Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Bauen
Digitalisierung, Smart City, mehr Aufenthaltsqualität – Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (li.) und Gottfried Kupsch von der AG City wollen nicht abgehängt werden und forcieren den Wandel der City West.

Zeit für Veränderung
City West: Projektentwickler fühlen sich von der Politik ausgebremst

Bezirk und AG City haben eine Zwischenbilanz ihrer Workshop- und Veranstaltungsreihe zum Thema „Wachsende Stadt City West und Verkehr der Zukunft“ gezogen: Die Akteure stünden bereit, die Innenstadt zukunftsfähig zu machen und dürften nun nicht von der Politik ausgebremst werden. Nicht in allen Punkten sei man sich seit Beginn der Zusammenarbeit 2017 einig gewesen, erklärte Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoeffeneger im Rathaus. In einem aber immer: „Die Innenstädte müssen sich in den...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.03.19
  • 12× gelesen
Bauen
Von der Grundschule am Karpfenteich bis zur Bezirksgrenze kann die Hildburghauser Straße erst ab 2020 weitergebaut werden.
3 Bilder

Der Straßenausbau geht erst 2020 weiter
Baustopp auf der Hildburghauser: Bezirk trennt sich von Baufirma

Der Ausbau der Hildburghauser Straße liegt auf Eis. Hauptgrund ist, dass das beauftragte Straßenbauunternehmen die Erwartungen des Bezirks als Auftraggeber nicht erfüllt hat. Die Arbeiten gingen nicht wie geplant voran. Daher kündigte der Bezirk dem Unternehmen. Zunächst muss der Auftrag neu ausgeschrieben und eine neue Firma gefunden werden. Das dauert. Nach den neuen Planungen sollen die Arbeiten an der Hildburghauser Straße erst im Oktober 2020 weitergehen. Darüber informierte das...

  • Steglitz
  • 25.03.19
  • 42× gelesen
Bauen
Fahrrad Rütters ist Ende Februar an die Ernst-Haeckel-Straße umgezogen. Der Laden an der Hönower Straße steht seither leer.
2 Bilder

Wohnen über Lidl-Markt?
Lebensmittler hat neue Pläne für Areal an der Hönower Straße

Die Grundstücke für den seit Jahren geplanten Supermarkt am Kreisverkehr Hönower Straße sind weitgehend leergeräumt. Vieles vermittelt den Eindruck einer Baustelle, gebaut wird aber nicht. Die Ecke Hönower Straße/Giesestraße wirkt wie eine Wunde im Ortsteilzentrum von Mahlsdorf. Geschäfte und Betriebe sind verschwunden und momentan weiß niemand, wie es hier weitergeht. Zuletzt gaben Jürgen und Sabine Rütters ihr Fahrradgeschäft am Kreisverkehr an der Hönower Straße nahe des S-Bahnhofs...

  • Mahlsdorf
  • 25.03.19
  • 21× gelesen
Bauen
Am Bahnhof Karow wird zurzeit die Brücke erneuert und die Bahnhofshalle auch gleich saniert.
3 Bilder

Drei Brücken komplett erneuert
DB Netz AG informiert Anwohner über die Bauarbeiten in Karow

Seit vergangenen November ist die Eisenbahnbrücke über die Pankgrafenstraße am Bahnhof Karow wegen Bauarbeiten gesperrt. Wie lange? Was passiert dort? Welche Alternativen gibt es für Autofahrer? Viele Karower stellten sich in den vergangenen Wochen diese Fragen. Und etliche waren verärgert, dass es von der DB Netz AG, die dort baut, keine Informationsveranstaltung zu diesen und weiteren Fragen gab. Internetaffine konnten sich zumindest auf den Seiten des Unternehmens einen groben Überblick...

  • Karow
  • 25.03.19
  • 16× gelesen
Bauen
Seit 2016 ist das Grundstück an der Arcostraße 9-11 im Besitz der Gewobag. Noch in diesem Jahr will die städtische Wohnungsbaugesellschaft mit den Arbeiten zum neuen Wohnkomplex beginnen. Dort, wo der große Schutthaufen liegt, soll eine Kita entstehen.

Bezahlbarer Wohnraum
Gewobag-Projekt in der Arcostraße verzückt den gesamten Bauausschuss

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag baut zwischen dem Rathaus und der Spree einen Wohnkomplex mit 110 Mietwohnungen – 50 Prozent davon im sozialen Wohnungsbau. Im Dezember 2021 sollen die Häuser an der Arcostraße bezugsfertig sein. „Ich meckere ja sonst immer, wenn wir hier wieder ein spekulatives Wohnungsbauprojekt vorgestellt bekommen“, sagte Niklas Schenker, Vorsitzender der Linksfraktion in der BVV, bei der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. „Umso mehr freue ich mich...

  • Charlottenburg
  • 24.03.19
  • 50× gelesen
Bauen
So könnte der Markt auf dem Stadtplatz im Arbeitsquartier "Go West" eines Tages aussehen.
3 Bilder

Tag des offenen Reemtsma-Geländes
Wohnkompanie macht Öffentlichkeit mit "Go West" vertraut

Auf dem Gelände der ehemaligen Reemtsma-Tabakfabrik wird der Projektentwickler "Die Wohnkompanie" eine moderne Arbeitswelt hochziehen. Auf einem Frühlingsfest am Freitag, 29. März, kann sich die Öffentlichkeit von der Vergangenheit verabschieden und an den Zukunftsplänen beteiligen. Ende 2018 hatte die Wohnkompanie ihre Pläne für die "Stadt in der Stadt" namens "Go West" im Bauausschuss der BVV vorgestellt. Zuvor gab es bereits mehrere Abstimmungsrunden mit dem Bezirk sowie Workshops unter...

  • Wilmersdorf
  • 24.03.19
  • 74× gelesen
Bauen

Lotto-Mittel ausgeschüttet
Drei Einrichtungen erhalten elf Millionen Euro

Der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung Berlin hat in seiner Sitzung am 13. März über elf Millionen Euro verteilt. Davon profitieren auch Einrichtungen im Bezirk. So erhält der Schülerruderverband Wannsee rund 1,6 Millionen Euro als zweite Rate für die Sanierung des Bootshauses am Kleinen Wannsee. Der Schülerinnen-Ruderverband kann mit einem Zuschuss in Höhe von 149 800 Euro die Terrasse und die Giebelwand seines Hauses sanieren, einen Aluminium-Rudersteg anschaffen und einen Zaun zur...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 24.03.19
  • 28× gelesen
Bauen

Nachbarn entscheiden mit
Gesobau geht bei einem Bauvorhaben neue Wege der Bürgerbeteiligung

Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau plant eine Nachverdichtung ihres Wohnungsbestandes im Bereich der Kavalier-, Ossietzkystraße und Am Schlosspark. Klar ist, dass dort zwischen 155 bis 175 Wohnungen entstehen. Doch welches Aussehen die Baukörper haben werden, das sollen die Nachbarn mit entscheiden. Denn das städtische Wohnungsunternehmen versucht dort etwas Ungewöhnliches. Es lädt am 28. März die vom Neubauvorhaben betroffenen Mieter zu einem Partizipationsverfahren ein. „Dazu wird im...

  • Pankow
  • 24.03.19
  • 105× gelesen
  •  1
Bauen
Die Plattenbauschule an der Adalbertstraße wird in den kommenden Wochen abgerissen.
2 Bilder

Abrissbagger rücken an:
Im Mai verschwindet die leerstehende Plattenbauschule an der Adalbertstraße

Nach jahrelangen Debatten um den ehemaligen Schul-standort an der Adalbertstraße Ecke Melchiorstraße beginnen jetzt die Abrissarbeiten. Wie Schulstadtrat Carsten Spallek (CDU) sagt, werden derzeit nach ersten vorbereitenden Maßnahmen die Gebäude entkernt. Ende Mai beginnt der Abriss der einstigen 13. Polytechnische Oberschule (POS), wie sie zu DDR-Zeiten hieß. Auch die marode DDR-Wellblech-Turnhalle kommt weg. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Howoge baut auf dem Areal im Auftrag des...

  • Mitte
  • 23.03.19
  • 76× gelesen
Bauen
Der Pavillon im Rosengarten wird restauriert.
4 Bilder

Frische Farbe für den Pavillon
Bezirksamt lässt Baudenkmal im Bürgerpark „aufhübschen“

Seit einigen Jahren sieht der Pavillon im Rosengarten der Pankower Bürgerparks alles andere als attraktiv aus. Er ist mit Graffiti beschmiert, die Farbe platzt ab und auch das Dach hat eine Überholung nötig. In diesem Jahr wird der Pavillon nun endlich saniert. Zunächst untersuchen Restauratoren in den nächsten Tagen das Gebäude, informiert das Bezirksamt. Danach werden Farbschichten entfernt und der Putz ausgebessert. Schließlich bekommt der Pavillon frische Farbe, und das Dach wird...

  • Pankow
  • 23.03.19
  • 51× gelesen
Bauen
„Immergrün“ ist mit 16 Parzellen eine kleine Kleingartenanlage. Ein Teil der Fläche soll mit einer Kita bebaut werden.

Eine Kolonie muss weichen
Die Kleingartenanlage „Immergrün“ könnte ab 2020 mit einer Kita bebaut werden

Die Senatsumweltverwaltung hat im aktuellen Kleingarten-Entwicklungsplan 15 Kleingartenanlagen zur Bebauung ab 2020 freigegeben. In Marzahn-Hellersdorf steht nur die Kleingartenanlage „Immergrün“ an der Lissaer/Arnsberger Straße auf der Liste. Mit gerade mal 16 Pachtgrundstücken gehört die Kleingartenanlage in Biesdorf-Süd zu den kleinen Kolonien. Es gibt keinen eigenen Trägerverein. Stattdessen ist „Immergrün“ in den Kleingartenverein „Am Fuchsberg“ integriert. Deren Vorsitzender ist Jörg...

  • Biesdorf
  • 22.03.19
  • 61× gelesen
Bauen
je heller der Untergrund umso besser performen Beidseitige Module
3 Bilder

Silberne Pflanzen und beidseitige Module kühlen dein Dach

Die gestalterischen Möglichkeiten mit beidseitigen Modulen und begrünten Dächer sind groß und sehr interessant.  Städte haben zunehmend ein Problem, sie werden viel zu schnell heiß. Begrünte Dächer sind ideal, da diese durch die Verdunstungskälte das Dach aktiv kühlen können. Aber oft ist die Frage ob nicht ein weißes Dach durch seinen guten Albedo oder Abstrahl Effekt, nicht effizienter ist.  Ein Schweizer Forscherteam hat jetzt den vielleicht silbernen Mittelweg aufgezeigt, Silberne...

  • Gatow
  • 21.03.19
  • 81× gelesen
Bauen
Vorstand Mareike Lechner greift zur Maurerkelle, Prokurist Klaus Pahl assistiert ihr, Bürgermeister Oliver Igel (Mitte) schaut zu.
4 Bilder

Neuer Büroturm als Landmarke
Grundsteinlegung an der Hermann-Dorner-Allee

Wieder einmal wurde auf dem Areal zwischen Hermann-Dorner-Allee und James-Franck-Straße ein Grundstein gelegt. Hier entsteht der Tower B 5, ein siebengeschossiges Gebäude. Der 25 Meter hohe Bau soll eine Art Landmarke am Eingang von Adlershof werden. Wer von Johannisthal über den Eisenhutweg nach Adlershof kommt, wird das markante Gebäude ab Frühjahr 2020 – da soll alles fertig sein – nicht übersehen können. Der Büroturm ist der siebente Neubau, der auf dem Areal einer früheren...

  • Adlershof
  • 21.03.19
  • 129× gelesen
Bauen
Am 18. März wurde der Richtkranz für das Tiermedizinische Zentrum für Resistenzforschung hochgezogen.
2 Bilder

Richtfest für Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung
Berlin stärkt den Forschungs- und Wissenschaftsstandort Düppel

Auf dem Veterinärmedizinischen Campus Düppel ist am 18. März Richtfest für das neue Forschungsgebäude der Freien Universität (FU) Berlin gefeiert worden. Hier entsteht das Tiermedizinische Zentrum für Resistenzforschung (TZR). Es soll im Frühjahr 2020 an die Hochschule übergeben werden. Im TZR sollen neue diagnostische, therapeutische und hygienische Maßnahmen mit dem Ziel erforscht werden, resistente Infektionserreger einzudämmen. Damit soll eine bessere Therapie und Haltung bei Nutz- und...

  • Zehlendorf
  • 21.03.19
  • 42× gelesen
Bauen

Im Notfall fehlt Zugang zu Seen

Steglitz-Zehlendorf. Polizei und Rettungsdienste sollen die Uferbereiche des Schlachtensees und der Krummen Lanke besser erreichen können. Dies fordert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung in einem Antrag. Derzeit erreichten sie die Seen nur an wenigen Stellen. Vor allem in Notfällen oder bei der Verfolgung von Straftaten wie etwa bei unerlaubtem Feuer oder bei Drogenhandel sollten die Einsatzkräfte schnell vor Ort sein, heißt es im Antrag weiter. Auch eine hinreichende...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 21.03.19
  • 45× gelesen
Bauen

Sprechzeiten bleiben verkürzt

Treptow-Köpenick. Die verkürzten Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt gelten jetzt bis Juni. Bis dahin entfällt in jeder zweiten Woche die Sprechzeit im Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht sowie in der Bauberatung des Fachbereichs Stadtplanung. Die Sprechzeiten im April sind am 9., 11., 23. und 25. April dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Auskünfte unter Telefon 902 97 24 50. Außerhalb der Sprechtage sind auch keine telefonischen Beratungen oder schriftliche...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.03.19
  • 22× gelesen
Bauen
Der Gemeindesaal fasst rund 300 Personen und bildet den Mittelpunkt des Gemeindezentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord an der Schleusinger Straße 12.
3 Bilder

Eine Heimstatt an der Schleusinger Straße
Das evangelische Gemeindezentrum wurde vor 30 Jahren eingeweiht

Das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord ist ein vergleichsweise kleines, unscheinbares Gebäude in Zeltform inmitten von Mehrgeschossern. Es wurde im März vor 30 Jahren an der Schleusinger Straße eingeweiht. Heute lässt sich kaum noch nachvollziehen, welche Kraft und Anstrengung es der Evangelischen Kirche in der DDR gekostet hat, das Gemeindezentrum zu bauen. Der Wohnungsbau in der Großsiedlung hatte ohnehin Vorrang. Aber schon zwei Jahre zuvor, 1987, hatte die...

  • Marzahn
  • 21.03.19
  • 59× gelesen
Bauen
Bis vor wenigen Jahren stand hier Rudows Seniorenfreizeitstätte, hoffentlich bald eröffnet die neue Bibliothek.

Widrige Umstände
Rudower Bibliotheksbau verzögert sich: Firma kündigt, Kosten steigen

Aus der geplanten Eröffnung in diesem Frühjahr wird nichts: Die Arbeiten an der neuen Stadtteilbibliothek, Alt-Rudow 45, dauern länger als geplant. Außerdem sind erhebliche Mehrkosten zu erwarten. Die Firma, die für die Anlagen- und Sicherheitstechnik verantwortlich war, habe vor einigen Wochen ihren Vertrag mit dem Bezirksamt gekündigt, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich auf die Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Peter Scharmberg mit. Dazu habe sie auch das Recht gehabt, weil...

  • Rudow
  • 21.03.19
  • 44× gelesen
Bauen

Kurz-Tagung über Dachbegrünung

Charlottenburg. Das Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) in der Fasanenstraße 87a lädt am Donnerstag, 11. April, um 10.30 Uhr zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema Dachbegrünung ein. Experten stellen sowohl Projekte und Strategien aus der Praxis, als auch aus dem Bereich der Forschung vor. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine Anmeldung per E-Mail unter effizienzhaus@zebau.de oder unter der Rufnummer...

