Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Flugzeug scannt Berlin

Berlin. Um ein aktuelles hochauflösendes digitales Geländemodell von ganz Berlin zu erzeugen, fliegt derzeit ein Kleinflugzeug über Berlin. Der Flieger scannt im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Gelände- und Oberflächenstrukturen. Beim sogenannten Airborne Laserscanning (ALS) wird die komplette Landesfläche streifenweise von West nach Ost beziehungsweise Ost nach West überflogen. Insgesamt sind drei Flugmissionen tagsüber geplant. DJ

  • Mitte
  • 25.02.21
  • 17× gelesen

Wildblumenwiesen werden angelegt

Treptow-Köpenick. Im Auftrag des Grünflächenamts legt die Deutsche Wildtier Stiftung drei neue Wildblumenwiesen im Bezirk an. Bedacht werden im Rahmen des Projekts „Berlin blüht auf“ die Grünanlagen Heidekampweg, Ecke Frauenlobstraße, Kiefholzstraße vor den Hausnummern 148-149 sowie Slabystraße 4/Bürgerwiese. „Bestandteil der Maßnahme wird sein, dass die vorhandene Grasnarbe abgeschält und eine bienenfreundliche Saatgutmischung ausgebracht wird“, erklärt das Bezirksamt. Teilweise sollen auch...

  • Treptow-Köpenick
  • 25.02.21
  • 16× gelesen
Der Holzpfad durch die Hönower Weiherkette ist in keinem gutem Zustand. Wer nicht aufpasst, gerät leicht ins Stolpern. Einige Bretter fehlen. Bis Herbst 2022 soll der hölzerne Weg allerdings wieder problemlos begehbar sein.

Maroder Holzpfad bleibt gesperrt
An der Hönower Weiherkette wird bis Herbst 2022 gebaut

Kürzlich erreichte die Redaktion der Berliner Woche der Anruf einer besorgten Anwohnerin, die den „erbärmlichen Zustand“ des Holzpfads durch die Hönower Weiherkette beklagte. Die Bretter, so schilderte sie, seien zum Teil stark beschädigt oder fehlten ganz. Auf Nachfrage der Berliner Woche teilte die für die Grünflächen im Bezirk zuständige CDU-Stadträtin Nadja Zivkovic mit, dass das Bezirksamt den maroden Zustand des Pfades schon länger im Blick habe. „Wir haben vergangenes Jahr über zwei...

  • Hellersdorf
  • 24.02.21
  • 48× gelesen

Bäume müssen gefällt werden

Wilmersdorf. An der Wilhelmsaue 8 und 31 musste das Straßen- und Grünflächenamt Ende Februar zwei Straßenbäume fällen. Der Grund: Nach einer Sachverständigenprüfung wurde an den Sommerlinden eine fortgeschrittene Stammfußfäule festgestellt. Dadurch war die Standsicherheit stark beeinträchtigt und die Verkehrssicherheit gefährdet. Das Straßen- und Grünflächenamt wird die Standorte nach Prüfung in einer der nächsten Pflanzperioden nachpflanzen. KaR

  • Wilmersdorf
  • 24.02.21
  • 21× gelesen

Alte Linde umgefallen

Friedrichshain. Die 100 Jahre alte Linde am Boxhagener Platz ist umgestürzt. Verletzt wurde aber niemand. Die Polizei sperrte den Bereich um den Baum ab. Die Linde war als Naturdenkmal ausgewiesen und zuletzt laut Bezirksamt im Sommer 2020 gutachterlich auf ihre Standfestigkeit untersucht worden. Dabei stellte sich heraus, dass der hochbetagte Baum vom Lackporling-Pilz befallen war und bereits faulte. Einige Äste waren schon abgestorben. Als Gegenmaßnahme wurde die Baumkrone gestutzt. Was...

  • Friedrichshain
  • 23.02.21
  • 37× gelesen

Baumarbeiten an der Spreeuferpromenade

Hansaviertel. Infolge der vergangenen trockenen Sommer müssen am Holsteiner Ufer zwei Holunder, zwei Ahorn sowie zwei Weiden gefällt werden. Die Bäume sind am Absterben beziehungsweise schon abgestorben. Weitere 59 Bäume werden zurückgeschnitten. Die Fällarbeiten werden von einer Fachfirma bis zum 28. Februar ausgeführt und die restlichen baumpflegerischen Maßnahmen bis Ende April 2021 abgeschlossen. Am Schleswiger Ufer hat die Trockenheit der vergangenen Sommer ebenfalls einen Ahorn absterben...

  • Hansaviertel
  • 23.02.21
  • 25× gelesen

Eiche ist nicht mehr standsicher

Weißensee. An der Falkenberger Straße 151-155 wird dieser Tage eine Eiche im hinteren Bereich des dortigen Spielplatzes gefällt. Aufgrund von Zwieselwuchs und Rissbildungen im unteren Stammbereich kann die Standsicherheit des Baums nicht mehr gewährleistet werden, teilt das Bezirksamt mit. Als Ausgleich für den gefällten Baum wird an derselben Stelle eine junge Eiche nachgepflanzt. BW

  • Weißensee
  • 23.02.21
  • 22× gelesen
Zu den Fressfeinden der Zauneidechsen zählen größere Vögel, Marder, Füchse und Igel.

Neues Zuhause für Zauneidechsen
Für Spaziergänger ist der Radarberg derzeit tabu

Auf dem Radarberg am Diedersdorfer Weg richtet das Bezirksamt ein neues Habitat für Zauneidechsen ein. Deshalb sind die Zugänge zu der Grünanlage derzeit gesperrt. Schon im vergangenen Jahr stand ein Umzug für die Tierchen an, die auf der Baustelle der Gustav-Heinemann-Schule am Tirschenreuther Ring entdeckt worden waren. Sie fanden am Nahmitzer Damm hinter Bauhaus ein neues Zuhause. Jetzt geht es daran, auf dem Radarberg ein zweites Habitat gemäß den Bedürfnissen der streng geschützten Echsen...

  • Marienfelde
  • 22.02.21
  • 34× gelesen

Förderer künftig würdigen

Pankow. Wer künftig die Reparatur oder das Aufstellen von Skulpturen und Bänken im öffentlichen Raum des Bezirks finanziell fördert oder wer die Pflanzung von Bäumen an Straßen und in Grünanlagen unterstützt, sollte auch entsprechen öffentlich anerkannt werden, wenn dies gewünscht ist. Deshalb beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion, dass dies künftig unter dem einheitlichen Label „Freund*in Pankows“ erfolgen solle. Das Bezirksamt wird der BVV nun ein...

  • Bezirk Pankow
  • 20.02.21
  • 24× gelesen
Die elf Wanderungen führen durch den gesamten Bezirk.
2 Bilder

Elf Empfehlungen für Touren durch den Bezirk
Lichtenberger Wanderkarten sind aktualisiert und ergänzt

Der Arbeitskreis Umwelt und Bildung (AUB) hat die zehn Lichtenberger Wanderkarten aktualisiert neu herausgegeben. Das Wanderkartenpaket ist um eine elfte sowie eine Übersichtskarte erweitert worden. Mit der elften Karte, die durch Friedrichsfelde führt, gibt es endlich auch ein Tour-Angebot, das durchweg für Rollstuhlfahrende geeignet ist, berichtet Doreen Hantuschke, die Teamleiterin des Umweltbüros. Im Mittelpunkt steht der Grünzug um den Kraatz-Tränke-Graben. Dathepromenade, Osterwäldchen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.02.21
  • 77× gelesen

Neue Zielvereinbarung mit dem Senat abgeschlossen
Mehr Geld für die Pflege der Straßenbäume

Eine Zielvereinbarung zur besseren Pflege der Straßenbäume unterzeichneten Martin Schaefer (CDU), Stadtrat für Umwelt und Verkehr, und seine Amtskollegen aus den anderen Bezirken mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Deren gemeinsames Anliegen ist eine bessere Pflege der Straßenbäume im Bezirk und in der gesamten Hauptstadt. In der neuen Vereinbarung werden berlinweit geltende Qualitätsstandards festgelegt. Durch ein finanzielles Anreizsystem wird das Straßen- und...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.02.21
  • 25× gelesen
Auf etlichen Baugrundstücken, wie hier an der Salzmannstraße, fanden oder finden bis Ende Februar noch Baumfällungen statt. Ab 1. März ist das bis Anfang Oktober nicht mehr möglich.
3 Bilder

Baumfällungen nur noch im Februar
Ab März gilt dann das Sommerrodungsverbot

Das Bezirksamt weist nachdrücklich darauf hin, dass vom 1. März bis zum 30. September, also während der Vegetationsperiode, das Sommerrodungsverbot gilt. In dieser Zeit des Wachstums sind Bäume und Sträucher besonders geschützt. Sie dürfen weder gefällt noch beschnitten werden, um ihre Entwicklung nicht zu beeinträchtigen. Brütende Vögel und andere Tiere werden so ebenfalls geschützt. Gemäß Paragraph 39 Bundesnaturschutzgesetz ist es verboten, Bäume, Hecken, Gebüsche und andere Gehölze zu...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 19.02.21
  • 55× gelesen

Photovoltaikanlagen auf acht Gebäuden

Treptow-Köpenick. In diesem Jahr erhalten acht weitere bezirkseigene Gebäude Photovoltaikanlagen. In Kooperation mit den Berliner Stadtwerken werden sechs Schulen und zwei Dienstgebäude mit der klimafreundlichen Technik auf dem Dach ausgerüstet. Dazu gehören das Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium, die Heide-Schule, die Schule am Heidekampgraben, die Merian-Schule, das Emmy-Noether-Gymnasium, die Schule am Altglienicker Wasserturm sowie die Gebäude am Groß-Berliner Damm 154 und in der...

  • Treptow-Köpenick
  • 19.02.21
  • 12× gelesen

Bäume weg für neue Gehwege

Reinickendorf. In der Kurhausstraße in Hermsdorf werden im Bereich zwischen Kurze Straße und Bergstraße vom 22. bis 26. Februar sechs Straßenbäume auf der westlichen Gehwegseite gefällt. Gleiches gilt bis Ende Februar für zwölf Bäume auf dem nördlichen Bürgersteig der Treuenbrietzener Straße zwischen den Hausnummern 9 und 29 im Märkischen Viertel. In beiden Fällen müsse das Straßengrün wegen der Erneuerung, beziehungsweise Instandsetzung der Gehwege entfernt werden, erklärte das Straßen- und...

  • Hermsdorf
  • 19.02.21
  • 18× gelesen

Baumfällungen im Wuhletal

Biesdorf. Im Rahmen von Bauarbeiten an der Gasleitung im Wuhletal kommt es bis Ende Februar zu Baumfällungen an der Chemnitzer Straße 44 und 62 sowie an der Straße Am Brodersengarten. In Abstimmung und mit Genehmigung des Straßen- und Grünflächenamts entfernt die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg 29 Bäume und 32 Gehölze. „Ein Erhalt dieser Bäume/Großsträucher ist nicht möglich, da teilweise in offener Bauweise gebaut wird und Vorhalteflächen für die Baustelleneinrichtung erforderlich sind....

  • Biesdorf
  • 19.02.21
  • 31× gelesen

Umweltfreundlich im Einsatz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Dem Außendienst des Ordnungsamtes stehen fünf weitere Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Damit erhöht sich der Anteil an umweltfreundlichen E-Autos am Fuhrpark der Behörde auf insgesamt acht Fahrzeuge. „Wir erhöhen damit konsequent den Anteil von E-Autos in der Flotte des Außendienstes des Ordnungsamtes“, sagt Stadtrat Arne Herz (CDU). Neben der Fahrradstreifen bieten die Elektrofahrzeuge eine weitere klimafreundliche Alternative. KaR

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 18.02.21
  • 10× gelesen
  • 1

Wettbewerb um den Umweltpreis

Pankow. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lobte gemeinsam mit dem Bezirksamt vor einem Jahr den Wettbewerb um den Pankower Umweltpreis 2020 aus. Wegen der Corona-Pandemie konnte er im vergangenen Jahr nicht abgeschlossen werden. Deshalb wurde die Bewerbungsfrist um ein Jahr verlängert. Bis zum 3. Mai können Pankower nun noch ihre Wettbewerbsbeiträge zum Thema „Pankow summt und brummt“ einreichen. Der Preis ist mit einer finanziellen Anerkennung in Höhe von insgesamt 3000 Euro dotiert....

  • Bezirk Pankow
  • 18.02.21
  • 11× gelesen

Ehrenamt für den Naturschutz

Lichtenberg. Das Umwelt- und Naturschutzamt sucht ehrenamtliche Naturschutzwächter. Diese beobachten ein mit ihnen abgestimmtes Gebiet und machen auf Probleme in der Natur aufmerksam, sodass negative Veränderungen abgewendet oder bestehende Schäden gering gehalten beziehungsweise schnell behoben werden können. Naturschutzwächter arbeiten eng mit der Unteren Naturschutzbehörde des Bezirks zusammen und geben monatlich einen kurzen Bericht über ihre Beobachtungen ab. Aufgrund der Größe...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 18.02.21
  • 18× gelesen

Fahrbahnschäden durch Bäume

Frohnau. Die Stolzingstraße wird zwischen Münchener- und Alemannenstraße instandgesetzt. Zuvor lässt das Straßen- und Grünflächenamt in dieser Woche, vom 15. bis 19. Februar, drei Bäume in diesem Bereich fällen. Ihr Wurzelwerk habe die Fahrbahnbefestigung massiv angehoben, heißt es in einer Pressemitteilung des Bezirksamtes. Eine Nachpflanzung werde es aus diesem Grund auch nicht an dieser Stelle geben. Im Anschluss an die Fällarbeiten beginnt die Fahrbahninstandsetzung. tf

  • Frohnau
  • 17.02.21
  • 11× gelesen

Spazierwege bitte offenhalten

Karlshorst. Das Bezirksamt solle im Rahmen des Unterschutzstellungsverfahrens des Biesenhorster Sandes zum Naturschutzgebiet dafür sorgen, dass die Spazierwege für die Naherholung offengehalten werden. Diesen Antrag stellt die CDU-Fraktion in der BVV. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung äußerten Anwohner ihre Sorge, dass durch das Verfahren die weitläufige Naturnaherholung im Gebiet verlorengehen könnte. Das Bezirksamt sollte diesem Eindruck entgegentreten und sich seinerseits für die...

  • Karlshorst
  • 17.02.21
  • 32× gelesen
"Zu unserer Ausstattung gehören auch die eigenen Sinne", sagt Caroline Thiem. Sie ernährt sich vegetarisch und achtet wie ihr Kollege Toni Becker auch in ihrer Freizeit auf umweltbewusstes Verhalten. Bei jedem Wetter sind sie unterwegs.

Ein ungleiches Paar
Caroline Thiem und Toni Becker sind die neuen Ranger in Marzahn-Hellersdorf

Die Temperaturen befinden sich tief im Minusbereich, als die beiden Stadtnatur-Ranger für Marzahn-Hellersdorf an diesem Februar-Tag zum Treffen nach Biesdorf einladen. Es schneit unaufhörlich. Bei jedem Schritt knirscht der Schnee unter den Stiefeln. Caroline Thiem lässt sich von der klirrenden Kälte nicht beeindrucken. Begeistert zeigt sie auf einen Baumstamm, den ein Biber angenagt hat. Toni Becker ist schon ein paar Meter weiter. Er bahnt sich einen Weg durch das gefrorene Schilf am...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.02.21
  • 712× gelesen
Ab Juni werden sich die ersten rosa Blüten zeigen.

Fußbodenheizung für Victoria
Die neue Saison der Riesenseerosen hat begonnen

Es plätschert wieder im Victoriahaus des Botanischen Gartens. Rund um die zarten Jungpflanzen der beliebten Riesenseerosen Victoria amazonica und Victoria cruziana wird alles auf die kommende Seerosen-Saison vorbereitet. Der Wasserspiegel steigt langsam an und auch die Zwergkugelfische sind zurück im Seerosenbecken. Schon Anfang Januar wurde das Wasser abgelassen, die alte Erde abgesaugt und das Becken gereinigt. Im Anschluss wurde die neue Victoriaerde in die Pflanzengefäße gefüllt. Das ist...

  • Dahlem
  • 16.02.21
  • 31× gelesen
Der Kinderspielplatz an der Wigandstaler Straße ist inzwischen mit neuen Spielgeräten ausgestattet worden.
3 Bilder

Besser aber noch nicht gut
Eltern fordern mehr Spielplätze im Steinbergviertel

Mit der Erneuerung von Spielplätzen im Steinbergviertel geht es voran. Aber noch gibt es dort etliches zu tun. Dieses Fazit ziehen engagierte Eltern knapp zwei Jahre nach einem Rundgang zu den Spielplätzen im Steinbergviertel. Diesen Rundgang hatte seinerzeit Abgeordnetenhausmitglied Clara West (SPD) organisiert. Eingeladen hatte sie dazu Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen). Zu Beginn dieses Jahres können die Eltern in einem Statement feststellen: „Der...

  • Weißensee
  • 15.02.21
  • 49× gelesen

Uganda und der Hunger

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Rahmen der Fortbildungsreihe "#2030" zeigt die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bezirksamt einen Videobeitrag. Thema: "Kein Hunger – Uganda und der Kaffee“. Zu sehen ist der Film ab dem 19. Februar, um 11 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Stabsstelle. Die Teilnahme ist auch auf Facebook möglich. Im Beitrag zeigt Referentin Gertrud Falk von der gemeinnützigen Organisation FIAN anhand eines Beispiels aus Uganda auf, warum Menschen ihr Ackerland...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.02.21
  • 13× gelesen

Beiträge zu Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.