Rocky Frei sorgt für Paukenschlag

Oberschöneweide. Eigentlich sorgen die Spieler von Askania Coepenick für Schlagzeilen, so auch beim 6:0 (3:0)-Sieg über die VSG Rahnsdorf. Diesmal aber stahl ihnen der Trainer die Show. Nach der Partie, die den Spitzenreiter wieder einen großen Schritt Richtung Aufstieg in die Kreisliga A brachte, hatte Rocky Frei seinen Auftritt. Er verkündete seinen Abschied zum Saisonende und verlässt den Verein nach zwei erfolgreichen Jahren. "Wir haben uns im Guten getrennt", sagt Frei, "und ich suche nach einer neuen Herausforderung." Da waren die Tore durch Kai Winkler (12., 23.), Florian Lohmann (40., 85.), Oscar Schauer (63.) und Besni Ukaj (71.) fast nur noch Nebensache. Am kommenden Wochenende ist Askania spielfrei.

Fußball-Woche / fw

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen