Chansons und Gassenhauer

Lichterfelde. Die Schauspielerin und Kabarettistin Karin Grüger geht in einem musikalisch-literarischen Kabarett-Programm der Frage auf den Grund, was die Welt wohl ohne Frauen wäre. In Liedern und Texten aus dem Berlin der Goldenen Zwanziger gibt sie die Antwort: Die Männer würden sich zu Tode langweilen. Dass gerade in Berlin besonders verrückte Varianten der Gattung Weib angesiedelt sind, findet in Chansons, Couplets und Gassenhauer seinen Niederschlag. "Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht" heißt es am Dienstag, 9. Juni, 15 Uhr, im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm 52. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kaffee und Kuchen sind inklusive. Eine Anmeldung wird empfohlen unter 772 60 55.

Karla Menge / KM

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen