Schornsteine stehen immer noch
Türme am Heizkraftwerk Lichterfelde sollen bis 2025 abgebaut werden

Die drei markanten Türme erinnern an das alte Heizkraftwerk Lichterfelde. Sie haben keine Funktion mehr. Ihr Rückbau soll ab 2022 beginnen.
  • Die drei markanten Türme erinnern an das alte Heizkraftwerk Lichterfelde. Sie haben keine Funktion mehr. Ihr Rückbau soll ab 2022 beginnen.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Das neue Heizkraftwerk Lichterfelde ist seit mehr als einem Jahr am Netz. Mit der Inbetriebnahme sollten auch die drei markanten Türme verschwinden. Doch die stehen immer noch.

„Wir haben immer betont, dass der Rückbau der Altanlage erst beginnen kann, wenn das neue Kraftwerk mit Blick auf die Versorgungssicherheit seine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt hat“, erklärt Vattenfall-Pressesprecher Olaf Weidner. Diese Voraussetzung sei nun gegeben, sagt er.

Aber auch an Vattenfall sind coronabedingte Einschränkungen nicht spurlos vorbei gegangen. Unter anderem leidet der Konzern unter Personalmangel. Dies hat wiederum den Start des Rückbauprojektes für das alte Heizkraftwerk in Lichterfelde verzögert. Außerdem müssten die Arbeiten europaweit ausgeschrieben werden. „Wir gehen davon aus, dass die Projektplanung in diesem Jahr beginnen kann. Nach einem entsprechenden Ausschreibungs- und Vergabeprozess für den erforderlichen Umfang der Rückbauarbeiten erwarten wir deren Umsetzung aus heutiger Sicht in den Jahren 2022 bis 2025“, teilt Weidner auf Nachfrage der Berliner Woche mit.

Das neue HKW am Teltowkanal in Lichterfelde versorgt rund 100 000 Haushalte im Südwesten Berlins mit Wärme und Strom. Die neue, moderne Gas- und Dampfturbinen-Anlage trägt durch geringere CO2-Emissionen auch zur besseren Berliner Klimabilanz bei. Der Ausstoß von Kohlendioxid wird im Vergleich zu der alten Anlage um 170 000 Tonnen pro Jahr reduziert.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 148× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 112× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen