Anzeige

Jazz- und Bluestage in der Petruskirche zum 20. Mal

Wo: Petrus Kirche am Oberhofer Platz, Oberhofer Pl. 2, 12209 Berlin auf Karte anzeigen
In der Petruskirche gibt es ein Jubiläum zu feiern. Zum 20. Mal finden die Jazz- und Bluestage statt.
In der Petruskirche gibt es ein Jubiläum zu feiern. Zum 20. Mal finden die Jazz- und Bluestage statt. (Foto: K. Rabe)

Die Petrus-Kirche gehört mit seinen Konzerten zu den herausragenden Kulturstandorten in Lichterfelde-Ost. Die Jazz- und Bluestage, an denen internationale Größen des Jazz und Blues hier ein geballtes Programm bieten, bilden einen Höhepunkt.

Bis 24. März können sich die Freunde des Jazz und Blues auf ein besonders vielfältiges Programm freuen. Denn die Veranstaltung feiert das 20-jährige Jubiläum mit zwei zusätzlichen Konzerten.

Nach dem Auftakt am 1. März mit dem Duo Cajun wird am Mittwoch, 7. März, gegroovt. Zu Gast sind der Sopransaxophonist Volker Schlott und der Bassklarinettist Falk Breitkreuz, die unter dem Namen FAVO die kleinste Groove-Einheit Berlins betreiben. In der Petruskirche treten sie mit dem Sänger Sander De Winne auf. Die gestandenen Musiker spielen auch mit Größen wie Cecil Taylor, Jocelyn B. Smith, Chaka Kahn oder Udo Lindenberg.

Gitarrist Peter Autschenbach ist am Freitag, 9. März, mit den Sängerinnen Laura Perilli und Samira Sevgili zu erleben. Sie lassen Swingklassiker in frischen Glanz erstrahlen. 

Zu einer musikalischen Wiedervereinigung kommt es am Sonntag, 11. März. Die charismatischen Musiker Marty Hall und Keith Whittall stehen nach 46 Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne. Mit ihrem „Platinum Blues“ machen sie in Lichterfelde-Ost Station.

Die zweite Hälfte der 20. Jazz- und Bluestage startet am Montag, 12. März, mit den Delta Boys und Veronica Sbergia. Die Delta Boys sind Gerd Gorke, Bluesharp, und Michael van Merwyk, Gitarre. Beide sind in der internationalen Bluesszene keine Unbekannten. Veronica Sbergia gilt als Italiens Blueslady Nummer 1. Neben ihrem authentischen Gesang spielt sie Washboard, Ukulele und Kazoo. Blues-Fans sollten sich dieses Konzert keinesfalls entgehen lassen.

Alte Bekannte in der Petrus-Kirche sind Paul Batto Jr. Und Ondra Kriz. Am Freitag, 16. März, sind die beiden hier zum vierten Mal zu Gast. Batto an der Gitarre und mit seiner unverwechselbaren Stimme und der Kriz am Jazzpiano spielen ihren ganz eigenen Blues mit den Wurzeln im Gospel.

Noch einmal Blues vom Feinsten gibt es am Sonnabend, 24. März, wenn Klaus Brandl und Chris Schmitt den Blues leben und beben lassen. Mit Guitar und Mundharmonika zeigen die vielen Facetten des Blues.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Die Karten kosten jeweils 14 Euro. Sie können unter 77 32 84 52, E-Mail: info@petrus-kultur.de reserviert werden.

Weitere Informationen zu den Jazz- und Bluestagen auf www.petrus-kultur.de.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt