Flucht vor Polizei endet am Baum

Hellersdorf. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 40-jähriger Autofahrer am 7. Januar gegen einen Baum gerast. Der Fahrer war zuvor schon mehrfach bei Polizeikontrollen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen. Als die Beamten ihn an diesem Tag gegen 17.25 Uhr erneut an der Tollensestraße/Ecke Teterower Ring am Lenkrad eines Fahrzeuges entdeckten, versuchten sie ihn anzuhalten. Der notorische Verkehrssünder ignorierte jedoch die Signale und floh mit hoher Geschwindigkeit durch die Straßen des Wohngebietes. Beim Abbiegen vom Kummerower Ring in die Ehm-Welk-Straße geriet er mit dem Auto auf einen Bordstein und prallte gegen einen Baum. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest und entdeckten außerdem in dem Wagen zwei Tüten mit Amphetaminen. Die Medikamente und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt. Der Festgenommene wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und nach einer Blutentnahme entlassen. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 führt die weiteren Ermittlungen durch. hari

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen