Nachverdichtung ja, aber verträglich
Bezirksamt und Stadt und Land unterzeichnen Letter of Intent

Der grüne Innenhof an der Orionstraße soll nach Protesten von Bürgern erhalten bleiben. Stadt und Land soll stattdessen auf einer anderen Fläche in der Umgebung neue Wohnungen bauen.
  • Der grüne Innenhof an der Orionstraße soll nach Protesten von Bürgern erhalten bleiben. Stadt und Land soll stattdessen auf einer anderen Fläche in der Umgebung neue Wohnungen bauen.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Das Bezirksamt und die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land haben im September einen Letter of Intent (LOI) für eine „wohngebietsverträgliche Nachverdichtung“ unterzeichnet. Konkret geht es um das Wohngebiet an der Orionstraße nahe dem Plänterwald.

Wie die Berliner Woche berichtete, möchte Stadt und Land dort sechs Gebäude mit 95 Wohnungen, davon 47 gefördert, errichten. Zwei der geplanten Gebäude sollten als Querriegel im nördlichen Innenhof zwischen den Bestandsgebäuden Am Plänterwald 18-24 und Orionstraße 9-15 entstehen. Dieser Innenhof an der Orionstraße weist jedoch als private Grünfläche einen alten und vitalen Baumbestand und damit eine hohe Aufenthaltsqualität auf. Deshalb soll dieser nun doch erhalten bleiben.

Stattdessen wurde mittlerweile eine Alternativfläche für die neuen Wohnhäuser identifiziert. Es handelt sich dabei nach Angaben des Bezirksamts um ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zwischen der Orion- und der parallel verlaufenden Galileistraße. Dort befindet sich eine Liegenschaft des Landes Berlin, die als Wiesenfläche bewirtschaftet wird und als öffentliche Grünanlage gewidmet ist. „Im Detail geht es nunmehr darum, die Grünfläche im nördlichen Innenhof der Stadt und Land Wohnbauten GmbH in den heutigen Grünstrukturen zu sichern und stattdessen Teile dieser öffentlichen Grünanlage zu bebauen“, so das Bezirksamt. Gemeinsam mit Stadt und Land werde eine Entwidmung einer noch zu bestimmenden Teilfläche dieser Grünfläche und der Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages zugunsten der Wohnungsbaugesellschaft angestrebt.

Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD) sieht darin „einen tragbaren Kompromiss zwischen dem Ziel der weiteren Beförderung des notwendigen Wohnungsbaus und dem Schutz und Erhaltung einer qualitativ hochwertigen Grünanlage“ erreicht. Für die erst vor wenigen Monaten gegründete Bürgerinitiative Plänterwald, die gegen das Bauvorhaben protestiert hatte, ist es zumindest ein Teilerfolg.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 143× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 107× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen