Stöbern im Vorgarten
Hofflohmarkt im Blumenviertel

Manche Anwohner machen ihren eigenen Flohmarkt, andere Nachbarn schließen sich mit mehreren Ständen zusammen.
  • Manche Anwohner machen ihren eigenen Flohmarkt, andere Nachbarn schließen sich mit mehreren Ständen zusammen.
  • Foto: pv
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Der Hofflohmarkt im Blumenviertel wird noch größer: Zum fünften Mal laden Rudower am Sonntag, 19. Mai, in ihre Vorgärten und Einfahrten zum Trödeln ein. Dieses Mal sind auch Anwohner rund um den Ehrenpreisweg mit dabei.

„Die letzten Hofflohmärkte haben unheimlich Spaß gemacht. Es kamen sehr viele Besucher, auch von weiter her. Man kam ins Gespräch und nebenbei fand das ein oder andere Buch, Kleidungsstück, Spielzeug oder sogar Fahrrad einen neuen Besitzer“, sagt die Organisatorin Claudia Wendland.

Jetzt darf also wieder im Viertel rund um den Glockenblumenweg gebummelt und gestöbert werden – von 11 bis 16 Uhr. Im Angebot sind nicht nur schöne und nützliche Dinge, sondern es gibt auch selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Würstchen, Salate, Getränke, Suppen und andere Leckereien.

Unterstützt wird die Aktion von nebenan.de. Das ist eine Internetplattform, auf der sich Nachbarn austauschen, Gruppen für gemeinsame Interessen einrichten, Veranstaltungen planen oder auch Sachen verkaufen. Unter https://nebenan-hofflohmaerkte.de sind alle teilnehmenden Grundstücke aufgelistet (dazu die Postleitzahl 12357 eingeben).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen