Ausstellung
Zerteilte Selbstporträts in der Anna-Seghers-Bibliothek

„Porträtmalerei – Zwischen Abbild und Abstraktion“ lautet der Titel einer Ausstellung in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2.

Schüler der 12. des Manfred-von-Ardenne-Gymnasiums zeigen Ergebnisse ihrer Arbeit im Kunst-Leistungskurs. Sie zeichneten ausgehend von einer sechsteiligen Fotoreihe ein zerteiltes Selbstporträt, das malerisch zu zwei kubistischen Farbstudien wurde, einmal monochrom und ein anderes Mal koloristisch.

Die kubistische Malerei zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts warf Errungenschaften der 500-jährigen Geschichte der Porträtmalerei zugunsten einer neuen Technik über Bord. Die Fragen, die sich Kunstschaffende vor 100 Jahren stellten, beschäftigten auch die Ardenne-Schüler. Sie geben individuelle Antworten und laden die Betrachter dazu ein, aktiv am Zusammensetzen der Einzelteile zu einem neuen Ganzen teilzunehmen.

Die Schau ist bis zum 7. Mai zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen