statistische Erhebungen zu Erkrankungen durch Legionellenbefall werden innerhalb der Polizei nicht vorgenommen“, so Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Paul Fresdorf. Laut Akmann habe es „keine länger andauernden Einschränkungen gegeben, da unverzüglich entsprechende Maßnahmen, wie der...

  • Mitte
  • 03.10.20
  • 501× gelesen
Blaulicht

Polizisten als Models
Mit Plakaten und einem Film wirbt neue Imagekampagne um Nachwuchs

Die Polizei hat mit „110 Prozent Berlin“ eine neue Kampagne gestartet, um junge Leute für den Polizeiberuf zu begeistern. Die Mitarbeiter auf den elf Imageplakaten seien echte Polizisten, die die Behörde im Rahmen von „110 Prozent Berlin“ repräsentieren, teilt die Pressestelle mit. Auf einem Plakat zum Beispiel ist eine blonde Frau in Zivil, ein Bodyguard mit schwarzer Hautfarbe, Anzug und Sonnenbrille, ein Polizist in Einsatzkleidung mit Helm und ein südländisch aussehender Beamter zu...

  • Mitte
  • 22.09.20
  • 482× gelesen
Soziales

Codewort „Maske 19“
Zonta Club Berlin Mitte beteiligt sich an bundesweiter Aktion für Frauen in Not

Seit Beginn der Pandemie hat die Gewalt gegen Frauen zugenommen – so auch in Berlin. So verzeichnete die Gewaltschutzambulanz der Charité mit insgesamt 783 Fällen im ersten Halbjahr einen Anstieg von acht Prozent gegenüber 2019. Aus diesem Grunde startet nun auch in Berlin eine Aktion, die von häuslicher Gewalt bedrohten Frauen helfen soll. Mit dem Codewort „Maske 19“ sollen sie sich in entsprechend gekennzeichneten Arztpraxen, Kliniken und Apotheken bemerkbar machen können. Ärzte oder...

  • Mitte
  • 08.08.20
  • 276× gelesen
Blaulicht

Beschwerden gegen Polizisten

Berlin. Der mit zwei Mitarbeitern besetzte Bereich der Zentralen Beschwerdestelle der Polizei hat im vergangenen Jahr 1820 Beschwerden bearbeitet. 2016 gingen beim Zentralen Beschwerdemanagement (ZBM) noch 2016 Fälle ein. Das geht aus der Antwort des Innenstaatssekretärs Torsten Akmann (SPD) auf eine Anfrage des Abgeordneten Benedikt Lux (Bündnis 90/Die Grünen) hervor. Zwölf Prozent der Fälle wurden 2019 vom ZBM-Team als berechtigt eingestuft, 69 Prozent als unberechtigt und 19 Prozent als...

  • Mitte
  • 19.07.20
  • 580× gelesen
  • 2
Blaulicht

Sexualstraftat: Polizei bittet um Hinweise

Bei den Ermittlungen zu Sexualstraftaten am Wannsee und am Teufelsberg bitten Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin um Hinweise. Am 22. Juni 2020 kam es im Bereich des Wannsees zu einer Vergewaltigung, die bei der Polizei Berlin angezeigt wurde und durch eine Fachdienststelle des Dezernats für Sexualdelikte bearbeitet wird. Am 25. Juni 2020 meldete ein Zeuge, gegen 19 Uhr eine Sexualstraftat auf einem Waldweg nahe des Teufelsbergs beobachtet zu haben. Alarmierte Polizisten, die wenig...

  • Grunewald
  • 02.07.20
  • 945× gelesen
Blaulicht

Berliner Polizei warnt
Coronavirus – Neue Masche der Enkeltrickbetrüger

Die Berliner Polizei warnt: In den letzten Tagen wurden von Senioren häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Enkeltrick vor dem Hintergrund Coronavirus angezeigt. Nach den bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei den älteren Menschen anrufen und sich als Angehörige ausgeben haben, die sich mit dem Virus infiziert hätten, im Krankenhaus liegen und nun dringend Geld für teure Medikamente bräuchten. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 1.876× gelesen
Blaulicht

Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Grunewald. Polizisten nahmen am 20. Januar eine Frau und einen Mann fest. Zuvor bemerkte eine Anwohnerin der Fontanestraße, als sie gegen 18.10 Uhr nach Hause kam, eine Frau auf dem Gehweg vor ihrem Wohnhaus. Zusätzlich fiel ihr auf, dass die Jalousien ihrer Fenster untypischerweise nicht heruntergerollt waren, und ging einige Schritte zurück, um diese zu überprüfen. In diesem Moment sprangen drei Männer aus dem Gebüsch vor ihrem Fenster und flüchteten mit der Frau in Richtung S-Bahnhof...

  • Grunewald
  • 21.01.20
  • 87× gelesen
Blaulicht

Mann kam mit Auto von der Fahrbahn ab

Grunewald. Am 8. Januar kam ein Mann mit seinem Automobil von der Fahrbahn ab. Kurz vor 10 Uhr war der 73-Jährige mit einem Pkw auf der Halenseestraße in Richtung Rathenauplatz unterwegs. In Höhe des Werkstättenweges kam er aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Lichtmasten und eine Bushaltestelle, bevor er zum Stehen kam. Eine Besatzung eines Funkstreifenwagens des Polizeiabschnittes 22 bemerkte das Unfallgeschehen und barg den Fahrer, der...

  • Grunewald
  • 09.01.20
  • 88× gelesen
Blaulicht

Baum auf Auto gestürzt – Fahrerin verstorben

Grunewald. Am 28. Oktober stürzte ein Baum auf ein fahrendes Auto. Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 40-jährige Frau gegen 20.30 Uhr zusammen mit ihrem fünf Jahre älteren Ehemann mit einem Pkw auf der Koenigsallee in Fahrtrichtung Hagenstraße unterwegs, als etwa 500 Meter hinter der Kreuzung Koenigsallee/Hüttenweg plötzlich und ohne erkennbaren Grund ein Baum auf das Fahrzeug stürzte. Dadurch wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort wiederbelebt werden musste. Sie kam...

  • Grunewald
  • 29.10.19
  • 207× gelesen
Blaulicht

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 1.048× gelesen
Blaulicht

Gedenkstätte beschädigt

In Grunewald hat ein Unbekannter eine Gedenkstätte beschädigt. Ein Zeuge hatte am 7. Juni gegen 13.45 Uhr den Mann dabei beobachtet, wie dieser am Bahnhof Grunewald auf die Gedenkstätte „Gleis 17“ und gegen die dazugehörige Gedenktafel Steine warf, wobei die Tafel leicht zerkratzt wurde. Der Täter flüchtete vor Eintreffen der Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin übernahm die Ermittlungen. my

  • Grunewald
  • 11.06.19
  • 24× gelesen
Blaulicht

Radfahrer beim Rechtsabbiegen erfasst

Grunewald. Ein 47 Jahre alter Radfahrer wurde am 3. April von einem rechtsabbiegenden Autofahrer erfasst und dabei schwer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der 54-Jährige mit seinem Pkw gegen 10 Uhr die Hagenstraße in Richtung Fontanestraße und übersah beim Rechtsabbiegen in die Königsallee den geradeausfahrenden Radfahrer. Mit Verletzungen an der Wirbelsäule und am Brustkorb wurde der Fahrradfahrer zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw-Fahrer blieb...

  • Grunewald
  • 03.04.19
  • 20× gelesen
Blaulicht

Versuchte Tötung: 17-Jähriger gefasst

Grunewald. Beamte der Bundespolizei haben einen 17-Jährigen am Flughafen Tegel festgenommen, der mit der versuchten Tötung eines 19-jährigen Mannes in der Nacht auf den 25. August in Zusammenhang gebracht wird. Der Jugendliche fiel den Fahndern bei der Ausreisekontrolle auf. Nach einer Feier auf dem Teufelsberg wurde das Opfer in der Tatnacht gegen 1.30 Uhr mit schweren Verletzungen dort aufgefunden. Nach Angaben der Polizei ist sein Gesundheitszustand mittlerweile stabil. Im Zuge der...

  • Grunewald
  • 30.08.18
  • 101× gelesen
Blaulicht

Reizgas versprüht: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der Ende 2017 einem Mann Reizgas ins Gesicht gesprüht hatte. Ein unbekannter Mann hat am 27. November 2017 einem 23-Jährigen in einer U-Bahn der Linie 7, nahe der Station Paulsternstraße, im Verlauf einer körperlichen Auseinandersetzung Reizgas ins Gesicht gesprüht. Der Tatverdächtige entkam unerkannt. Der 23-Jährige trug Gesichtsverletzung davon. Jetzt hat die Polizei Bilder des Tatverdächtigen veröffentlicht und hofft, ihn mit Hilfe von...

  • Charlottenburg
  • 17.05.18
  • 82× gelesen
Blaulicht

Sprengungen im Grunewald

Grunewald. Auf dem Sprengplatz Grunewald wird die Polizei in den kommenden Wochen Sprengungen zur Munitionsvernichtung durchführen. Die jeweils mittwochs gegen 10 Uhr geplanten Großsprengungen sind an folgenden Tagen angesetzt: 21. März, 11. April, 18. April und 25. April. Aufgrund der Sprengungen muss auch die AVUS (BAB A 115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee an diesen Tagen kurzzeitig für beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. my

  • Charlottenburg
  • 19.03.18
  • 76× gelesen
Blaulicht
Martha Krause hat der Trickbetrügerin Zugang zu ihrer Wohnung gewährt. Jetzt geht alles ganz schnell: Während die Frau den Sichtbereich mit einem Tuch verdeckt, räumt ihr Komplize die Kommode der Rentnerin aus.

Polizei sensibilisiert Senioren für Trickbetrug

Die Zahl der Senioren wächst, die der Trickbetrügereien nimmt nicht ab. Die Berliner Polizei hat deshalb 2018 zum Seniorensicherheitsjahr erklärt. Zum Auftakt einer Reihe von Präventionsveranstaltungen begrüßte Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers 80 Senioren im Theater Coupé am Hohenzollerndamm. Martha Krause, die Frau aus dem Ein-Zimmer-Appartement im Machandelweg, ist eine liebenswerte Rentnerin: hilfsbereit, gutgläubig und ein wenig sorglos. Das macht sie zum perfekten Opfer für...

  • Charlottenburg
  • 17.02.18
  • 301× gelesen
Bildung

Berliner Polizei verlängert Bewerbungsfrist

Berlin. Die Berliner Polizei sucht nach wie vor Auszubildende. Die Bewerbungsfrist wurde jetzt über den 31. Januar 2018 hinaus verlängert. Bei erfolgreicher Absolvierung des Einstellungstests sowie der polizeiärztlichen Untersuchung beginnt die Ausbildung am 3. September 2018 für den mittleren Dienst und am 1. Oktober 2018 für den gehobenen Dienst. Voraussetzungen sind unter anderem der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit oder der eines Mitgliedslandes der EU (darüber hinaus gelten...

  • Spandau
  • 14.02.18
  • 574× gelesen
Blaulicht

Mutmaßlicher Mörder gefasst

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes an dem bislang vermissten Helmut Renger aus Wilmersdorf hat die Polizei einen 47-jährigen Mann in einer Charlottenburger Kneipe festgenommen. Renger war Ende Oktober 2017 als vermisst gemeldet worden. Den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Berlin zufolge hat der Tatverdächtige den 42-Jährigen am 19. Oktober unmittelbar nach dessen Rückkehr aus dem Türkeiurlaub in der gemeinsamen Wohnung in der Bregenzer...

  • Charlottenburg
  • 12.02.18
  • 262× gelesen
Blaulicht

Wilmersdorfer wird vermisst

Wilmersdorf. Bei der Suche des vermissten Helmut Renger aus Wilmersdorf bittet die Polizei die Bevölkerung um Unterstützung. Der 42-Jährige wurde zum letzten Mal am Sonntag, 22. Oktober, in der Bregenzer Straße gesehen, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Nach Angaben von Bekannten verkehrt er in der Cruising-Szene, die sich von der im Kontext schwuler Sexualität bewussten, aktiven und gewöhnlich mobilen Suche nach einem Sexualpartner charakterisiert. Er habe seine Wohnung am Vormittag verlassen,...

  • Charlottenburg
  • 08.12.17
  • 88× gelesen
Blaulicht

Schutz vor Betrug und Diebstahl

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Vorweihnachtszeit hat begonnen - aus Sicht der Polzei bedeutet das auch Hochkonjunktur für Kriminelle: Geschützt von der früh einsetzenden Dunkelheit würden sie darauf spekulieren, dass die Menschen wegen anstehender Weihnachtseinkäufe mehr Geld als gewöhnlich mit sich herumtragen. Gerade Senioren seien beliebte Opfer. Am „Bankentag“, 30. November, und in der Woche um ihn herum, informiert die Polizei stadtweit und in Kooperation mit den Geldinstituten ältere...

  • Charlottenburg
  • 13.11.17
  • 54× gelesen
Verkehr

Ordnungsämter, Polizei und BVG gehen gegen Falschparker vor

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das rücksichtslose Falschparken nimmt überhand in den Innenstadtbezirken. Deshalb sind Ordnungsämter, BVG und Polizei gemeinsam über mehrere Tage hinweg gegen die Verkehrssünder vorgegangen. Besonders das verkehrswidrige Halten und Parken von Privatautos und gewerblichen Lieferfahrzeugen auf Rad- und Busspuren sowie in zweiter Reihe ist den Behörden ein Dorn im Auge. Berechtigte Nutzer würden dadurch regelmäßig behindert oder zu gefährlichen Ausweichmanövern...

  • Charlottenburg
  • 26.10.17
  • 119× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.