Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Seit Monaten steht dieser Rohbau an der Berliner Allee, ohne dass hier Bauarbeiten zu beobachten sind.
2 Bilder

Kein Baugeschehen am Lückenbau
Rohbau an der Berliner Allee ist fast fertig

An der Berliner Allee, schräg gegenüber der Einmündung Buschallee, begannen vor mehr als einem Jahr Arbeiten an zwei Lückenbauten. Während das eine Wohnhaus inzwischen fertig und bezogen ist, steht das andere Gebäude seit Monaten im Rohbau. Bauarbeiten sind dort nicht mehr zu beobachten, berichten Leser, die sich an die Redaktion der Berliner Woche wandten. Woran liegt es, dass dort nicht weitergebaut wird? Auf Anfrage teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) mit:...

  • Weißensee
  • 23.01.21
  • 44× gelesen
Die marode Mühlendammbrücke soll bis 2030 ersetzt werden. Wegen des Online-Bürgerforums am 9. November hatte die Senatsverkehrsverwaltung den Wettbewerb verschoben.

Perspektivisch nur eine Fahrspur
Wettbewerb für Mühlendammbrücke startet

Der Realisierungswettbewerb für die neue Mühlendammbrücke startet. Busse, Radfahrer und Fußgänger sollen künftig mehr Platz haben. Perspektivisch könnte es dann nur noch eine Autospur pro Richtung geben – ein Kompromiss mit dem Bezirk. Daran kommt prompt Kritik. Der Realisierungswettbewerb für den Neubau der maroden Mühlendammbrücke zwischen Breite Straße und Molkenmarkt steht kurz vor dem Start. Die Ausschreibung soll noch im Januar veröffentlicht werden, teilt der Senatsverwaltung für Umwelt,...

  • Mitte
  • 23.01.21
  • 66× gelesen
Mehr als 54 Jahre stand die Zuversichtskirche am Brunsbütteler Damm 312.
2 Bilder

Das letzte Geläut
Die Zuversichtskirche in Staaken wird abgerissen

Kreuz, Taufschale, Bibel und die Beigaben für das Abendmahl werden herausgetragen. Gleichzeitig verabschiedet sich die Gemeinde beim letzten Gottesdienst am 31. Januar von der Zuversichtskirche am Brunsbütteler Damm 312. Vermutlich im Sommer wird der Abriss des evangelischen Gotteshauses beginnen. An seiner Stelle soll das "Begegnungszentrum Zuversicht" entstehen, dessen erster Spatenstich im Frühjahr 2022 vorgesehen ist. Die Zuversichtskirche wurde 1966 eingeweiht. Inzwischen hätte sie...

  • Staaken
  • 23.01.21
  • 122× gelesen
Am Heinrich-Grüber-Platz oder dem dahinterliegenden Wilhelmplatz nahe dem S-Bahnhof Kaulsdorf wird in diesem Jahr eine öffentliche Toilette installiert.
2 Bilder

Der Bezirk hat das Nachsehen
Senat errichtet nur zwei öffentliche Toiletten in Marzahn-Hellersdorf

Der S-Bahnhof Mahlsdorf und der Heinrich-Grüber-Platz/Wilhelmplatz nahe dem S-Bahnhof Kaulsdorf sollen 2021 öffentliche Toiletten erhalten. Hintergrund ist das in dieser Legislaturperiode von der rot-rot-grünen Koalition erarbeitete neue Toilettenkonzept. Ziel des Konzeptes ist es, die Versorgung mit öffentlichen Toiletten qualitativ und quantitativ zu verbessern, nachdem 2018 der alte Toiletten-Vertrag mit der Firma Wall geendet hatte. In Marzahn-Hellersdorf wurden zunächst vorhandene...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.01.21
  • 131× gelesen
in wenigen Wochen sollen die Bauarbeiten am Theodor-Loos-Weg abgeschlossen sein.
2 Bilder

Hochhaus ist bald bezugsfertig
Genossenschaftliches Wohnen an der Wutzkyallee

Die Gropiusstadt bekommt ein neues Wahrzeichen: Der Rohbau des 20-stöckigen Wohnturms an der Ecke Theodor-Loos-Weg und Wutzkyallee ist fertig. Im Frühjahr sollen die ersten Mieter einziehen. Bauherr ist eine Genossenschaft, der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin. Anderthalb Jahre hat es gedauert, das 64 Meter hohe Gebäude hochzuziehen. Außerdem zum Ensemble gehören ein fünfstöckiges „Stadthaus“, ein Flachbau und eine Tiefgarage mit 200 Stellplätzen. Die 116 Wohnungen haben zwischen zwei und fünf...

  • Gropiusstadt
  • 23.01.21
  • 61× gelesen
Den Moment nutzen: Andreas Langbehn und Shinta Kato während ihrer Performance in 30 Metern Höhe.
5 Bilder

Klingende Kunst auf der Baustelle
Musiklehrer nutzen Sanierung des Luise-Henriette-Gymnasiums für ungewöhnliche Performance

Andreas Langbehn liebt seine Schule – normalerweise sowieso, aber auch gerade jetzt. Das altehrwürdige Luise-Henriette-Gymnasium an der Germaniastraße 4-6 ist hinter einer riesigen weißen Plane verschwunden. Der besondere Anblick inspirierte den Musiklehrer zu einer Performance. Er fühle sich an Christos „Wrapped Reichtag“ 1995 erinnert, sagt Langbehn: Lichtspiele, Formen, Symmetrien, Ferne, Raum. Das sei einfach Kunst. Um sie zu vertonen, kletterte er mit seinem Musiklehrer-Kollegen Shinta...

  • Tempelhof
  • 22.01.21
  • 389× gelesen
  • 1

Was alles falsch gelaufen ist
Die Bauodyssee von „Haus Baensch“ aus Sicht des Spandauer Bauamtes

Umbauten ohne Genehmigung. Fehlen statischer Berechnungen. Missachten des Denkmalschutzes. Das sind nur einige Punkte, die der Bezirk den Eigentümern des "Haus Baensch" auf der Haveldüne vorwirft. Wie konnte es dazu kommen? Hier die Chronologie aus Sicht der bezirklichen Baubehörden. Nach einem Eigentümerwechsel 2011 und folgenden jahrelangen Gesprächen über mögliche bauliche Eingriffe hätten die Untere Denkmalschutzbehörde Spandau und das Landesdenkmalamt 2014 dem Abriss der Garage und der...

  • Wilhelmstadt
  • 22.01.21
  • 33× gelesen
Der S-Bahnhof Zehlendorf erhälte einen neuen Zugang von der Machnower Straße beziehungsweise vom Postplatz. Der Planungsstopp ist aufgehoben und die Planungen weiter voran getrieben.
2 Bilder

Planungen wurde wieder aufgenommen
Der S-Bahnhof Zehlendorf bekommt einen neuen Bahnhofszugang

Der Bahnhof Zehlendorf erhält im Zuge der geplanten Erneuerung der Eisenbahnüberführung am Teltower Damm einen zusätzlichen Zugang auf der Westseite. Somit ist der Bahnsteig auch vom Postplatz und der Machnower Straße barrierefrei erreichbar. Der vorübergehende Planungsstopp ist laut Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese aufgehoben. Zudem teilte er dem Bezirksamt in einem Schreiben mit, dass die Planung mit der Deutschen Bahn AG weiter vorangetrieben werden. Derzeit werde für den Zugang am...

  • Zehlendorf
  • 22.01.21
  • 124× gelesen

Arbeiten an Kabelanlagen

Kreuzberg. In der Bergmannstraße finden noch bis Mitte Februar Tiefbauarbeiten statt. Dort werden die Kabelkanalanlagen instand gesetzt. Die Bergmannstraße bleibt daher an der Kreuzung zur Zossener Straße für den Verkehr gesperrt. Radfahrer und Fußgänger kommen aber durch. Die Zossener Straße wird einspurig, das Abbiegen ist während der Bauzeit nur in Richtung Friesenstraße möglich. uk

  • Kreuzberg
  • 22.01.21
  • 14× gelesen

Name gesucht
Wie soll das Siemens-Projekt heißen?

Siemensstadt. Bisher läuft das Vorhaben unter dem Arbeitstitel "Siemensstadt 2.0". Gemeint ist damit das neue Stadtquartier, das in den kommenden Jahren entstehen soll. Aber gibt es dafür vielleicht einen besseren Namen? Das will die Siemens AG jetzt in einer Online-Umfrage herausfinden. Zu Auswahl stehen neben "Siemensstadt 2.0" die Alternativen "Berlinwerk Siemensstadt", "Zukunftsfeld Siemensstadt", "Siemensstadt2" sowie "Stadtfabrik Siemensstadt". Alle beinhalten den Namen des Stadtteils, in...

  • Siemensstadt
  • 21.01.21
  • 88× gelesen

Mehr Vielfalt auf dem Güterbahnhof Köpenick
Kulturamt hat Bau eines VHS-Lernzentrums und einer Bibliothek angemeldet

Es ist ein gewaltiges Bauprojekt, das in den kommenden Jahren auf Köpenick zukommt. Auf dem Gelände des seit Anfang der 90er-Jahre brachliegenden Güterbahnhofs werden unter anderem 1800 Wohnungen und drei Schulen entstehen. Bei den Planungen berücksichtigt werden sollen auch Weiterbildungs- und Kulturangebote. Das Amt für Weiterbildung und Kultur hat entsprechende Nutzungen angemeldet. Weil mit einem deutlichen Bevölkerungswachstum in den nächsten Jahren zu rechnen sei, müssten solche Angebote...

  • Köpenick
  • 21.01.21
  • 253× gelesen
Das Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße, Ecke Hohenzollerndamm ist derzeit gut gefüllt. Dass hier einmal an die 200 Wohnungen entstehen könnten, braucht eine gute Portion Fantasie.
2 Bilder

Wohnungen über dem Wasser
Degewo plant sechs Wohnhäuser überm Regenrückhaltebecken

Not macht erfinderisch. So auch die prekäre Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt. Wohnungen werden dringend gebraucht, aber Bauflächen sind knapp. Jetzt hat die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo eine außergewöhnliche Idee: Sie will das Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße mit Wohnungen überbauen. Das einzigartige Bauprojekt könnte bei Umsetzung immerhin 200 bezahlbare Wohnungen schaffen. Geplant sind Ein- bis Vier-Raum-Wohnungen, wovon die Hälfte für 6,50 Euro pro Quadratmeter...

  • Wilmersdorf
  • 21.01.21
  • 343× gelesen
Mit Mittelsteg ist bereits ein Teil der einst unbefestigten Straße mit einer provisorischen Asphaltschicht versehen. Wie die Straße im unbefestigten Zustand aussieht, ist im Vordergrund zu sehen.
2 Bilder

Asphaltiert wird nur schrittweise
Irgendwann sollen alle Stege ausgebaut sein

Auf dem Genossenschaftssteg und dem Mittelsteg begannen Asphaltierungsarbeiten. Auch neue Straßenlaternen wurden aufgebaut. Aber dann wurden die Arbeiten abgebrochen. Wie soll es nun weitergehen? Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD) wollte mit einer Anfrage an den Senat mehr zu den Hintergründen für die begonnen und offensichtlich noch nicht beendeten Arbeiten wissen. Nach Rücksprache mit dem Bezirksamt teilt ihm Verkehrsstaatssekretär Stefan Tidow (Bündnis 90/ Die Grünen), mit, dass...

  • Niederschönhausen
  • 20.01.21
  • 97× gelesen

Fördermittel für Großsiedlungen
Frei-Zeit-Haus und Stadtteilzentrum Pankow übernehmen lokale Koordination

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung fördert mit finanziellen Mitteln aus ihrem Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ Projekte aus vier Siedlungen im Bezirk Pankow. Ziel des Programms ist es, gemeinsam mit den Bezirken, in denen es sogenannte Großsiedlungen gibt, im Zeitraum 2020 bis 2023 innovative Projekte zu fördern. Doch was versteht die Senatsverwaltung unter Großsiedlungen? Dabei handelt es sich um abgegrenzte Wohngebiete mit einem Bestand von über 2000 Wohnungen. Diese...

  • Bezirk Pankow
  • 20.01.21
  • 57× gelesen

Großes Interesse am Konzept

Karlshorst. Der bisherige Entwicklungsstand des städtebaulichen Konzepts zur Entwicklung der Trabrennbahn Karlshorst stößt auf riesiges Interesse, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD) auf der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz mit. Wie berichtet arbeitet das Bezirksamt gemeinsam mit den Eigentümern an einem solchen Konzept. Bezirksamt und Eigentümer laden Interessierte ein, sich bis zum 14. Februar auf...

  • Karlshorst
  • 20.01.21
  • 195× gelesen
Eine Abwendungsvereinbarung konnte zum Beispiel für das Haus an der Einbecker Straße 44/Marie-Curie-Allee 2 unterzeichnet werden. Dort gibt es neben Gewerbe insgesamt 20 Wohnungen.

Sieben Abwendungsvereinbarungen unterzeichnet
Mieter von 126 Wohnungen vor Verdrängung geschützt

Das Bezirksamt konnte im vergangenen Jahr sieben Abwendungsvereinbarungen mit Käufern von Mietshäusern abschließen, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD). In sozialen Erhaltungsgebieten haben die Bezirke die Möglichkeit, ein Vorkaufsrecht zugunsten Dritter auszuüben, wenn abzusehen ist, dass Käufer eines Mietshauses dieses möglicherweise aufwendig sanieren und dann die Miete drastisch erhöhen könnten. Das hätte zur Folge, dass alteingesessene Mieter ausziehen müssten. Mit dem...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.01.21
  • 111× gelesen

Auf Knopfdruck zum Rathaus

Mitte. Für das „Rathaus der Zukunft“ auf dem Areal des Modellprojektes Haus der Statistik am Alexanderplatz haben die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und das Bezirksamt jetzt ein digitales Beteiligungsverfahren gestartet. Berliner können mitreden, ihre Ideen für eine moderne Verwaltung einbringen und Fragen stellen. Auf www.stimmenaufknopfdruck.de kann sich jeder in die Unterhaltung klicken und per Sprachnachricht mitdiskutieren. Das Portal ist bis zum 12. März geschaltet und auch für...

  • Mitte
  • 20.01.21
  • 79× gelesen
  • 1

Grünes Licht für Wohnungsbau

Zehlendorf. Der Senat hat den Flächennutzungsplan (FNP) im Bereich der Fischerhüttenstraße/Plüschowstraße angepasst, sodass nun auch Wohnungsbau in diesem Bereich zulässig ist. Eine städtische Wohnungsbaugesellschaft und ein privater Investor sollen hier jeweils 140 Wohneinheiten und eine Kindertagesstätte errichten. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens hat der Bezirk bereits die Öffentlichkeit sowie Behörden und Träger öffentlicher Belange an der Planung beteiligt. Das Verfahren soll nunmehr...

  • Zehlendorf
  • 20.01.21
  • 37× gelesen

Neubau für Johannes-Bobrowski-Bibliothek geplant

Friedrichshagen. Das Amt für Weiterbildung und Kultur prüft derzeit den Standort Albert-Schweitzer-Straße 51 als möglichen Ort eines Ersatzbaus der Johannes-Bobrowski-Bibliothek an der Peter-Hille-Straße 1. Das Grundstück des ehemaligen Warmbads wird als Treuhandvermögen durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH verwaltet. „Es liegen keine Erkenntnisse über Baulasten, Schadstoffe etc. im Bezirksamt vor“, heißt es in einem Bericht. Aufgrund der Größe, eines eigenen Zugangs und der Lage an...

  • Friedrichshagen
  • 20.01.21
  • 119× gelesen

Umleitung für Autofahrer eingerichtet
Kreuzung am S-Bahnhof Grünau bleibt vier Monate lang gesperrt

Der zweite Bauabschnitt für das Bauvorhaben Bohnsdorfer Kreisel hat begonnen. Dafür ist seit dem 18. Januar und noch bis zum 12. April die gesamte Kreuzung am S-Bahnhof Grünau vollständig gesperrt. Nur noch Fußgänger können passieren. Grund dafür sind Straßen- und Tiefbauarbeiten in der Richter- und der Bruno-Taut-Straße, wo zunächst die Berliner Wasserbetriebe am Werk sind. Dort soll auch die Straßenbeleuchtung erneuert werden. Die Kreuzung am S-Bahnhof Grünau erhält eine feste Ampel. Nach...

  • Grünau
  • 19.01.21
  • 89× gelesen

Ein Siebengeschosser an der Straße Alt-Buch
Bonava GmbH erwarb Grundstück

Der Projektentwickler Bonava plant den Bau von rund 70 Wohnungen in der Nähe des Gesundheitscampus. Auf einem circa 2600 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Alt-Buch 44-46 und Karower Straße soll ein siebengeschossiger Neubau die bestehende Wohnbebauung ergänzen, informiert der Projektentwickler in einer Pressemitteilung. Ein entsprechender Grundstückskaufvertrag sei noch vor dem Jahreswechsel unterzeichnet worden. Noch vor einem Jahr, als die Bonava GmbH noch nicht Eigentümerin des...

  • Buch
  • 19.01.21
  • 71× gelesen
Am 14. Januar setzten Vertreter des Bezirksamtes Mitte, der Musikschule, des Planungsbüros RETIS und der Baufirma gemeinsam den Richtkranz.

Haus soll bis Jahresende fertig sein
Halbzeit für Musikschulneubau

Der erste Bauabschnitt für den Neubau der Musikschule „Fanny Hensel“ an der Ruheplatzstraße ist beendet. Bis Jahresende soll er stehen – und damit später als angekündigt. Die Halbzeit ist um. Der Rohbau bekam jetzt die Richtkrone aufgesetzt. Damit ist der erste Bauabschnitt für den Erweiterungsbau der Musikschule „Fanny Hensel“ durch. Spätestens Ende 2021 sollen der dreigeschossige Neubau stehen und auch die Sanierung des mehr als 100 Jahre alten denkmalgeschützten Altbaus abgeschlossen sein....

  • Wedding
  • 19.01.21
  • 64× gelesen
Bis Anfang 2022 sollen die 230 Studentenwohnungen bezugsfertig sein. Auch eine Kita soll es geben.

Neues Quartier für Studenten
Berlinova baut am Alten Schlachthof

Auf dem Gelände des Alten Schlachthofes sind die Bagger vorgefahren. Dort baut die Berlinovo ein neues Wohnquartier. In einem Jahr soll es bezugsfertig sein. Der Startschuss für das neue Quartier mit Studentenwohnungen, Büros und Kita an der Walter-Friedländer-Straße fiel schon vor einiger Zeit. Coronabedingt allerdings nur virtuell, weshalb vom offiziellen Baubeginn kaum jemand etwas mitbekam. Inzwischen aber wird auf dem Areal rege gebaut. So wächst an der Ecke Hermann-Blankenstein-Straße auf...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.01.21
  • 296× gelesen
Der erste Neubau an der Fließstraße ist fertig.

Die ersten Mieter sind eingezogen
Quartier Wohnwerk wird weitergebaut

Der Immobilienkonzern Vonovia hat den ersten von fünf Bauabschnitten mit 46 Mietwohnungen von insgesamt 319 Wohneinheiten des neuen Quartiers Wohnwerk fertiggestellt. Noch vor Weihnachten seien die ersten Mieter in der Fließstraße eingezogen. Das Areal ist rund 60 000 Quadratmeter groß und liegt am Ufer der Spree nahe dem S-Bahnhof Schöneweide. Neben den Neubauwohnungen errichtet die BUWOG, ein Tochterunternehmen von Vonovia, auch Räume für das sozialtherapeutische Wohnkonzept Haus „Strohhalm“...

  • Niederschöneweide
  • 17.01.21
  • 676× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.