Anzeige

Der Monat des Jazz: Ausstellung und viele Konzert-Highlights im Kulturhaus

Wo: Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin auf Karte anzeigen
Das Frank Muschalle Trio gestaltet einen der Konzertabende im Rahmen der Jazzwochen.
Das Frank Muschalle Trio gestaltet einen der Konzertabende im Rahmen der Jazzwochen. (Foto: M. Pollert)

Mit der Eröffnung der „Jazz Gallery `18“ haben Bezirksamt und der Verein Jazz Treff den Monat des Jazz eingeläutet. Die Ausstellung ist bis zum 29. April im Kulturhaus zu sehen. Außerdem reiht sich im April ein Konzerthöhepunkt an den nächsten.

Fotografien von Jazz-Größen, die in den vergangenen Jahrzehnten beim Jazz Treff Karlshorst auf der Bühne standen, präsentieren Volkhard Kühl, Gerhard Metzschker und Lutz Liebe in der „Jazz Galerie `18“ im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Mit ihren Bildern zeigen sie dem Betrachter ihren individuellen Blick auf die Welt des Jazz. Gerhard Metzschker hat außerdem unter dem Titel „Piano im Jazz“ Fotos ausgewählt, die im Foyer der ersten Etage des Kulturhauses zu sehen sind.

Zum Programm des Monats des Jazz gehören neben der Ausstellung und den Konzerten auch Filmaufführungen, Vorträge und Lesungen sowie die „Jazzschmiede“ der Schostakowitsch-Musikschule Lichtenberg. Die Höhepunkte: Der Jazzfilm „As Time Goes By in Shanghai“ ist am Donnerstag, 12. April, um 19.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt drei Euro. Elisabeth Richter-Kubbutat liest am Freitag, 13. April, um 19 Uhr aus dem Buch „Jazz“ von Toni Morrisson, dazu erklingt Pianomusik von Philipp Richter zum Eintrittspreis von sechs, ermäßigt drei Euro.

Sein Buch mit dem Titel „Jazz in Berlin“ stellt Rainer Bratfisch am Mittwoch, 18. April, um 19.30 Uhr vor und lädt anschließend den Musiker Bernd Ratmeyer zur Diskussion übers Thema „Berlin als Jazzhauptstadt“ ein. Eintritt: acht, ermäßigt drei Euro. Das Frank Muschalle Trio spielt am Freitag, 20. April, um 20 Uhr im Kulturhaus. Karten fürs Konzert kosten 14, mit Berlinpass drei Euro und sind unter 567 68 92 zu reservieren. Den Dokumentarfilm „Blue Note – A Story of Modern Jazz“ zeigt das Programm am Dienstag, 24. April, um 19 Uhr, der Eintritt kostet vier, ermäßigt drei Euro. In der Jazzschmiede präsentiert die Schostakowitsch-Musikschule ihren Nachwuchs am 27. April, um 19 Uhr. Wer zuhören möchte, zahlt drei Euro. Den Abschluss der Jazzwochen bildet das Konzert der Sir Gusche Band am Sonnabend, 28. April, um 20 Uhr. Karten kosten 14, mit Berlinpass drei Euro.

Mehr Infos gibt es im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112 unter 475 94 10, montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, sonntags von 14 bis 18 Uhr.

Das komplette Veranstaltungsprogramm ist zu finden auf www.kulturhauskarlshorst.de.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt