Anzeige

Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Zur Langen Nacht wird auch „Coitus Cannibalus“ gezeigt, gespielt von Josephine Buchwitz und Josephine Hock.

Zwölf Stunden Theater mit Figuren
Die Schaubude lädt zur "Langen Nacht" ein

Zum Ende seiner Spielzeit 2017/18 veranstaltet das Figurentheater Schaubude eine „Lange Nacht des freien Puppen- und Figurentheaters Berlins“. Das Theater an der Greifswalder Straße 81-84 öffnet am 30. Juni ab 13 Uhr alle seine Räume. Es versammelt in einem zwölfstündigen Marathon 15 Inszenierungen, szenische Experimente, Puppen-Comedy, Miniaturen Installationen und Walk Acts für Kinder und Erwachsene zu einer opulenten „Langen Nacht“. Zu erleben ist das alles auf den Bühnen, im Foyer, im...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.06.18
  • 0× gelesen
Kultur
Holger Anschütz , der Urenkel von Ottomar Anschütz, streitet für ein Ehrengrab.
2 Bilder

Film- und Fotopionier ohne Ehrengrab
Urenkel von Ottomar Anschütz bemüht sich seit 2016 um erneute Würdigung

Wie berichtet, hat der Berliner Senat das über 100 Jahre alte Ehrengrab für Ottomar Anschütz auf dem Friedenauer Friedhof an der Stubenrauchstraße von der Berliner Ehrengrabliste gestrichen. Es gibt Bemühungen der grünen Politiker im Bezirk, das rückgängig zu machen. Jetzt hat sich auch der Urenkel des Foto- und Filmpioniers, Holger Anschütz, zu Wort gemeldet. „Seit 2016 versuche ich mit Hilfe von verschiedenen Museen und Persönlichkeiten zu erreichen, dass die Grabstätte wieder als...

  • Friedenau
  • 24.06.18
  • 0× gelesen
Kultur
Über dieses Eingangstor an der Prenzlauer Allee 227/228 gelangen die Besucher zur Bibliothek am Wasserturm.
2 Bilder

Ein Nachmittag voller Bewegung
Einladung zu Bilderbuchkino und Puppentheater

Die Bibliothek am Wasserturm ist eine der modernsten Bibliotheken im Ortsteil. Unter dem Motto „Lesen bewegt“ lädt sie für 30. Juni zu einem Tag der offenen Tür und zu einem Sommer-Hoffest ein. Von 13 bis 17 Uhr hält das Team der Bibliothek, unterstützt vom Georg Büchner Buchladen, in seinen Räumen an der Prenzlauer Allee 227/228 ein abwechslungsreiches Programm bereit. Es werden zum einen neue Super-Bücher, Klassiker der Kinderliteratur und die schönsten Bücher für den Sommer präsentieren....

  • Prenzlauer Berg
  • 24.06.18
  • 0× gelesen
Anzeige
Kultur
Koschere Kuscheltiere

Vorbereitungen zum Sommertheater in Schöneberg/Tempelhof
Proben zu Koschere Kuscheltiere

Für die Aufführungen der Tragischen Komödie "Koschere Kuscheltiere" ab Juli stemmt ein ausgebildeter Filmschauspieler auch einen Profi-Tänzer in die Höhe. Wenig später steht Nikolai Hepp (im Bild) auf den Schultern des Kollegen. In dem auch körperlich, fast artistisch, inszenierten Theaterstück geht es um den zeitgenössischen Bezug auf jüdische Gebräuche. Ganz nah und unmittelbar agieren die Jungprofis: Die Anzahl der verfügbaren Plätze sind aufgrund der ungewöhnlichen Inszenierungsform und...

  • Tempelhof
  • 23.06.18
  • 6× gelesen
Kultur
Den Eingangsbereich will die BIM so herrichten lassen, dass dort Kulturveranstaltungen stattfinden können.
8 Bilder

Kunst und Kultur statt Kraulstrecke
Neue Perspektive für das alte Stadtbad an der Hubertusstraße

Seit fast zwei Jahrzehnten ist das alte Stadtbad an der Hubertusstraße geschlossen – sehr zum Bedauern vieler Lichtenberger. Etliche haben dort ihre ersten Schwimmzüge getan, im Verein trainiert, in der Sauna entspannt. Jetzt zeichnet sich eine neue Zukunft für das verfallene Schmuckstück ab. Mit Kraulen, Kopfsprüngen oder Körperpflege hat die aber nichts zu tun. Ausstellungen, Vorträge, Kulturveranstaltungen mit bis zu 200 Gästen sollen das Hubertusbad schon im nächsten Jahr wiederbeleben,...

  • Lichtenberg
  • 23.06.18
  • 23× gelesen
Kultur

Der Luftkurort Klein-Glienicke

Wannsee. Jenny Schon stellt bei einem Spaziergang am Sonnabend, 30. Juni, ab 14 Uhr, den Luftkurort Klein-Glienicke und die Glienicker Brücke vor. Die Stadtführerin weiß viele Geschichten über die geschichtsträchtigen Orte zu erzählen. Besucht werden auch der Böttcherberg, die Schweizerhäuser und das Jagdschloss. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Wannsee, Königstraße/Am Waldrand. Die Kosten betragen zehn Euro. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bei Jenny Schon unter Telefon 892 13 38  möglich....

  • Wannsee
  • 23.06.18
  • 10× gelesen
Anzeige
Kultur
Musik und vieles mehr bietet das Bergmannstraßenfest.
2 Bilder

Letztes Mal mit "Kiez&Kultur"
Bergmannstraßenfest braucht neuen Veranstalter

Vom 29. Juni bis 1. Juli findet das diesjährige Bergmannstraßenfest statt. Wie immer mit viel Musik, Theater, Budenzauber und Spitzengastronomie. Es wird aber zum letzten Mal vom Verein "Kiez & Kultur" organisiert. "Wir werden eben nicht jünger", betont dessen künstlerischer Leiter Olaf Dähmlow gleich mehrfach. Diese Tatsache ist aber nicht der alleinige Grund für den Ausstieg. Wegen der Unklarheiten in der Bergmannstraße wäre es gleichzeitig der richtige Zeitpunkt, sich...

  • Kreuzberg
  • 23.06.18
  • 18× gelesen
Kultur

Berliner Rapperin doziert in Potsdamer Uni

Die Rapperin Sookee hielt am Mittwoch, 20. Juni, in der Universität Potsdam vor Gasthörern und Studenten einen Vortrag mit dem Titel "Kommt ne Frau beim Arzt – Warum Sexismus als Kavaliersdelikt empfunden wird und was wir dagegen tun können". Als die Berliner Rapperin Sookee mit einem Bier in der Hand den Vorlesungssaal betritt, scheint sie mit ihrem Erscheinungsbild aus knielangem Rock, Brille und Tattoos zwei Welten zu vereinen. Die bundesweit bekannte Hip-Hop-Künstlerin findet man am...

  • Potsdam
  • 22.06.18
  • 8× gelesen
Kultur
Lesung zum Buch "Immer schön auf Augenhöhe
3 Bilder

Immer schön auf Augenhöhe
Blaue Stunde mit Dr. Gesine Lötzsch im Nachbarschaftshaus

Wenn eine Bundestagsabgeordnete aus ihrem politischen Leben erzählt, kann das durchaus auch erheiternd sein. Das zeigten die Reaktionen der Teilnehmerinnen an der „Blauen Stunde“ im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel. Dr. Gesine Lötzsch las am 21.06. aus ihrem Buch „Immer schön auf Augenhöhe“. Dieser Satz war als politisches Credo vor allem für die schweren Anfangsjahre im Bundestag gedacht, konnte auch generell für den Osten gelten, aber durchaus ebenso als direkter Vergleich bestehen,...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 22.06.18
  • 9× gelesen
Kultur
Björn Böhning, Carlo Chatrian als Künstlerischer Leiter und Mariette Rissenbeek als Geschäftsführerin, Kulturstaatsministerin Monika Grütters
Vorstellung der neuen Berlinale Doppelspitze am 22. Juni 2018 im Martin-Gropius-Bau in Berlin

DER NEUE BERLINALE-LEITER IST CARLO CHATRIAN
DER NEUE BERLINALE-LEITER IST CARLO CHATRIAN

Die lange Debatte um die Nachfolge des langjährigen Berlinale-Chefs Dieter Kosslick wurde schon über einen längeren Zeitraum geführt. Den nun fälligen Personalwechsel am Potsdamer Platz ist nun offiziel. Wobei schon vor der geplanten Bekanntgabe am heutigen Freitag der Name Carlo Chatrian durchgedrungen ist. Eins ist klar, er wird für neuen frischen Wind sorgen. Carlo Chatrian und Marieta Rissenbeek werden beide künftig die Berlinale leiten. Für die Staatsministerin Grütters ist die...

  • Charlottenburg
  • 22.06.18
  • 5× gelesen
Kultur

Chronik aus 20 Jahren

Kreuzberg. Aus Anlass seines 20. Geburtstags ist dem Stadtteilmagazin "Kreuzberger Chronik" eine Ausstellung gewidmet, die bis 26. August im Bezirksmuseum, Adalbertstraße 95a, zu sehen ist. Sie zeigt unter anderem Titelbilder, eine Auswahl von Geschichten sowie Hintergrundinformationen aus den vergangenen zwei Jahrzehnten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Kreuzberger Musikszene. Geöffnet ist dienstags bis freitags von 12 bis 18, sonnabends und sonntags, 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei....

  • Kreuzberg
  • 22.06.18
  • 1× gelesen
Kultur
3 Bilder

Premiere für Kinder in der Schwarzschen Villa
Guten Morgen Rundherum

Die Schauspielerin und Theatermacherin Claudia Maria Franck von LINGULINO, dem Kindertheater unterwegs, lädt alle von 2 bis 99 zur Premiere in die Schwartzsche Villa. Maria Ruhmer hat sie interviewt: MR Frau Franck, sie nennen das Stück eine theatrale Performance - das ist doch eher ungewöhnlich oder? CF: Das stimmt, Eltern und Erzieherinnen sind gewohnt: Kindertheater ist gleich Puppentheater. Es gibt aber immer häufiger Menschen, die auch für kleinere Kinder aus dieser Konvention...

  • Steglitz
  • 22.06.18
  • 11× gelesen
Kultur

Sommerfest unter der Kastanie

Steglitz. Die Markus-Gemeinde und die Markus-Kita feiern in diesem Jahr ihr traditionelles Sommerfest unter der Kastanie am letzten Juni-Wochenende. Das Fest wird am Freitag, 29. Juni, um 18 Uhr vor der Markuskirche in der Karl-Stieler-Straße 8a eröffnet. Anschließend spielt Johannes Rosenstock mit Band bis 22 Uhr zum Tanz. Am Sonnabend, 30. Juni, gibt es um 14 Uhr eine Andacht in der Kirche. Im Anschluss finden bis 17.30 Uhr viele Aktivitäten für kleine und große Kinder in der Kita und auf der...

  • Steglitz
  • 22.06.18
  • 5× gelesen
Kultur

Jazziger Sommer am Kaisersteg

Niederschöneweide. Auf einer Open-Air-Bühne an der Hasselwerderstraße 22 gibt es auch in diesem Sommer wieder "Jazz am Kaisersteg". Die Konzerte in der vom Verein "Jazzkeller 69" organisierten Veranstaltungsreihe werden am 30. Juni, 14. und 28. Juli sowie 11. August jeweils ab 19 Uhr "fast umsonst" geboten. Außerdem findet am 4. Juli ab 20 Uhr ein Sonderkonzert zum 75. Geburtstag des Posaunisten Conny Bauer statt. Informationen unter www.jazzkeller69.de. sim

  • Niederschöneweide
  • 22.06.18
  • 38× gelesen
Kultur
Blick in den Hof des Bendlerblocks. Erst wollte das zuständige Finanzministerium hier nicht drehen lassen. Die Würde des Ortes war in Gefahr.

Der Kiez ist ein gefragter Drehort für viele Kinofilme
Tom Cruise am Originalschauplatz

Einem Filmstar an der Straßenkreuzung, im Café oder in einer Schlange an der Kasse zu begegnen, ist in Berlin nichts Ungewöhnliches. Viele Stars wohnen hier. Viele stehen vor der Kamera, wenn wieder ein Film produziert wird. Denn Berlin ist als Drehort äußerst beliebt. Über hundert Filme werden jedes Jahr in Berlin gedreht; ganz oder zumindest einige Szenen. Das Medienboard Berlin-Brandenburg zählte 2015 insgesamt 4700 Drehtage in der Stadt. Beliebteste Kulisse für nationale und...

  • Schöneberg
  • 22.06.18
  • 200× gelesen
Kultur
Der Frohnauer Musiker Bardo Henning spielte zur Ausstelungseröffnung. Ihm lauschen Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt und Kunstamtsleiterin Dr. Cornelia Gerner.
3 Bilder

Ein Jahr mit der Kunst
Ausstellung zu 50 Jahren Graphothek Berlin

Seit 50 Jahren kann in Reinickendorf Kunst ausgeliehen werden. Die neue Graphothek-Ausstellung „Ein Jahr bei mir“ stellt einige Nutzer vor. Einen originellen Vergleich stellt Constantin Gerner an. Der Projektleiter einer Online-Marketing-Agentur vergleicht die Graphothek-Berlin mit einer Videothek, nur dass es da eben Bilder gebe, für wenig Geld und für einen langen Zeitraum. Und natürlich, möchte man hinzufügen: Die Bilder laufen hier nicht, sie stehen still und laden ein zu intensiver...

  • Märkisches Viertel
  • 22.06.18
  • 8× gelesen
Kultur

Straßenfest im Körnerkiez

Neukölln. Am Sonnabend, 30. Juni, verwandelt sich die Schierker Straße von 14 bis 18 Uhr in eine Festmeile. Es wird viele Stände geben, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und viele Mitmachaktionen. Das Kiezfest gibt es seit 13 Jahren, es wird vom Nachbarschaftsheim koordiniert und vom Quartiersmanagement unterstützt. Infos unter 84 85 56 86 und c.hoerr@nbh-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 22.06.18
  • 10× gelesen
Kultur
Reinhold Steinle glänzt nicht nur mit historischem Wissen, sondern auch mit guter Laune.

Kostenlose Führung
Mit Reinhold Steinle unterwegs zu Dienstleistern im Richardkiez

Seit zehn Jahren führt Reinhold Steinle durch die Neuköllner Kieze – manchmal sogar kostenlos. Am Sonnabend, 30. Juni, ist es wieder so weit. Der Mann mit der Gerbera streift an diesem Tag mit seinen Gästen durch den Ganghoferkiez. Er wird viel historisches Wissen vermitteln, und es stehen Besuche bei fünf Dienstleistern auf dem Programm. Die Palette reicht vom Holzspielzeug bis zur Bekleidungsbranche. Am Ende der Tour steht eine Verlosung für eine Führung auf den Rathausturm, die jeden...

  • Neukölln
  • 21.06.18
  • 14× gelesen
Kultur

Bildhauerei aus Europa

Dahlem. Am Donnerstag, 28. Juni, 19 Uhr, wird im Kunsthaus Dahlem im Käuzchensteig 8, die Ausstellung „Was war Europa“ eröffnet. Zu sehen sind bis zum 2. Juni kommenden Jahres bildhauerische Werke unter anderem von Ernst Barlach, Georg Brenninger, Philipp Harth, Ludwig Kasper, Heinrich Kirchner, Wilhelm Lehmbruck, Gerhard Marcks. Anlass für die Schau ist die 1950 im Münchener Haus der Kunst eröffnete Ausstellung von Werken europäischer Plastik. In dieser ersten europäischen Schau wurden über 70...

  • Dahlem
  • 21.06.18
  • 8× gelesen
Kultur

Bildhauerkurs für Anfänger

Neukölln. Mitte Juli gibt es einen Wochenendworkshop für alle, die die Bildhauerei ausprobieren möchten. Die Teilnehmer treffen sich Sonnabend und Sonntag 10 bis 15 Uhr vor der Galerie am Körnerpark, Schierker Straße 8. Der Kurs kostet 30 Euro. Bitte anmelden unter Telefon 902 39 40 87 oder bettina.busse@bezirksamt-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 21.06.18
  • 2× gelesen
Kultur

Tolle Idee, kein Geld?
Young Arts hilft beim Einkauf

Du machst Kunst, du brauchst Geld, wir helfen dir: So bringt es die Kunstschule „Young Arts Neukölln“ auf den Punkt. Junge Menschen haben hier die Möglichkeit, eine Förderung zu bekommen. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 21 Jahren, die kreativ sind, aber sich die Materialien für die Umsetzung ihrer Ideen nicht leisten können. Zwischen einem und 200 Euro macht Young Arts für ein Projekt locker. Als einzige Gegenleistung wird ein eigenes Kunstwerk erwartet. Mit...

  • Neukölln
  • 21.06.18
  • 6× gelesen
Kultur

Prominenz im Marienpark

Mariendorf. Platz genug für eine Freiheitsstatue wäre im Marienpark eigentlich. Mit dem historischen Wasserturm hätte sie dort zugleich einen schmucken Nachbarn. Obwohl die Perspektive etwas verzerrt, ist hier jedoch nur eine Miniaturausgabe der New Yorker Sehenswürdigkeit zu sehen. Sie wurde beim Fototermin für das Deutsch-Amerikanische Volksfest aufgestellt. Es gastiert vom 27. Juli bis 19. August erneut an der Lankwitzer Straße. PH

  • Mariendorf
  • 21.06.18
  • 15× gelesen
Kultur

Preis für Theaterstück
Grips-Theater zeichnet Dorothea Klein für „Alexandraplatz“ aus

Die Akademie für Kindermedien hat ihre diesjährigen Preise vergeben. Ihr Fördermitglied Grips-Theater zeichnet Dorothea Klein für „Alexandraplatz“ aus. So lautet der Arbeitstitel ihres Exposés eines Theaterstücks für Menschen ab zwölf Jahre. Es geht um das Mädchen Alex, das zum ersten Mal allein ihre Verwandten in Berlin besucht. Alex entdeckt dabei, wie wunderbar frei dieser Besuch sie macht. Dorothea Klein ist Stipendiatin der Kindermedien-Akademie in der Gruppe Buch. Zur Begründung...

  • Hansaviertel
  • 21.06.18
  • 4× gelesen
Kultur
Der Spazierweg durch den Treptower Park geht fast nahtlos in die Plastik "WAY TROUGH" über.
2 Bilder

Kunst auf Zeit im Treptower Park
Pascal Brateau präsentiert seine Plastik „WAY TROUGH“

Ein englischer Titel für ein Kunstwerk, das ein in Berlin lebender Franzose schuf: Die temporäre Kunstinstallation im Rosengarten des Treptower Parks ist wieder einmal international. In diesem Jahr ist „WAY TROUGH“ von Pascal Brateau zu sehen. Wie schon in den Vorjahren waren drei Künstler vom Fachbereich Kultur des Bezirksamt zu einem geschlossenen Wettbewerb eingeladen worden. Dabei hatte sich Brateau im März gegen Bettina Kahno und Susanne Kessler durchsetzen können. Das Werk des...

  • Alt-Treptow
  • 21.06.18
  • 29× gelesen

Beiträge zu Kultur aus