  • Charlottenburg
  • 20.03.19
  • 22× gelesen
Bauen
Mit einigen Hammerschlägen besiegelten Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) und Thomas Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stromnetz Berlin GmbH, die Fertigstellung des Rohbaus.
2 Bilder

Kleiner und auch feiner
Richtfest für neues Umspannwerk in Kaulsdorf

Die Stromnetz Berlin GmbH feierte Mitte März Richtfest für das neue Umspannwerk am Münsterberger Weg. Die neue Anlage ist kleiner als die alte und soll auch das Netz gegen Stromausfälle sicherer machen. Der Neubau ist Teil der Erneuerungsstrategie der Berliner Vattenfall-Tocher für das Stromnetz in der Hauptstadt. Laut Thomas Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stromnetz Berlin GmbH, investiert sein Unternehmen allein in diesem Jahr 194 Millionen Euro in das Verteilernetz. Das...

  • Kaulsdorf
  • 20.03.19
  • 88× gelesen
Bauen

Neubauten am Werftendensteig
Kleingärten mussten Wohnungen weichen

Elf abgerissene Gärten erregen zurzeit die Gemüter in Reinickendorf-Ost. An deren Stelle sollen zwei Mehrfamilienhäuser entstehen. Für rund 120 Mietparteien waren sie lange eine kleine Idylle. Die Menschen schauten auf kleine Gärten, die in den, der Straße abgelegenen, Bereichen des Werftendensteigs regelmäßig erblühten. Die Siedlung selbst stammt aus den 1930er Jahren, die elf Gärten entstanden zur Erholung direkt vor den Häusern und sorgten in Kriegs- und Nachkriegszeiten für die...

  • Reinickendorf
  • 20.03.19
  • 250× gelesen
  •  1
  •  1
Bauen
Blick ins Innere des Kabinentrakts, in dem es für Männer und Frauen nicht einmal räumlich voneinander getrennte Toiletten gibt.

Noch immer kein Fortschritt
Neue Kabinen für Sportanlage lassen auf sich warten

In einem gemeinsamen BVV-Antrag fordern CDU und SPD das Bezirksamt auf, bis Ende des Jahres die Umkleidekabinen auf der Sportanlage Halker Zeile renovieren zu lassen. Außerdem sollten Sanitärcontainer aufgestellt werden, um den Sportlern „wieder zumutbare Zustände, insbesondere im Sanitärbereich, zu gewährleisten“. Das Thema ist inzwischen eine beinahe unendliche Geschichte, weil der eigentlich vorgesehene Neubau des Kabinentrakts seit 2009 bereits mehrfach verschoben und bis heute nicht...

  • Lichtenrade
  • 20.03.19
  • 38× gelesen
  •  1
Bauen

Neue Wohnungen entstehen

Lichtenberg. Die Wohnungsgesellschaft Stadt und Land hat mit dem Neubau von 64 Mietwohnungen in der Rosenfelder Straße begonnen. Die Baugenehmigung wurde erteilt und die Baugrube ist bereits ausgehoben, heißt es in einer Pressemitteilung. Auf rund 3500 Quadratmetern entstehen Wohnungen unterschiedlicher Größen von der Einraumwohnung bis zur Vierraumwohnung. Alle Wohnungen erhalten einen Balkon oder eine Terrasse und sind über einen Aufzug zu erreichen. Die Wohnungen werden mit öffentlichen...

  • Lichtenberg
  • 19.03.19
  • 83× gelesen
Bauen

Für kommunales Zentrum Süd

Marienfelde. Für den Ortsteil Marienfelde mit seinen rund 32 500 Einwohner wünscht sich die SPD-Fraktion in der BVV den Bau eines kommunalen Zentrums unter dem Arbeitstitel „KomMa!“. Dieses könnte, so die Idee der Sozialdemokraten, auf dem bereits als Wohnbaupotenzial ausgewiesenen Grundstück Marienfelder Allee 157-171 entstehen. Das Areal ist 31 000 Quadratmeter groß und befindet sich laut SPD bereits größtenteils in öffentlichem Eigentum. Dort könnten „soziale, Jugend-, Sport-, Freizeit-,...

  • Marienfelde
  • 19.03.19
  • 62× gelesen