Anzeige

Mahlsdorfer Orgel erstrahlt in neuem Glanz

Wo: Alte Pfarrkirche Mahlsdorf, Hönower Str. 13, 12623 Berlin auf Karte anzeigen

Orgel der Alten Pfarrkirche Mahlsdorf wurde grundlegend saniert - Instrument nach Schimmelbefreiung auch klanglich überarbeitet

Bereits im Jahr 2012 wurde Schimmelbefall an der Orgel der Alten Pfarrkirche Mahlsdorf festgestellt. Zum Erhalt des Instrumentes musste dieser in einer aufwendigen Reinigung entfernt werden. Dazu war es nötig, das Instrument komplett in seine Bestandteile zu zerlegen, wobei auch alle Pfeifen der Orgel ausgebaut werden mussten. Die Arbeiten wurden von der Orgelbaufirma Schuke/Potsdam zum Ende des Jahres 2017 ausgeführt. Die Firma Schuke hat das Instrument auch 1984 erbaut.
Neben den Maßnahmen zum Schutz und zum Erhalt der Orgel, wurde das Instrument auch klanglich überarbeitet. Dabei wurde die Orgel in ihrem Klang weicher, dunkler und auf eine gesunde Lautstärke eingestellt.
Das relative kleine Instrument verfügt über 15 klingende Stimmen die auf 2 Klaviaturen und einer Pedaltastatur gespielt werden können. Die Prospektpfeifen der Orgel wurden von der Mahlsdorfer Künstlerin Maria Hartwig bemalt und sind in Ihrer Art in der weiteren Region einzigartig. Nach der klanglichen Umarbeitung eignet sich das Instrument im Besonderen für die musikalische Darstellung mitteldeutscher Barockmusik. Dieser in Thüringen ansässige Musikstil hat besonders den jungen Johann Sebastian Bach geprägt. "Wir haben klanglich  ein ganz schönes, neues Instrument bekommen" freuen sich die Gemeindemitglieder der Mahlsdorfer Kirchengemeinde.
Die Orgel ist nach ihrer Überholung nun wieder regelmäßig in Gottesdiensten und Konzerten in der Alten Pfarrkirche Mahlsdorf zu hören. (ms)

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt