Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Wurzeln verstopften Abflüsse

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt hofft, dass in diesem Herbst und im Winter keine großen Pfützen mehr auf den Wegen im Ernst-Thälmann-Park rund um das Planetarium entstehen. Solche Pfützen führten in den vergangenen Jahren dazu, dass es für Kinder immer schwieriger wurde, durch den Park zu Fuß zur Grundschule am Planetarium zu kommen. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) berichtet, dass inzwischen zwölf sogenannte Straßenabläufe auf dem Fuß- und Radweg zwischen...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.09.19
  • 43× gelesen
2 Bilder

Wann wird Karlshorst endlich mit genügend -- auch fahrenden -- Verkehrsmitteln ausgestattet?
S 3: Kein Zugverkehr zwischen Ostkreuz und Erkner

Freitag 20. September um 7.30 Uhr : Kein S-Bahn Verkehr in beiden Richtungen. Die U-Bahn ist auch überfüllt. 10 Minuten später gibt die S-Bahn folgende Umfahrungsmöglichkeiten bekannt für Karlshorst (und 20.000 Fahrgäste täglich). Zitat: "Bus 296 bis Lichtenberg, Tram 37 U-Tierpark weiter U5". Das war alles. Um 8.30 gibt die S-Bahn folgende Infos S3, S7, S9 der Zugverkehr wird langsam, schrittweise wieder aufgenommen. Nach Möglichkeit noch Umfahrungen mit BVG und Regionalzügen...

  • Karlshorst
  • 20.09.19
  • 174× gelesen

Vier Jahre in der Warteschleife
Bezirksamt setzt endlich Beschluss zum Zebrastreifen auf der Auguste-Viktoria-Allee um

Das Bezirksamt erhöht auf vier Straßen im Bezirk die Sicherheit von Fußgängern. Noch in diesem Jahr entstehen drei neue Zebrastreifen, 2020 ein weiterer. Den Anfang macht das Bezirksamt auf der Reginhardstraße. Sie erhält aktuell auf der Höhe der Hausnummer 145 einen Zebrastreifen. Weitere drei Querungshilfen werden laut Baustadträtin Katrin Schultze Berndt (CDU) noch in diesem Jahr gebaut: auf der Auguste-Viktoria-Allee an der Kreuzung mit der General-Barby-Straße und auf der Klemkestraße...

  • Reinickendorf
  • 20.09.19
  • 40× gelesen

Parkkonzept für Zehlendorf-Mitte

Zehlendorf. Die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert ein Parkkonzept für Zehlendorf-Mitte, wie es die Bürgerinitiative Zehlendorf anregt. Auch wenn es schwierig werde, den Durchgangsverkehr zu minimieren, könne ein Parkkonzept den Kiez von Verkehr entlasten. „Eine Kombination aus Anwohnerparken und Parkraumbewirtschaftung wäre das Mittel der Wahl“, heißt es im Antrag, der in den Ausschuss für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung überwiesen wurde. uma

  • Zehlendorf
  • 20.09.19
  • 29× gelesen

"Senat behandelt uns mehr als stiefmütterlich"
Nahverkehrsplan sieht U2-Ausbau nicht vor

Schon vor zwei Jahren erteilte Verkehrssenatorin Regine Günther einer U2 ins Falkenhagener Feld eine Absage. Daran hat sich nichts geändert. Der Ausbau ist im aktuellen Nahverkehrsplan nicht enthalten. Der Senat hat den Ausbau der U2 von Ruhleben über Rathaus Spandau bis ins Falkenhagener Feld weiterhin nicht auf seiner Verkehrsagenda. Das belegt ein Schreiben aus der Senatsverkehrsverwaltung an das Bezirksamt. Hintergrund sind zwei Anträge von CDU (Januar 2019) und Linken (September 2018),...

  • Spandau
  • 20.09.19
  • 159× gelesen
Über die Danzigerstraße, Ecke Greifswalder Straße, ist zwar noch ein Radweg markiert, aber dann endet er abrupt.
5 Bilder

Markierungsarbeiten erst 2020
Radfahren auf der Danziger Straße soll sicherer werden

Die Einrichtung eines durchgängigen Radstreifens auf der Danziger Straße wird sich weiter in die Länge ziehen. Das erfuhr Tino Schopf, der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, nach steten Anfragen bei der Verkehrslenkung Berlin (VLB) und beim Pankower Bezirksamt. Wann und wie es dort weitergehe, wird er immer wieder von Bewohnern seines Wahlkreises gefragt. Während auf der Danziger Straße zwischen Landsberger Allee und Greifswalder Straße die Arbeiten zur...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.09.19
  • 98× gelesen

Stationäre Blitzer helfen nicht
Illegale Autorennen mit mobilen Geschwindigkeitskontrollen eindämmen

Illegale Autorennen haben in Berlin in den vergangenen Jahren zu schweren Unfällen mit Verletzten und Toten geführt. Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte die BVV vor rund einem Jahr daher beschlossen, in Tempelhof-Schöneberg stärker dagegen vorgehen zu wollen. Das Bezirksamt, so die Forderung der Verordneten, sollte sich für zehn weitere stationäre Blitzer einsetzen. Vorgeschlagen wurden dabei die Standorte Mariendorder Damm, Bülow-, Kleist-, Haupt- und Tauentzienstraße, Martin-Luther-Straße,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.09.19
  • 31× gelesen
  •  1

Thema Verkehrswende

Kreuzberg. Welche Planungen und Aktivitäten gibt es zu Verkehr und Mobilität im Bezirk? Wie sehen die Ideen nicht nur von Politik und Verwaltung, sondern auch von Initiativen und Projekten aus? Und auf welche Weise ist Bürgerbeteiligung möglich? Diese und weitere Fragen zur sogenannten Verkehrswende sind Themen bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 26. September. Sie findet ab 19.30 Uhr im aquarium, Skalitzer Straße 6, statt. Organisiert wird der Abend von mehreren sozialen Trägern...

  • Kreuzberg
  • 18.09.19
  • 21× gelesen
Vor allem Radfahrer nutzen die neue Aufzuganlage zu den S-Bahnsteigen.
3 Bilder

Der "Jahrhundertbau" ist fertig
Seit 13. September ist der Aufzug am Bahnhof Schöneweide in Betrieb

Für Reisende am Bahnhof Schöneweide war Freitag, der 13. September, ein guter Tag. Mit mehrmonatiger Verspätung ging die Aufzuganlage in Betrieb. Die drei Fahrstühle sind über eine Brücke verbunden, über die Fahrgäste die beiden S-Bahnsteige in Richtung Spindlersfeld, Königs Wusterhausen und Schönefeld sowie in Richtung Innenstadt erreichen. Der Regionalbahnsteig ist weiterhin nur über Treppen erreichbar. Mit Inbetriebnahme der Aufzüge wurde der Zugang zum alten Fahrgasttunnel geschlossen,...

  • Niederschöneweide
  • 18.09.19
  • 656× gelesen

Verstärkte Kontrollen vor Schulen

Reinickendorf. Zu Beginn des neuen Schuljahres hat das Ordnungsamt besonders intensiv vor 24 Schulen im Bezirk kontrolliert. Dabei stellten die Mitarbeiter 56 Ordnungswidrigkeiten fest, sprachen sieben mündliche Verwarnungen aus und führten 20 Gespräche mit Bürgern. Ein Fahrzeug wurde umgesetzt. Die Aktion dauerte rund drei Wochen. Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) betont, dass es in erster Linie nicht darum gehe, so viele Ordnungswidrigkeiten wie möglich zu...

  • Reinickendorf
  • 18.09.19
  • 39× gelesen

Verwirrende Schilder in der Handjerystraße
Teil zwischen Schmiljanstraße und Renée-Sintenis-Platz ist unfallträchtig

Die Verkehrssituation in der Handjerystraße zwischen Renée-Sintenis-Platz und Schmiljanstraße ist unübersichtlich und damit unfallträchtig. Als Ursache hat zum Beispiel Oliver Fey ausgemacht, dass die dort aufgestellten Verkehrsschilder in den Monaten, in denen die Bäume belaubt sind, von Blättern verschattet oder verdeckt werden. Für einige Verwirrung, meint der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, sorge zudem ein Vorfahrt gewährendes Schild...

  • Friedenau
  • 17.09.19
  • 47× gelesen

Zusätzliche Ampel am Te-Damm

Tempelhof. Der in Tempelhof lebende Bezirksverordnete Christoph Götz-Geene (SPD) würde es begrüßen, wenn die Kreuzung Tempelhofer Damm, Ecke Peter-Strasser-Weg eine Ampel bekäme. „Am Zugang zum Tempelhofer Feld in Höhe Peter-Strasser-Weg queren zahlreiche Fußgänger und Radfahrer den Tempelhofer Damm, bislang ungeschützt. Immer wieder entstehen dabei sehr gefährliche Situationen“, betont er. PH

  • Tempelhof
  • 17.09.19
  • 22× gelesen
Viele Roller-Fahrer waren falsch unterwegs.

Polizei kontrollierte E-Roller

Friedrichshain. Sie kamen nicht in Massen vorbei, aber in regelmäßigen Abständen: Menschen, die per E-Roller über die Warschauer Brücke fuhren. Am 13. September standen die Scooter dort im Mittelpunkt eines Schwerpunkteinsatzes der Polizei. Beobachtete Verstöße: Fahren auf dem Bürgersteig oder auf der Straße, obwohl ein Radweg vorhanden war, der dann genutzt werden muss. Das alles war auch nachzulesen in einem Faltblatt mit Roller-Regeln, das die Verkehrssünder von den Polizisten ausgehändigt...

  • Friedrichshain
  • 16.09.19
  • 66× gelesen

Mehr Fahrradbügel am Platz der Luftbrücke gefordert

Tempelhof. Der Bezirksverordnete Martin Rutsch von den Linken setzt sich für mehr Fahrradbügel am Platz der Luftbrücke ein. „Im Rahmen der Maßnahmen für den Fahrradverkehr am Tempelhofer Damm ist damit zu rechnen, dass der Platz der Luftbrücke noch attraktiver für Radfahrende wird. Zudem befinden sich hier innovative Arbeitsplätze (z.B. CityLab), die von einem Mehrangebot an Fahrradbügel profitieren könnten“, ist er sich sicher. PH

  • Tempelhof
  • 16.09.19
  • 28× gelesen

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 2.914× gelesen
  •  2

Konferenz zum Insel-Rundweg

Charlottenburg. Um den geplanten Rundweg um die Mierendorff-Insel geht es am Sonnabend, 21. September, von 10.30-13.30 Uhr, im Dachgeschoss der Universität der Künste in die Mierendorffstraße 30. Grünen-Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger und der Verein Dorfwerkstadt stellen die Analysen und Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung vor und das beauftragte Planungsbüro SWUP stellt den Arbeitsstand des Konzeptes zum Rundweg vor. Jennifer Schulz von der Universität Potsdam wird zudem...

  • Charlottenburg
  • 16.09.19
  • 44× gelesen

Radroute verbessern

Zehlendorf. Vorschläge für die Radführung in der Mühlenstraße wünscht sich die Fraktion B‘90/Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und hat dazu einen Antrag gestellt. Die Mühlenstraße sei Teil eines viel befahrenen bezirklichen Radnebenroutennetzes und in einem sehr schlechten Zustand. Bei anderen Teilen dieses Netzes, etwa bei der Strecke von Zehlendorf-Mitte bis Lichterfelde-Ost, sei die Umsetzungsplanung zur Verbesserung nahezu abgeschlossen. Diese Planung sollte jetzt auch zügig...

  • Zehlendorf
  • 16.09.19
  • 43× gelesen
Hält ein Lkw in der Gutzmannstraße wird es eng. Keine Seltenheit: ein Autofahrer weicht auf den Bürgersteig aus.
2 Bilder

Gegen das Verkehrschaos
Interessengemeinschaft fordert Maßnahmen in der Gutzmann- und Leo-Baeck-Straße

In der Gutzmann- und der Leo-Baeck-Straße gehört Verkehrschaos zum Alltag. Seit Jahren fordern Anwohner Verbesserungen – bisher ist so gut wie nichts geschehen. Das Problem: Der Straßenzug dient als Haupterschließung für das Wohngebiet zwischen Teltower Damm und Machnower Straße. Es gibt aber nur eine Fahrspur, die sich beide Richtungen teilen müssen. Besonders eng wird es, wenn Eltern morgens ihre Kinder zu den umliegenden Schulen bringen – der Durchgangsverkehr nimmt stark zu. Es reicht...

  • Zehlendorf
  • 16.09.19
  • 79× gelesen

Schulweg soll sicherer werden

Pankow. Der Schulweg zur Elizabeth-Shaw-Grundschule soll sicherer werden. Einen entsprechenden Beschluss fasste die BVV nach Beratung im Verkehrsausschuss. Eltern hatten sich im Frühjahr an die Verordneten gewandt, weil die Grunowstraße, an der sich die Schule befindet, zunehmend vom Durchgangs- und Lieferverkehr genutzt wird. Weiterhin wird das Überqueren der Straße für die Kinder zusätzlich durch die bestehende Parkordnung erschwert. Die Verordneten fassten nun den Beschluss, dass das...

  • Pankow
  • 16.09.19
  • 56× gelesen

Umfahrung für Radfahrer zu lang

Biesdorf. Der Senat hat im April mit dem Neubau der Südlichen Blumberger Damm-Brücke über die Bahngleise begonnen. Die einzige offiziell ausgewiesene Umfahrung der Baustelle für Radfahrer führt über den Rapsweg. Dies sei unzumutbar für Radfahrer, die von der Altentreptower Straße kommen, findet die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). In einem Beschluss auf Antrag der SPD fordert die BVV eine weitere Umfahrung. Sie soll laut der SPD-Bezirksverordneten Marlitt Köhnke von der Altentreptower...

  • Biesdorf
  • 16.09.19
  • 61× gelesen
  •  1
Dichtes Gedränge ist bei den Veranstaltungen der Dampflokfreunde Berlin garantiert.

Mit dem Dampfross auf Tuchfühlung
Berliner Eisenbahnfest im alten Betriebswerk

Am 21. und 22. September laden die Dampflokfreunde zu ihrem 16. Berliner Eisenbahnfest ein. An beiden Tagen geht es im historischen Betriebswerk am Betriebsbahnhof Schöneweide hoch her. Zu sehen sind über 20 Lokomotiven und historische Eisenbahnwagen, darunter fünf betriebsfähige Dampflokomotiven. Hingucker ist in diesem Jahr die Schnellzuglok 03 2155, die es mit ihren zwei Meter mächtigen Treibrädern auf Tempo 140 bringt. Ebenfalls unter Dampf zu sehen sind eine Güterzuglok der Baureihe 44,...

  • Niederschöneweide
  • 14.09.19
  • 207× gelesen

Fahrradbügel an Schulen

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll die öffentlichen Schulen in Lichtenberg auf das Fahrradbügelprogramm der Senatsverkehrsverwaltung hinweisen, sie dazu anhalten, zu prüfen, welchen Bedarf an zusätzlichen Fahrrad-Abstellplätzen es gibt, und ob diese aufs Schulgelände oder den Straßenraum davor passen. Auf diesen Antrag einigten sich die Bezirksverordneten in ihrer jüngsten Sitzung, die Initiative kam von den Bündnisgrünen. Nach der Klärung des Bedarfs soll das Bezirksamt bei der Senatsverwaltung...

  • Lichtenberg
  • 14.09.19
  • 39× gelesen
Der gewünschte Radschnellweg soll vom U-Bahnhof Biesdorf-Süd bis zum U-Bahhof Hönow führen.

Mit dem Rad entlang der U-Bahn
BVV fordert Machbarkeitsstudie für Radschnellweg

von Harald Ritter Das Bezirksamt soll sich für einen Radschnellweg entlang der U5 einsetzen. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung beschlossen. Die Fraktion der SPD und die Gruppe von Bündnis 90/Die Grünen, die Fraktion der CDU und die Fraktion der Linken hatten hierzu etwa gleichlautende Anträge in die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung eingebracht. Alle drei Anträge wurden von der BVV im Konsens beschlossen. Die Senatsverwaltung für Verkehr habe zuletzt bestätigt, dass eine...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.09.19
  • 218× gelesen
  •  1
Monika Herrmann und Heiko Rintelen beim Fix-Start.

Fix Fahrradbügel anmelden
Digitale Plattform gestartet / FDP sauer über Ideenklau

Die Zahl der Fahrradfahrer im Bezirk ist riesig. Das Angebot an Stellflächen hält mit ihrer Masse bisher nicht Schritt. Das soll sich jetzt ändern. Speziell mit Hilfe von "FixMyBerlin". Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Online-Plattform, die Orte mit starker Fahrradparkplatz-Nachfrage sammelt. Alle Meldungen, die bis 10. Oktober eingehen, werden dem Bezirksamt übergeben. Dort ist für die nächsten Jahre geplant, 700 weitere Fahrradbügel aufzustellen. Wo sie am meisten benötigt werden,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.09.19
  • 146× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.