Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Veränderungen am Taxistand gewünscht

Mariendorf. Die Bezirksverordneten haben das Bezirksamt mit der Prüfung beauftragt, ob und wie der Taxistand am U-Bahnhof Alt-Mariendorf verändert werden kann. Momentan blockieren wartende Wagen immer wieder Ein- und Ausfahrten, was besonders für die Bewohner des Seniorenhauses Rudolf Wissell, Alt-Mariendorf 24, störend ist. Andererseits wünschen sich die Verordneten ausreichend viele Stellplätze für die Taxis. sus

  • Mariendorf
  • 25.02.21
  • 4× gelesen

Fußgängerüberweg sicherer gestalten

Friedrichsfelde. Der provisorisch eingerichtete Fußgängerüberweg auf der Dolgensee-/Ecke Mellenseestraße soll verkehrssicher gestaltet werden, bis endgültig ein Zebrastreifen angeordnet wird. Darum soll sich das Bezirksamt nach einem Beschluss der BVV auf Antrag der Linksfraktion kümmern. Diese Fußgängerüberquerung in einer Baustelle wurde bereits mehrfach verlegt. Mittlerweile ist sie schlecht beschildert und schwer zu überblicken, schätzen die Verordneten ein. So wird unter anderem das...

  • Friedrichsfelde
  • 25.02.21
  • 9× gelesen

Tram bald wieder auf zwei Gleisen

Friedrichsfelde. Die BVG kann nach Fertigstellung der sanierten Rhinstraßenbrücke die Zweigleisigkeit für die dort fahrenden Straßenbahnlinien wiederherstellen. Für den Einbau des zweiten Gleises wird der Straßenbahnbetrieb in der Rhinstraße zwischen Allee der Kosmonauten/Rhinstraße und S-Bahnhof Karlshorst allerdings bis zum 30. Mai unterbrochen. Außerdem wird die provisorische Haltestelle am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost zurückversetzt, damit sie für Fahrgäste wieder besser zu erreichen ist....

  • Friedrichsfelde
  • 24.02.21
  • 26× gelesen
Die Jelbi-Station an der Waterkant.

Mobilität in Gelb
Erste Jelbi-Stationen in Betrieb

Das Jelbi-Zeitalter hat jetzt auch in Spandau begonnen. An der Bushaltestelle Daum- und Rhenaniastraße ist eine Jelbi-Station entstanden. Fünf weitere dezentrale Jelbi-Punkte entlang der Daumstraße gibt es ebenfalls. Und demnächst soll ein zentraler Knotenpunkt am U-Bahnhof Haselhorst eröffnen. Bei Jelbi handelt es sich um ein von der BVG betriebenes Mobilitätsangebot. An den Stationen, neudeutsch Hubs, stehen E-Scooter oder Autos per Carsharing zur Verfügung. Auch Leihfahrräder wären dort...

  • Haselhorst
  • 23.02.21
  • 46× gelesen
Die Straßenbahnlinie M2 soll aus Mitte kommend über Prenzlauer Berg und Heinersdorf bis zum S-Bahnhof Blankenburg verlängert werden. So soll das künftige Neubaugebiet Blankenburger Süden mit dem ÖPNV erschlossen werden.

An zwei Tramtrassen wird geplant
Es dauert noch, bis die Straßenbahnen fahren

In Vorbereitung auf den Bau neuer Wohnquartiere arbeitet der Senat weiter an der Umsetzung seines Konzeptes „Berliner ÖPNV-Netz zielgerichtet ausbauen und neue Wohnquartiere anschließen“, berichtet Verkehrssenatorin Regine Günter (Bündnis 90/ Die Grünen) an das Abgeordnetenhaus. Im Bezirk Pankow betrifft das vor allem die Planung an zwei Nahverkehrsprojekten. Zum einen ist das die Verlängerung der Straßenbahnlinie M2 von Heinersdorf in Richtung Blankenburg. Zum anderen soll in den nächsten...

  • Heinersdorf
  • 22.02.21
  • 462× gelesen

Anlehnbügel sollen kommen

Pankow. Das Bezirksamt soll ein Pilotprojekt zur Einrichtung von sogenannten „Anlehnbügeln/ Festhaltebügeln“ für Radfahrer an Kreuzungen und Einmündungen starten. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung im Frühjahr 2019 auf Antrag der SPD-Fraktion. Nach entsprechender Prüfung teilt das Bezirksamt nun mit, dass es „die Idee der Festhaltebügel für Radfahrende an signalisierten Knotenpunkten“ unterstütze. Nach Rücksprache mit der Senatsverkehrsverwaltung würden die Bügel auch aus dem...

  • Bezirk Pankow
  • 22.02.21
  • 34× gelesen

Grüne fordern Einbahnstraße

Neukölln. Bernd Szczepanski, Fraktionsvorsitzender der Bündnisgrünen, hat den Antrag gestellt, die Fontane-/Karlsgartenstraße als Einbahnstraße auszuweisen. Er will, dass Autos nur noch vom Columbiadamm aus in die Fontanestraße einbiegen können. So könne der Schleichverkehr von Hasenheide und Hermannstraße zum Columbiadamm unterbunden werden. Radfahrer sollen weiter in beide Richtungen rollen dürfen. Außerdem fordert er, in der Kurve Fontane-/Karlsgartenstraße ein „Neuköllner Kissen“ zu...

  • Neukölln
  • 22.02.21
  • 25× gelesen

Senat prüft U-Bahn-Verlängerung
Mega-Verkehrsprojekte werden zum Wahlkampfthema

Die U5 zum Hauptbahnhof war der erste U-Bahnneubau seit Jahrzehnten. Im Superwahljahr kommt aber wieder Schwung in das Thema. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hat vier Machbarkeitsstudien für U-Bahnstrecken vorgestellt. Es geht um mögliche Verlängerungen der U6 zum ehemaligen Flughafen Tegel, der U8 ins Märkische Viertel, der U7 ab Rudow zum BER und ab Rathaus Spandau in Richtung Heerstraße sowie der U3 zum S-Bahnhof Mexikoplatz. Günther will die U7-Verlängerungen als Vorzugsvarianten...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 377× gelesen
  • 3
  • 1

Verstärkerfahrten bei Bus und Bahn

Marzahn-Hellersdorf. Um hohe Auslastungen in Bussen und Straßenbahnen zu vermeiden, hat die BVG ihr Verkehrsangebot berlinweit erweitert. In Marzahn-Hellersdorf werden auf den Straßenbahnlinien M8 und 18 mehr Fahrten angeboten. Verstärkerfahrten gibt es auch auf den Buslinien 194 und 197. „Weitere Anpassungen und Verstärkungen werden folgen müssen, wenn es zu Lockerungen oder Schulöffnungen kommt“, erklärt der Linke-Abgeordnete Kristian Ronneburg. Insgesamt setzt die BVG 100 zusätzliche Busse...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.02.21
  • 20× gelesen

Züge fahren häufiger
BVG und S-Bahn verstärken wegen der Corona-Pandemie ihr Verkehrsangebot

Damit es in Bussen und Bahnen nicht zu eng ist und die Fahrgäste ausreichend Abstand halten können, sollen zusätzliche Fahrten den Linienverkehr entlasten. Die Senatsverkehrsverwaltung bestellt bei der S-Bahn vom 22. Februar bis vorerst 19. März mehr Züge. Wochentags zwischen 11 und 14 Uhr wird die Linie S46 verlängert und fährt dann vom bisherigen Endpunkt Westend weiter bis zum Bahnhof Gesundbrunnen. Die Verlängerung der S46 soll die Ringbahnzüge der Linien S41 und S42, die bislang während...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 50× gelesen
Bislang endet die U-Bahnlinie 7 am Bahnhof Rathaus Spandau.

"Größtes Einwohnerpotenzial"
Machbartkeitsstudie des Senats priorisiert eine Verlängerung der U7 im Vergleich zu anderen Linien

Als die U-Bahn am 1. Oktober 1984 endlich bis zum Rathaus Spandau fuhr, kam sogar Helmut Kohl. Der damalige Kanzler war Ehrengast bei der Einweihung. Das ist mehr als 36 Jahre her. Seither wurde immer mal wieder über eine Verlängerung der U7 diskutiert: mal in Richtung Falkenhagener Feld, mal aktuell zur Heerstraße Nord. Diese Strecke hat unter allen untersuchten Erweiterungen das "größte Einwohnerpotenzial", heißt es in der jetzt vorgestellten Machbarkeitsstudie. Deshalb hat der Ausbau...

  • Spandau
  • 22.02.21
  • 139× gelesen
Gegen die Modalfilter kämpft die Initiative offene Nachbarschaft.
2 Bilder

Ditgiale Bürgervesammlung am 25. Februar
Bezirksamt stellt Ideen für eine Verkehrsberuhigung im Waldseeviertel vor

Soll im Waldseeviertel ein Einbahnstraßensystem die gewünschte Verkehrsberuhigung bringen? Dazu möchte das Bezirksamt die Meinung vor allem der Anlieger aus dem Viertel im Rahmen einer digiatalen Bürgerverammlung am 25. Februar hören. Auf der Versammlung will das Bezirksamt auch noch einmal generell über den Stand der Bemühungen um eine Verkehrsberuhigung informieren. So ist die Idee, temporäre Modalfilter zu installieren, zumindest aus Sicht von Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) aus...

  • Hermsdorf
  • 22.02.21
  • 123× gelesen

Querungshilfe in der Belziger Straße

Schöneberg. Um für mehr Sicherheit der Fußgänger zu srgen, stellt das Straßen- und Grünflächenamt in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz in der Belziger Straße/Gothaer Straße Überquerungshilfen in Form von Gehwegvorstreckungen her. Mit der Verkehrssicherung wurde bereits Anfang Februar begonnen; durch den Wintereinbruch verzögerten sich die bauarbeiten. Als Fertigstellung wird nun der 1. April avisiert. my

  • Schöneberg
  • 21.02.21
  • 17× gelesen
Blick von der Röblingstraße in den Marienhöher Weg.

Anwohner gegen Durchgangsverkehr
Initiative lehnt Parkraumbewirtschaftung an der Marienhöhe ab und verfolgt andere Pläne

Das Bezirksamt möchte den Marienhöher Weg in die geplante Parkraumbewirtschaftung einbeziehen. Doch die Bürgerinitiative Marienhöhe ist strikt dagegen. Die Mitglieder wünschen sich stattdessen eine reine Anwohnerstraße und ein Tempolimit von 20 Stundenkilometern. „Uns ist aufgefallen, dass die südliche Begrenzung des bewirtschafteten Gebiets an der Arnulf- und Alarichstraße die Marienhöhe durch die S-Bahngleise und den Teltowkanal quasi in eine Insellage versetzt“, so die zuständige Stadträtin...

  • Tempelhof
  • 20.02.21
  • 180× gelesen
Die Berliner Straße soll mit Flüsterasphalt belegt werden. Das wäre ein guter Lärmschutz.

Anordnung einer Radspur reicht nicht aus
Lärmschutz durch Flüsterasphalt auf der Berliner Straße

An der Berliner Straße soll es zukünftig ruhiger werden. In seiner jüngsten Sitzung hat der Ausschuss für Verkehr und Tiefbau beschlossen, beim geplanten Umbau der Berliner Straße dem Lärmschutz einen höheren Stellenwert einzuräumen. Schwerpunkt des Antrages ist der Lärmschutz für die Berliner Straße. Das Bezirksamt wird aufgefordert, sich beim Umbau der Berliner Straße beim Senat dafür einzusetzen, sogenannten Flüsterasphalt zu verwenden. Durch den Einsatz von offenporigem Asphalt werden die...

  • Wilmersdorf
  • 19.02.21
  • 72× gelesen
Autos sollen dauerhaft von den Straße verschwinden, wie hier bei der temporären Spielstraße im vergangenen September in der Großen Hamburger Straße.

Gesetzentwurf vorgestellt
Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ will Privatautos in der Innenstadt verbieten

Die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ hat beim Senat den ersten Gesetzentwurf für eine autofreie Innenstadt in Deutschland eingereicht. Ab April sollen für die erste Stufe des Volksbegehrens 20 000 Unterschriften gesammelt werden. Wer innerhalb des S-Bahnrings noch mit dem Auto fahren darf, soll ab 2027 das Amt entscheiden. So sieht es zumindest der Gesetzentwurf „für die größte autoreduzierte Innenstadt der Welt“ vor, den die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ eingereicht...

  • Mitte
  • 19.02.21
  • 492× gelesen
  • 4

Damit endlich repariert wird
Mehr Personal für die Sanierung von kaputten Gehwegen gefordert

Spätestens bis zum Beginn der Beratungen zum Bezirkshaushalt 2022/23 soll das Bezirksamt zusätzliche Stellen im Bereich der Straßenunterhaltung einrichten. Mit diesen sollen die personellen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass es im Bezirk mit der Sanierung von Gehwegen vorangeht. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion. In der Antwort auf eine kleine Anfrage des Verordneten Mike Szidat (SPD) erläuterte das Bezirksamt: „Der derzeitig zu...

  • Bezirk Pankow
  • 19.02.21
  • 67× gelesen

Von Rudow bis zum Flughafen
Machbarkeitsstudie zählt Vorteile einer Verlängerung der U-Bahnlinie 7 auf

Die Chancen für die Verlängerung der U-Bahnlinie 7 zum neuen Flughafen stehen nicht schlecht. Das hat Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen) vor wenigen Tagen mitgeteilt. Kritik an dem Vorhaben kommt vom Berliner Fahrgastverband. Vier Machbarkeitsstudien hatte der Senat im Jahre 2018 in Auftrag gegeben. Es ging unter anderem um den Weiterbau der Linie U8 ins Märkische Viertel, der U6 bis zur „Urban Tech Republic“ auf dem ehemaligen Flughafen Tegel und die Verlängerung der U7...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.02.21
  • 56× gelesen
Ein ICE fährt durchs Wohngebiet – ein ungewöhnliches Bild.
3 Bilder

ICE im Schritt-Tempo unterwegs
Deutsche Bahn macht alte Strecke der Goerzbahn zum Testfeld

Die alte Bahnstrecke der Goerzbahn könnte zu neuem Leben erweckt werden. Kürzlich ließ die Deutsche Bahn auf der 2,5 Kilometer langen Strecke entlang des Dahlemer Weges einen Versuchszug, das advanced TrainLab, fahren. Es soll getestet werden, ob sich die Strecke dauerhaft für Testfahrten eignet. Da wird so mancher Passant seinen Augen nicht getraut haben: Ein ICE fährt auf der Goerzbahn – mitten durch das Wohngebiet am Dahlemer Weg. Was am Freitag, 12. Februar, noch für Staunen sorgte, könnte...

  • Lichterfelde
  • 19.02.21
  • 589× gelesen
  • 1
An der Pichelsdorfer-, Ecke Adamstraße soll einer der fünf neuen U-Bahnhöfe entstehen.

