Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Zukunft der Tempohomes am Oberhafen und am Rohrdamm

Spandau. Das Tempohome am Oberhafen mit 256 Plätzen soll vorerst bis zum 30. Juni 2020 Flüchtlingsunterkunft bleiben. Ob es danach weitergeht, werde mit dem Vermieter noch abgestimmt. Das teilte jetzt die Senatsverwaltung für Integration mit. Das Tempohome am Rohrdamm mit rund 250 Plätzen wird demnach bis März 2021 weitergenutzt. Ab August 2021 beginnt dort der Bau einer neuen Schule. uk

  • Spandau
  • 20.01.20
  • 9× gelesen

Alltagsprobleme besprechen

Spandau. Der Seniorenklub Lindenufer hat ein neues Kursangebot. „Das Leben im Alter zufrieden gestalten“ heißt die Gesprächsgruppe. Im geschützten Rahmen können die Teilnehmer ihre Alltagsprobleme, Belastungen und Bedürfnisse loswerden und sich austauschen. Die Gruppe trifft sich ab dem 11. Februar jeden Dienstag von 11 bis 12.30 Uhr im Seniorenklub an der Mauerstraße 10a. Die vier Termine kosten 24 Euro. Eine Psychologin und Psychotherapeutin leitet an. Anmeldung unter 33 60 76 14 oder im...

  • Spandau
  • 20.01.20
  • 21× gelesen

Fahrplan für werdende Eltern

Spandau. Der neue „Fahrplan – Was ist wichtig in der Zeit rund um die Geburt“ ist da. Die Broschüre ist ein Leitfaden für werdende junge Eltern. Sie listet Kontakt- und Beratungsstellen für frühe Hilfen, Gesundheit und Jugendhilfe auf. Der Fahrplan ist ab sofort erhältlich bei Netzwerkkoordinatorin Stefanie Huber im Bezirksamt oder im Rathaus, bei den Regionalen Sozialen Diensten (RSD) des Jugendamtes sowie im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst an der Klosterstraße 36. Er steht auch als...

  • Bezirk Spandau
  • 20.01.20
  • 25× gelesen

Patenschaft für Kuh oder Ziege

Britz. Der Gutshof Britz hält 40 Nutztiere auf historische Art und Weise. Kinder und Erwachsene können das Vieh und die Hintergründe der Haltung bei pädagogischen Führungen hautnah erleben und so erfahren, wie es früher einmal war. Die Tierhaltung auf dem Gutshof ist aber nur möglich, weil immer wieder auch Bürger einen Teil der Kosten übernehmen. Jetzt werden wieder Neuköllner gesucht, die für „ihre“ Kuh oder Ziege eine Patenschaft übernehmen wollen. Welche Modelle es dafür gibt, erfahren...

  • Britz
  • 19.01.20
  • 23× gelesen

Schiedspersonen gesucht

Lichtenberg. Der Bezirk Lichtenberg sucht für die Ortsteile Neu-Hohenschönhausen und Friedrichsfelde je eine neue Schiedsperson. Wer das damit verbundene Ehrenamt übernimmt, kann Streit schlichten, bevor es zu einem Prozess vor Gericht kommt. Vor dem Schiedsamt können beispielsweise Fälle von Beleidigung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Nachbarschaftsstreitigkeiten geklärt werden. Die Amtszeit ist auf fünf Jahre angelegt. Wer sich dafür interessiert und bewerben...

  • Lichtenberg
  • 19.01.20
  • 32× gelesen

Messe und Musik zum Gedenken

Charlottenburg. Angesichts des wieder auflebenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft, hält es die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche für notwendiger denn je, der vielen Millionen Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Das Gotteshaus am Breitscheidplatz lädt mit der Beauftragten für Erinnerungskultur in der evangelischen Kirche, Pfarrerin Marion Gardei, am Montag, 27. Januar, um 18 Uhr zu einem interreligiösen Gottesdienst anlässlich des Gedenktages ein. Seit 1996 wird auf Anregung des...

  • Charlottenburg
  • 19.01.20
  • 28× gelesen

Lesung aus Anlass der KZ-Befreiung

Charlottenburg. Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz stellt der Verein Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg am Montag, 27. Januar, das neue Buch von Andrea von Treuenfeld vor. Auszüge aus „Leben mit Auschwitz – Momente der Geschichte und Erfahrungen der Dritten Generation“ werden ab 19 Uhr im kleinen Saal des Jüdischen Gemeindehauses, Fasanenstraße 79-80, vorgetragen. Der Leser erfährt nicht nur etwas über die unvorstellbaren...

  • Charlottenburg
  • 19.01.20
  • 20× gelesen

Blut spenden beim DRK

Müggelheim. In den nächsten Tagen haben Sie zwei Möglichkeiten, beim Deutschen Roten Kreuz Blut zu spenden. Ein DRK-Team erwartet Spender am 24. Januar von 15 bis 19 Uhr im Dorfklub Müggelheim, Alt-Müggelheim 21. Außerdem ist ein Team am 29. Januar von 16 bis 19 Uhr in der Isaac-Newton-Oberschule, Zeppelinstraße 76-80 in Oberschöneweide präsent. Besonders gefragt sind derzeit die Blutgruppen A- und 0-, hier sind nur noch geringe Vorräte vorhanden. Wer spenden will, muss mindestens 18 Jahre alt...

  • Müggelheim
  • 18.01.20
  • 22× gelesen
Schon 2019 kamen Vereinsgründer bei den Netzwerktreffen auf gute Ideen, wie sie ihre Vereinsarbeit verbessern können.
2 Bilder

Neuköllner Qualifizierungsprojekt
So klappt die Vereinsarbeit besser

Gründer von Vereinen stehen vor vielen Herausforderungen. In Neukölln finden sie Qualifizierung, Inspiration und Rückendeckung bei „Neukölln VEREINt“. Auch für Vereinsvorsitzende ist das Projekt eine gute Anlaufstelle, um beispielsweise wertvolle Tipps, Weiterbildung und Anregungen für die Vereinsarbeit zu bekommen. Dabei ist „Neukölln VEREINt“ speziell auf die Bedarfe zugeschnitten, die eine Vielzahl der Neuköllner Vereine auszeichnet. Das Projekt soll sie untereinander stärker vernetzen....

  • Neukölln
  • 18.01.20
  • 44× gelesen

Trödeln in der Luthergemeinde

Spandau. Die Luthergemeinde veranstaltet am Freitag, 31. Januar, wieder ihren Trödelbasar. Günstig verkauft werden Kinderkleidung, Geschirr, Haushaltswaren, Wäsche, Kleidung, Bücher, Spielzeug und vieles mehr. Nach dem Einkaufsstress gibt’s Kaffee, Kuchen und Suppe. Getrödelt werden kann von 14 bis 16 Uhr im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23. Der Erlös fließt in die Arbeit mit Jugendlichen und Konfirmanden. uk

  • Spandau
  • 18.01.20
  • 17× gelesen
Mario Dzeladini (rechts) überraschte gemeinsam mit seinem Team die Gäste der Pankower Suppenküche.
2 Bilder

Panettone für die Suppenküche:
Inhaber des Pankower Ristorante Firenze hofft auf Nachahmer

Mit einer ungewöhnlichen Spende überraschte Mario Dzeladini die Pankower Suppenküche. Der Inhaber des Ristorante Firenze an der Florastraße brachte der Einrichtung an der Wollankstraße 500 Panettone – eine Mailänder Kuchenspezialität – und andere Köstlichkeiten vorbei. Damit wollten er und seine Mitarbeiter den Ärmsten der Armen einen kulinarischen Genuss ermöglichen, der ihnen normalerweise verwehrt bleibt. Mario Dzeladini war von der Resonanz der Gäste in der Suppenküche so begeistert,...

  • Pankow
  • 18.01.20
  • 228× gelesen

Wie wollen ältere Menschen künftig leben?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Unter dem Motto „Wie möchten Sie in Charlottenburg-Wilmersdorf älter werden?“ führt die Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes im Januar 2020 eine Befragung von Menschen ab 60 Jahren durch. Ziel dabei ist es zu erfahren, welche Bedürfnisse, Interessen und Wünsche ältere Menschen im Hinblick auf gut erreichbare Beratungs- und Versorgungsangebote haben. Dazu zählen barrierearme Wohnanlagen, lebendige und unterstützende Nachbarschaften, Sport- und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.01.20
  • 25× gelesen
Die alten Gebäude auf dem Pfefferberg sind inzwischen saniert. Aus den Pachteinnahmen werden gemeinnützige Projekte finanziert.
2 Bilder

Förderer für über 500 Projekte
Vor 20 Jahren wurde die Stiftung Pfefferwerk gegründet

Der Pfefferberg ist ein viel besuchter Ort. Vor 30 Jahren sah das ganz anders aus. Viele Gebäude waren baufällig. Überall bröckelte der Putz. 1990 begann der Verein Pfefferwerk sich um die Entwicklung des Geländes zu kümmern. Aus ihm heraus gründete sich die gemeinnützige Pfefferwerk-Gesellschaft. Zunächst zogen vor allem sozio-kulturelle Projekte in die alten Brauerei-Gebäude ein. Bereits Mitte der 90er Jahre legte die Pfefferwerk-Gesellschaft dann ein Sanierungskonzept für das frühere...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.01.20
  • 66× gelesen

Bau den eigenen Escape Room

Köpenick. Einen ungewöhnlichen Workshop für 13- bis 15-Jährige bietet die Alte Möbelfabrik, Karlstraße 12, in den Winterferien. Das Thema heißt „Escape“, es geht darum, den eigenen Fluchtraum (engl. Escape Room) zu entwerfen und zu bauen. Dabei müssen die Mitstreiter kombinieren, Schätze suchen und manches Rätsel lösen, um den richtigen Weg zu finden. Der Workshop findet vom 3. bis 7. Februar jeweils von 10 bis 14 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, da vom Bezirksamt gefördert, inklusive...

  • Köpenick
  • 17.01.20
  • 58× gelesen
Der Bezirk plant für Mitte 2020 eine öffentliche Veranstaltung für Anwohner, Bezirksverordnete und Initiativen, um sich über die gemachten Erfahrungen am Bahnhof Tempelhof auszutauschen.
2 Bilder

Die Situation hat sich verbessert
Streetworker hilft Obdachlosen am S-Bahnhof Tempelhof

Wer regelmäßig am Bahnhof Tempelhof umsteigt, wird zwangsläufig Zeuge von Obdachlosigkeit. Auch Drogen wie Heroin werden dort konsumiert, wie uns die Polizei vor gut einem Jahr auf Nachfrage bestätigte. Inzwischen hat sich die Situation laut Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) jedoch verbessert. Nachdem ein Gewerbetreibender mehrere Beschwerdebriefe geschrieben und darin unter anderem auf die zunehmende Verwahrlosung rund um den Bahnhof aufmerksam gemacht hatte, setzte sich das...

  • Tempelhof
  • 17.01.20
  • 184× gelesen
3 Bilder

Spiel & Spaß für Kinder und Eltern
Kostenfreie Mitmach-Aktionen für Familien im Löwenladen

Der Löwenladen am Kastanienboulevard in Marzahn-hellersdorf ist ein Wohlfühlort für Eltern und Kinder. Spielen, Lesen, Lernen, Lachen – dort gibt es jeden Tag viel zu entdecken! Neben Bilderbuchkino und Malatelier für kreative Kids bieten wir täglich neue Mitmach-Aktionen für die ganze Familie an. Von Krabbelgruppe, Bastel-Workshops bis hin zu Kinderyoga und Beatboxen – jeden Tag könnt ihr ein neues Angebot im Löwenladen für Familien entdecken. Außerdem bieten wir Beratungen u.a. zum...

  • Hellersdorf
  • 17.01.20
  • 36× gelesen

Ehrenamt
Hospizdienst sucht Begleiter*innen

Beratung und Unterstützung brauchen Menschen ihr Leben lang – und auch, wenn ein Leben zu Ende geht. Für die psychosoziale Begleitung von Sterbenden vermittelt der Hospizdienst der Volkssolidarität ehrenamtliche Helfer*innen. Dafür ist ein Vorbereitungskurs erforderlich. Dieser startet im Februar. Die ehrenamtlichen Helfer*innen begleiten sterbende Menschen zu Hause, in Pflegeeinrichtungen, in Krankenhäusern und in anderen Wohnformen. Sie sind in ganz Berlin unterwegs – je nachdem wo...

  • Lichtenberg
  • 17.01.20
  • 33× gelesen

Blutspenden sind weiter gefragt

Bohnsdorf. Am 21. Januar besteht wieder die Möglichkeit, beim Deutschen Roten Kreuz Blut zu spenden. Dann ist ein DRK-Team von 15 bis 19.30 Uhr in der Fritz-Kühn-Schule, Dahmestraße 45, präsent. Spender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein, bitte Ausweis oder Reisepass mitbringen. Weitere Termine unter www.blutspende-nordost.de oder unter Telefon 0800/119 49 11. RD

  • Bohnsdorf
  • 17.01.20
  • 19× gelesen
Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst und die Leiterin des Bürgeramts 2, Daniela Liebscher, bei der Aufstellung der Brillenbox.

Bessere Sicht schenken
Erste Brillensammelbox steht in Lichtenberg

Die erste Brillensammelbox des Bezirks Lichtenberg steht jetzt im Bürgeramt 2 in der Normannenstraße. Wer seine Sehhilfe nicht mehr nutzen kann, wirft sie dort ein und hilft damit einem anderen Menschen irgendwo auf der Welt, besser zu sehen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte eine Brille der Hälfte aller Menschen weltweit zu sehr viel mehr Lebensqualität verhelfen. Aber wenn das Geld fürs Nötigste fehlt, wenn es nicht einmal reicht, um die Familie satt zu bekommen,...

  • Lichtenberg
  • 17.01.20
  • 46× gelesen

Experten beraten ehrenamtlich

Neukölln. In allen möglichen Lebenslagen brauchen Menschen Hilfe. Hierfür bietet das Bezirksamt eine Reihe von Sonderberatungen von Experten kostenlos an. Dabei sind Anwälte, die ehrenamtlich helfen. Eine Rechtsberatung für Familien-, Arbeits-, Miet-, Medizin-, allgemeines Verbraucher- sowie Schadens- und Sozialrecht einschließlich Hartz IV ist beispielsweise im Dienstgebäude in der Blaschkoallee 32, Haus 5, Zimmer 11, im Untergeschoss möglich – allerdings nur persönlich und nicht über das...

  • Neukölln
  • 16.01.20
  • 17× gelesen
Die frühere Heimbewohnerin Angelika Schütz enthüllt die Gedenktafel am früheren Heimzugang an der Südostallee.
Video  4 Bilder

Das größte Kinderheim der DDR
Tafel informiert über die Geschichte der Einrichtung

Am 30. Mai 1952 wurde in der Königsheide der Grundstein für das neue Hauptkinderheim des Magistrats von Ost-Berlin gelegt, 18 Monate später erfolgte die Einweihung. Eine Gedenktafel am Torgebäude erinnern nun an die Geschichte der größten Kindereinrichtung der DDR. Die Tafel ist in Zusammenarbeit des Vereins „Königsheider Eichhörnchen“ mit dem Heimatverein Köpenick entstanden, der sich bereits für Informationstafeln an bedeutenden Bauten im Bezirk und an den Gräbern wichtiger...

  • Johannisthal
  • 16.01.20
  • 204× gelesen
  •  1

Smartphone-Sprechstunde

Friedrichshain. Im Bayouma-Haus, Frankfurter Allee 110, gibt es am Mittwoch, 29. Januar, kostenlose Hilfe beim Bedienen oder Handhaben dieser Geräte. Die Sprechstunde findet zwischen 14.30 und 17.30 Uhr statt. Eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich, Telefon: 29 04 91 36. tf

  • Friedrichshain
  • 16.01.20
  • 21× gelesen

Neues Angebot des AWO Berlin-Mitte e.V. in Pankow (Französisch Buchholz)
Rentenberatung durch DRV-Berater

Es berät und unterstützt Sie in allen Angelegenheiten der Deutschen Rentenversicherung Herr Michael Musall, Versichertenältester der DRV. Nächster Termin: 28. Februar 2020 ab 10.00 Uhr Ort: AWO Berlin-Mitte e.V, Kiezpunkt im Amtshaus Buchholz Berliner Straße 24, 13127 Berlin Eine Anmeldung ist erforderlich. Tel.: 030 - 492 028 39 oder Mobil: 0177 - 63 777 33 Ab März 2020 gibt es regelmäßige Termine an jedem 3. Freitag im Monat !

  • Pankow
  • 16.01.20
  • 36× gelesen

Kampf gegen Kinderarmut
Lichtenberg intensiviert seine Anstrengungen / Erste Konferenz hat getagt

Es ist quasi ein Gebot für den anerkannt familienfreundlichen Bezirk: Kinderarmut effektiver zu bekämpfen. So wurde jüngst die erste Lichtenberger Kinderarmutskonferenz einberufen. Dabei haben sich Akteure vernetzt und eine Strategie definiert. Es geht nicht allein ums fehlende Geld. Kinderarmut hat oft weitreichende Konsequenzen. Ungesunde Ernährung, weniger Teilhabe an Freizeit- und Bildungsangeboten, soziales Abseits – die Folgen wirken sich häufig auf das ganze Leben aus. Auch wenn der...

  • Lichtenberg
  • 16.01.20
  • 61× gelesen

Beiträge zu Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.