Brotfabrik am Caligariplatz

Beiträge zum Thema Brotfabrik am Caligariplatz

Kultur

Neue Lesebühne in der Brotfabrik

Weißensee. Unter dem Motto „Brot & Spiele“ findet am Sonntag, 16. Januar, eine Lesebühnen-Veranstaltung in der Brotfabrik am Caligariplatz statt. Zu Gast sind Max Golenz und Diego Hagen. Sie sind Poetry Slammer und Lehrer, Rapper und Comedians, Wortakrobaten und Reimemonster. Nachdem die beiden Berliner seit mehr als einem Jahrzehnt einzeln die Bühnen Deutschlands unsicher gemacht haben, entstand die Idee einer gemeinsamen Lesebühne. Das Ergebnis ist „Brot & Spiele“. Dabei handelt es sich um...

  • Weißensee
  • 08.01.22
  • 17× gelesen
Kultur

Lesung aus den Reiseskizzen

Weißensee. Aus seinen poetischen Reiseskizzen „Die geflügelte Ferse“ liest der Autor Matthias Müller-Lentrodt am Donnerstag, 13. Januar, um 19.30 Uhr im Neuen Salon des Kulturzentrums Brotfabrik am Caligariplatz. Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie befindet sich das Reisen in der Krise. Erschwert wird es durch unvorhersehbare Bedingungen, Reisewarnungen und andere epidemiologische Beschränkungen. Aber auch angesichts der sich verschärfenden Klimakrise ist es längst dringlich geworden,...

  • Weißensee
  • 02.01.22
  • 7× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung in der Brotfabrik

Weißensee. „Außer Haus“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie der Brotfabrik am Caligariplatz. Zu sehen sind Kunstwerke von Malte Hagen Olbertz, die sich diesem Thema auf besondere Weise widmen. Die Ausstellung ist täglich von 12 bis 20 Uhr bis zum 9. Januar zu besichtigen. Es gilt die 2G-Regelung. Zur Finissage am 9. Januar um 17 Uhr findet ein Gespräch mit dem Künstler in seiner Ausstellung statt. BW

  • Weißensee
  • 16.12.21
  • 16× gelesen
Kultur

Drei Autoren auf Identitätssuche

Weißensee. „TRAUMaLAND“ ist der Titel einer Lesung und eines Gesprächs mit Olga Grjasnowa, Peggy Mädler und Deniz Utlu, das am Donnerstag, 16. Dezember, um 19.30 Uhr auf der Brotfabrik-Bühne am Caligariplatz stattfindet. Ausgehend von einem Kunstwerk wie einer Fotografie, einem Gemälde, Gedicht, Popsong oder einer Skulptur begeben sich die Autoren verschiedener Generationen und Herkunft auf Identitätssuche. Ein wichtiger Kompass dabei ist die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen...

  • Weißensee
  • 04.12.21
  • 16× gelesen
Kultur

Sie leben seit 50 Jahren zusammen

Weißensee. „Liebeserklärung“ ist der Titel einer Lesung und eines Gesprächs mit Gundel und Christoph Seidler, das am Donnerstag, 9. Dezember, 19.30 Uhr, im Neuen Salon der Brotfabrik am Caligariplatz stattfindet. Mit der Zeit werden sich Eheleute immer ähnlicher, sagt man. Doch trotz Liebeserklärung bleiben die Partner unabhängig. Das geht manchmal nicht ohne Zähneknirschen, kann aber auch Freude bereiten. Über dieses Zähneknirschen und die Freude haben Gundel und Christoph Seidler ein Buch...

  • Weißensee
  • 01.12.21
  • 30× gelesen
Kultur

Ein Roman übers Erwachsenwerden

Weißensee. „Je lauter die Stille“ heißt das neue Buch von Lena Luisa Leisten. Am Mittwoch, 24. November, um 19.30 Uhr stellt sie es im Gespräch mit der Podcasterin Laura Vorsatz im Neuen Salon des Kulturzentrums Brotfabrik am Caligariplatz vor. Zwischen Zukunftswünschen, Beziehungsproblemen und Selbstzweifeln versucht die junge Studentin Mila in diesem Roman ihren Weg zu finden. Nur weiß sie oft selbst nicht, in welche Richtung sie eigentlich will. Weiter studieren, ein Praktikum machen oder...

  • Weißensee
  • 14.11.21
  • 21× gelesen
Kultur

Nächtliche Bilder in der Brotfabrik

Weißensee. Noch bis zum 7. November ist in der Galerie der Brotfabrik, Caligariplatz 1, Jörg Möllers Ausstellung „Nachtbilder“ zu sehen. Seine langzeitbelichteten Fotografien entstanden in nächtlichen Großstadtkulissen fast ohne Licht. Sie zeigen vage Formen und laden zum vertiefenden Betrachten ein. „Schwarze Romantik“ nennen Zunftkollegen Jörg Möllers Bilder. Die Ausstellung kann täglich zwischen 12 und 20 Uhr besucht werden. pst

  • Weißensee
  • 23.10.21
  • 27× gelesen
Kultur

Poetische Spurensuche

Weißensee. Aus Anlass des 80. Geburtstags von Eberhard Häfner lädt die Brotfabrik am Caligariplatz am 23. Oktober unter dem Motto „Vom Zwitschern der Asphaltvögel“ zu einer Präsentation der gesammelten Gedichte von Eberhard Häfner ein. Diese Gedichte entstanden in den zurückliegenden 60 Jahren. In einer Lesung und im Gespräch mit seinen Verlegern begibt sich Häfner auf eine poetische Spurensuche. Dabei geht er vor allem der Frage nach, wie Gedichte auf Gesellschaften wirken. Häfners Gedichte...

  • Weißensee
  • 15.10.21
  • 16× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Marktschwärmer-Wochenmarkt

Marktschwärmer-Wochenmarkt: Am 17. August eröffnete der Markt in der Brotfabrik. Das Modell versteht sich als Mischung aus Vorbestellung im Internet und Abholung von regionalen Lebensmitteln. Caligariplatz 1, 13086 Berlin, Marktzeit: Di 18-19.30 Uhr, https://marktschwaermer.de/de-DE/assemblies/13230 Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Weißensee
  • 24.08.21
  • 26× gelesen
Kultur

„Monolog einer Zimmerpflanze“

Weißensee. Sibylle Ciarloni ist am Donnerstag, 26. August, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Brotfabrik zu Gast. Bei einer sommerlichen Hoflesung stellt sie ihren Text „Monolog einer Zimmerpflanze“ vor. Zimmerpflanzen sprechen zwar nicht. Aber was wäre wenn? Sibylle Ciarloni kam die Idee, das mal aufzuschreiben. Der Text entstand während des ersten Lockdowns in Italien. An diesem Abend in der Brotfabrik liest die Autorin nicht nur, sie gibt auch einen Einblick in ihre aktuelle Arbeit. Der Eintritt...

  • Weißensee
  • 11.08.21
  • 10× gelesen
Kultur

Erinnerung an Flanzendörfer

Weißensee. Am 5. August 1988 töte sich der damals 25-jährige Künstler Frank Lanzendörfer, bekannt unter dem Pseudonym Flanzendörfer, durch den Sprung von einem Feuerwachturm. Er war im literarischen Untergrund der DDR tätig und beschäftigte sich mit Malerei, Film und Performance. An seinem Todestag findet auf dem Hof der Brotfabrik, Caligariplatz 1, um 19.30 Uhr eine Soiree mit dem Berliner Schauspieler Jesse Garon unter dem Titel „Flanzendörfer – Wrackmente! Aufgetakelt – abgeschminkt!“ statt....

  • Weißensee
  • 30.07.21
  • 60× gelesen
Kultur
Nils Foerster, der Leiter der BrotfabrikBühne, freut sich, dass er open air endlich wieder Theater präsentieren kann.
3 Bilder

Brache wird zur Bühne
Für drei Monate spielt die Brotfabrik draußen

Weil es aufgrund der aktuellen Situation für das Team des Kulturzentrums Brotfabrik schwierig ist, Veranstaltungen im Haus am Caligariplatz zu präsentieren, findet das Programm bis Ende September für drei Monate lang an der frischen Luft statt. Diese Möglichkeit, Kunst und Kultur open air zu präsentieren, eröffnet die CrescoRealEstate GmbH dem Kulturzentrum. Die Investorin plant ab Herbst auf dem Grundstück Prenzlauer Promenade 5 das Projekt „Promenade“. Dort sollen 223 Mikro-Apartments...

  • Weißensee
  • 08.07.21
  • 112× gelesen
Kultur

Kiezgeschichte aus der Brotfabrik

Weißensee. Ein Jahr ist seit Beginn der Pandemie vergangen. Wie geht es Berliner Läden, Kinos, Sportvereinen, Clubs und Kulturzentren in Zeiten von Corona? Dieser Frage geht der Radiosender FluxFM in seiner Interviewreihe „Kiezgeschichten“ nach. Interviewt wurde nun auch Alexander Graeff, der sich im Kulturzentrum Brotfabrik um die Literatursparte kümmert. Er berichtet darüber, mit welchen Problemen sich die Brotfabrik seit einem Jahr herumschlagen muss. Mehr ist auf https://bwurl.de/16lj zu...

  • Weißensee
  • 10.05.21
  • 17× gelesen
Soziales
Teilnehmer des vorangegangenen Projektes weihten an einer Wand des Kulturzentrums Brotfabrik im vergangenen Herbst das zweite Mosaik ein.
2 Bilder

Zwei Mosaike zeugen vom Erfolg
Projekt „Zurück ins Leben“ startet im Juni erneut durch

Der Aufgabe, Menschen ohne Arbeit wieder Motivation und Lebensmut zu geben, hat sich ein besonderes Projekt des gemeinnützigen Vereins Glashaus verschrieben. Der Verein ist Träger des Kulturzentrums Brotfabrik. Und unter dem Motto „Zurück ins Leben“ sind Arbeitslose sowie Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen willkommen. „Wir möchten die Projektteilnehmer dabei unterstützen, sich mit Hilfe von Kunst und Kultur selbst zu motivieren und sich selbst stärker zu machen“, sagt...

  • Bezirk Pankow
  • 16.04.21
  • 35× gelesen
Leute
Robert „Rio“ Korn war Frontmann der Band „No Exit“, Beleuchtungschef der Brotfabrik-Bühne. Sein Leben war auch Inspiration zu einem Theaterstück.

Als Punk auf der Bühne zuhause
Fans und Kollegen trauern um Robert „Rio“ Korn

Er war ein Urgestein im Ortsteil und eine Kiez-Legende: Robert „Rio“ Korn. Die einen kannten ihn als Frontmann der Punkrock-Band „No Exit“. Anderen war er eher als technischer Mitarbeiter der Brotfabrik-Bühne bekannt. Vor wenigen Tagen verstarb er im Alter von nur 52 Jahren völlig überraschend, wie das Team der Brotfabrik mitteilt. Das Kulturzentrum am Caligariplatz war Rios zweites Zuhause. Im kleinen Theater des Hauses war er für die Beleuchtung zuständig. Aber er war dort auch auf der Bühne...

  • Weißensee
  • 22.03.21
  • 884× gelesen
  • 1
Kultur
Unter dem Motto „Von großen Tieren und kleinen Leuten“ präsentiert die Galerie des Kulturzentrums Brotfabrik auf dem Caligariplatz und online Fotografien aus dem Nachlass von Wulf Olm.
2 Bilder

Er beobachtete Menschen und Tiere
Brotfabrik-Galerie zeigt Fotografien von Wulf Olm

„Von großen Tieren und kleinen Leuten“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie des Kulturzentrums Brotfabrik. Im BrotfabrikKulturwagen auf dem Caligariplatz, in den Schaufenstern der BrotfabrikKneipe und auf BrotfabrikOnline werden bis zum 31. März Fotografien aus dem Nachlass des bekannten Berliner Fotografen Wulf Olm (1942-2007) gezeigt. Zum einen, weil seit dem vergangenen Jahr die Galerie im Hof der Brotfabrik umgebaut und erweitert wird und zum anderen wegen der aktuellen...

  • Weißensee
  • 26.02.21
  • 134× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur

Freitags vor der Brotfabrik

Weißensee. Nach der großen Resonanz auf die Januar-Aktion #OrangeFriday vor dem Kulturzentrum Brotfabrik am Caligariplatz wird diese Veranstaltungsreihe in diesem Monat fortgesetzt. So werden unter dem Motto #OrangeFridayGalerie am 12. Februar um 17 Uhr am BrotfabrikKulturwagen, in Schaufenstern der BrotfabrikKneipe sowie online Fotografien von Wulf Olm unter dem Motto „Von großen Tieren und kleinen Leuten“ präsentiert. Am 19. Februar, 17 Uhr, ist die Veranstaltung „Cinema-Cut-Up – filmische...

  • Weißensee
  • 05.02.21
  • 21× gelesen
Kultur

Freitags vor der Brotfabrik

Weißensee. Weil das Kulturzentrum Brotfabrik bis auf weiteres wegen der geltenden Pandemie-Bestimmungen geschlossen bleibe muss, hat sich das Team eine Alternative überlegt. Ab dem 8. Januar findet an jedem Freitag vor der Brotfabrik ein #orangefriday statt. Dabei handelt es sich um keine Verkaufsveranstaltung des Einzelhandels, sondern um eine neue Kulturreihe. Das Motto: „Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir eben raus zum Publikum!“ Los geht es am 8. Januar, 17 Uhr, mit dem...

  • Weißensee
  • 02.01.21
  • 93× gelesen
Politik
Mitglieder und Unterstützter der Zukunftswerkstatt Heinersdorf nahmen vor dem Nachbarschaftshaus Alte Apotheke das Carsharing-Auto in Empfang. Vor allem Mareike Welke (vorn) kümmerte sich darum, dass es dieses Carsharing-Angebot im Ortsteil gibt. Bei der Übergabe mit dabei: Stadtmobil-Geschäftsführer Daniel Brauer (links hinter Mareike Welke).
6 Bilder

Zwölf Themen aus zwölf Monaten
Was 2020 außer Corona in Pankow passierte

Die Pandemie war in den zurückliegenden zwölf Monaten zweifellos das beherrschende Thema. Doch im Bezirk tat sich noch mehr. Schlaglichtartig sei hier an zwölf Themen erinnert, über die viel diskutiert wurde oder bei denen es sichtbar voranging. Blankenburger Süden: Das im vergangenen Jahr begonnene Werkstattverfahren zur Struktur und zum Nutzungskonzept für den Blankenburger Süden ist abgeschlossen. Damit gibt es nun konkrete Vorstellungen zum neuentstehenden Wohngebiet mit bis zu 6000...

  • Bezirk Pankow
  • 31.12.20
  • 250× gelesen
Kultur
Brotfabrik-Geschäftsführer Jörg Fügmann bedankt sich für den großen Zuspruch.

Erstmals länger als zwei Tage dicht
Team der Brotfabrik hofft auf ein besseres 2021und dankt für Zuspruch

Als ich vor 36 Jahren in einem Jugendklub begann, lernte ich die Regel, dass eine Veranstaltung unter keinen Umständen ausfallen darf. Das war Berufsehre. Später, als Geschäftsführer des Kulturzentrums Brotfabrik, kam die Sorge hinzu, mit jedem Schließtag Einnahmen und Besucher zu verlieren. Außerdem ist ja ein Veranstaltungshaus nur nützlich, wenn es geöffnet ist. Folglich hatte die Brotfabrik Jahr für Jahr nur an zwei Tagen geschlossen: am Heiligen Abend und am Neujahrstag. Alles darüber...

  • Weißensee
  • 28.12.20
  • 107× gelesen
Kultur
Auch in diesem Jahr führt Nils Foerster Regie beim „Dinner for One“, das wiederum ganz und gar nicht so verlaufen wird wie letztes Jahr. Die Leiter der Brotfabrikbühne konnte bereits 20 Versionen präsentieren. Die  21. wird ganz anders und erstmals live gestreamt präsentiert.

„Dinner for One“ wird gestreamt
Die Brotfabrik-Bühne hält den Kontakt zum Publikum

Normalerweise herrscht auf der Theaterbühne der Brotfabrik am Caligariplatz im Dezember Hochbetrieb. Eine Aufführung folgt der anderen. Stücke für Familien, Improvisationstheater, Tanztheater, neu inszenierte Stücke für Erwachsene und die Brotfabrik-Version des „Dinner for One“ gehören zu diesem vom Publikum geliebten Jahresendprogramm. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Der Teil-Lockdown macht Aufführungen auf der Brotfabrik-Bühne unmöglich. Trotzdem hält Theaterleiter Nils Foerster für das...

  • Weißensee
  • 11.12.20
  • 111× gelesen
  • 1
Kultur
Dieses Foto von Jörn Reißig entstand 1980 in Budapest: Jugendliche warten auf Einlass zu einem Konzert.
4 Bilder

Bilder aus der Zeit des Umbruchs
Ausstellung an der Brotfabrik zeigt Jörn Reißigs Sicht auf das Leben in Ost-Berlin

Die Galerien in der Stadt bleiben zwar bis Ende November geschlossen. Das Team des Kulturzentrums Brotfabrik zeigt aber trotzdem eine Ausstellung. Seit einigen Monaten wird die Galerie im Hof zurückgebaut, erneuert und vergrößert. Deshalb können sowieso keine Ausstellungen stattfinden. Stattdessen nutzt das Galerie-Team den Kultur:Wagen des „Glashaus. Vereins der Nutzer der Brotfabrik“. Auf die Kunstwerke können Besucher von der geöffneten Tür aus einen Blick werfen, und zwar unter Einhaltung...

  • Weißensee
  • 10.11.20
  • 213× gelesen
Leute
Jörg Fügmann ist dem Haus an der Weißenseer Spitze seit nunmehr 33 Jahren beruflich verbunden.
2 Bilder

Ein Freiraum für alternative Kultur
Ein Rückblick auf den Anfang der Brotfabrik

Dass er einmal so viele Jahre lang ein Kulturzentrum leiten würde, daran hätte Jörg Fügmann im Traum nicht gedacht. Der gelernte Uhrmacher sattelte Anfang der 1980er-Jahre auf Jugendklubleiter um. „Bei den Jugendklubleitern war es so, dass man zwei oder drei, höchsten vier Jahre blieb. Dann machte man was anderes“, erinnert er sich. Es war der 1. Mai 1984, als Jörg Fügmann als stellvertretender Leiter des Jugendklubs an der Charlottenburger Straße begann. Heute ist das die Kinder- und...

  • Weißensee
  • 04.10.20
  • 149× gelesen
Kultur
Anke Kelling, eine der Projektteilnehmerinnen von „Zurück ins Leben“, entwarf das neue Mosaik. Zur Enthüllung berichtete sie, wie es dazu kam und was ihr dieses Projekt gab.
3 Bilder

Von der Natur inspiriert
Zweites Wandmosaik am Kulturzentrum Brotfabrik angebracht

An einer Hauswand des Kulturzentrums Brotfabrik hängt seit wenigen Tagen ein neues Mosaik-Kunstwerk. Zu sehen ist es, wenn man die Heinersdorfer Straße Richtung Caligariplatz läuft. Das Besondere an diesem Kunstwerk ist, dass es in einem inklusiven Gemeinschaftsprojekt geschaffen wurde. Das Mosaik ist etwa 80 mal 125 Zentimeter groß und ein Ergebnis des Projektes „Zurück ins Leben“, in dem Menschen ohne Arbeit angeregt werden, wieder Motivation und Lebensmut zu finden. Im Projekt sind sowohl...

  • Weißensee
  • 01.10.20
  • 193× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.