Mit anspruchsvollem Programm
Frauchenchor Mahlsdorf feiert Doppeljubiläum mit Empfang und Konzerten

Sein traditionelles Konzert zum dritten Advent gab der Mahlsdorfer Frauenchor am 16. Dezember in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten.
  • Sein traditionelles Konzert zum dritten Advent gab der Mahlsdorfer Frauenchor am 16. Dezember in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten.
  • Foto: Krill
  • hochgeladen von Harald Ritter

Der Frauenchor Mahlsdorf kann in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum feiern. Der Chor wurde im Herbst vor 45 Jahren gegründet und vor 25 Jahren erfolgte im Februar die Eintragung des Chores als Verein.

In der Geschichte des Chores hat es eine Vielzahl an Auftritten und Erfolgen bei Wettbewerben gegeben. Das Ensemble gehört zu den renommiertesten Chören in Marzahn-Hellersdorf und zeigt eine öffentliche Präsenz wie nur wenige andere Klangkörper. „Dabei kommt die Lust am Singen und der Spaß an gemeinsamen Aktivitäten nicht zu kurz“, sagt die Vereinsvorsitzende Karla Haller. Dazu zählen Sommerfeste und Weihnachtsfeiern, ein alljährlicher gemeinsamer Ausflug sowie die Teilnahme an den Veranstaltungen des Chorverbandes Berlin.

Der Chor wurde im Herbst 1994 im damaligen Club der Nationalen Front, heute Pestalozzi-Treff, gegründet. Die Proben fanden bis 2001 im Seniorentreff statt, anschließend im Frauenzentrum Matilde. Seit 2008 bietet der Wohnpark am Rohrpfuhl, Florastraße 1, den Sängerinnen jeden Mittwochabend eine Heimstatt.

Chorgründerin war Marieluise Nellessen. Sie hatte die Leitung bis September 1988 inne. Ihre Nachfolgerin ist seit März 1991 die Sängerin Johanna Blumenthal. Sie studierte Chorleitung an der Weimarer Musikhochschule "Franz Liszt“. Unter ihrer Leitung wurde das Repertoire wesentlich erweitert. Es umfasst neben geistlicher Chormusik vor allem klassisches Liedgut und Volkslieder aus aller Welt. Mehrstimmige Sätze bekannter Volkslieder kann der Chor sogar in der jeweiligen Muttersprache vortragen. 

Aus 45 Frauen besteht der Klangkörper heute. Die meisten Mitglieder leben in Marzahn-Hellersdorf, einige in anderen Bezirken oder in Umlandgemeinden. Etwa zwei Drittel der Chormitglieder sind im Rentenalter. „Deshalb schwankt unsere Mitgliederzahl mitunter erheblich“, erläutert Haller.

Sein Gründungsjubiläum begeht der Frauenchor Berlin-Mahlsdorf e. V. am Sonnabend, 9. Februar, mit einem Empfang im Stadtteilzentrum Pestalozzi-Treff, Pestalozzistraße 1 A. Dort wird auch eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Ensembles zu sehen sein.

Sein Geburtstagskonzert gibt der Chor am 17. März im Pflegewohnzentrum Wuhlepark, Bansiner Straße 21. Es ist zugleich ein weiteres Jubiläum: seit 25 Jahren tritt der Chor im Pflegewohnzentrum auf. Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist eine Konzertreise zum internationalen Chortreffen „Cantate Dresden“ Ende Oktober mit Auftritten in der Frauenkirche und der Kreuzkirche.

Weitere Informationen zum Frauenchor gibt es auf www.frauenchor-mahlsdorf.de.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.