Einsteigen bitte!
Machbarkeitsstudie favorisiert die Verlängerung der U7 bis Magistratsweg

Spandau soll nach jahrzehntelanger Diskussion nun endlich weitere U-Bahnkilometer bekommen. Das ist das Ergebnis einer von der Senatsverkehrsverwaltung in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie. Im Ergebnis befürwortet die Studie einen Ausbau der U7. Zum einen von Rudow zum Flughafen BER und am anderen Ende ab Rathaus Spandau in Richtung Heerstraße Nord. Zurückgestellt wurden dagegen die Verlängerung der U8 ins Märkische Viertel in Reinickendorf sowie ein möglicher Abzweig der U6 zur geplanten...

  • Spandau
  • 19.02.21
  • 133× gelesen
  • 1

Tempo 30 auf der Herzbergstraße einrichten

Lichtenberg. Auf der Herzbergstraße zwischen Möllendorff- und Vulkanstraße sollte Tempo 30 festgesetzt werden. Das beantragt die SPD-Fraktion in der BVV. Bisher kann die Herzbergstraße in diesem Abschnitt mit 50 befahren werden, während in den nördlich und südlich gelegenen Wohngebieten Tempo-30-Zonen eingerichtet worden sind. An der Ecke Möllendorffstraße und an der Ecke Vulkanstraße stehen Ampelanlagen. Im nördlichen Bereich befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und die Schule am Roederplatz....

  • Lichtenberg
  • 18.02.21
  • 20× gelesen
Um vor allem Eltern und Großeltern, die Kinder aus der Kita abholen, das Überqueren der Dietzgenstraße zu erleichtern, sollte hier eine Querungshilfe entstehen, meint Torsten Hofer.
2 Bilder

Sicher über die Dietzgenstraße
Senatsverwaltung prüft Querungshilfe

In Höhe der Dietzgenstraße 102/ 104 sollte ein neuer Zebrastreifen eingerichtet werden. Dafür setzt sich Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD) ein. Eine Anwohnerin, die im Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung aktiv ist, hatte ihn gebeten, sich für einen Zebrastreifen in diesem Bereich einzusetzen. Dort befinden sich ein Lidl-Markt sowie die Kita „Sauseschritt“. Der frühere Straßenbahnbetriebshof Niederschönhausen befindet gleich nebenan. Auf der Straßenseite gegenüber sind...

  • Rosenthal
  • 18.02.21
  • 68× gelesen

Zurückbleiben bitte
Reinickendorf wird bei Senatsplänen zum Ausbau des U-Bahnnetzes nicht berücksichtigt

Spandau kann sich freuen. Zehlendorf und Neukölln wohl auch. Nur der Bezirk Reinickendorf geht beim U-Bahnausbau leer aus. Vier Machbarkeitsstudien hatte die Senatsverkehrsverwaltung zu möglichen U-Bahnausbauten beauftragt. Zwei davon betrafen Streckenabschnitte in Reinickendorf. Dabei geht es um die Verlängerung der U8 ins Märkische Viertel und um einen Abzweig der U6 vom Kurt-Schumacher-Platz zum jetzt ehemaligen Flughafen Tegel. Beide werden zumindest in absehbarer Zeit nicht realisiert,...

  • Reinickendorf
  • 18.02.21
  • 84× gelesen
  • 1

Zusätzliche S-Bahn-Fahrten entlasten mittags nordwestliche Ringbahn
S46 wird temporär von Westend bis Gesundbrunnen verlängert

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestellt bei der S-Bahn Berlin GmbH von Montag, 22. Februar 2021, bis Freitag, 19. März 2021, wochentags zwischen 11 und 14 Uhr eine Verlängerung der Linie S46 über ihren bisherigen Endpunkt Westend hinaus bis zum Bahnhof Gesundbrunnen. Die kurzfristige Bereitstellung der Verlängerung der S46 soll die Ringbahnzüge der Linien S41 und S42, die bislang während der Mittagszeit nur im 10-Minuten-Takt fahren, auf dem nordwestlichen Ring...

  • Westend
  • 17.02.21
  • 56× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.