Anzeige

Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Soziales
Die Bürgerjury aus Friedrichsfelde-Süd entscheidet über Projekte, die einen Zuschlag aus dem Kiezfonds bekommen.

Infos auf einen Blick
Neuer Schaukasten auf dem Heinrich-Dathe-Platz

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) weiht am 21. Juni auf dem Heinrich-Dathe-Platz einen neuen Schaukasten ein. Der Aufsteller informiert über den Kiezfonds und die Bürger-jury in Friedrichsfelde-Süd. Und der Schaukasten ist selbst ein Resultat des Kiezfonds für den südlichen Lichtenberger Kiez. Die Bürgerjury Friedrichfelde-Süd hatte die Idee und entwickelte das Projekt, um die Leute aus dem Wohngebiet über den Fördertopf, seine Möglichkeiten und Vorhaben zu informieren. Außerdem gibt...

  • Friedrichsfelde
  • 18.06.18
  • 1× gelesen
Soziales

Wenig Geld, also sozial schwach?

Neukölln. Menschen, die wenig Geld haben, sollen nicht mehr als „sozial schwach“ bezeichnet werden. Diesen Antrag hat die Bezirksverordnete Doris Hammer (Linke) gestellt. Sie möchte, dass das Bezirksamt diese Formulierung aus all seinen Publikationen streicht und durch „einkommensschwach“ ersetzt. Demnächst wird der Ausschuss für Soziales über den Antrag beraten. sus

  • Neukölln
  • 18.06.18
  • 0× gelesen
Soziales
Petra Sperling, Geschäftsführerin des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord, vor der Kirchenglocke am Gemeinwesenzentrum. Im Hintergrund eines der größeren Wohnhäuser.
3 Bilder

40 Jahre Gemeinwesenzentrum
Anregung und Beratung für 20.000 Bewohner

Mit dem Stadtteilfest Heerstraße Nord am 22. Juni wird auch 40 Jahre Gemeinwesenzentrum Heerstraße Nord an der Obstallee 22 gefeiert. Mit der Heerstraße Nord verhält es sich wie beinahe mit der gesamten Stadt: Immer wieder kommt Neues von außen. So war es auch beim Gemeinwesenverein Heerstraße Nord, der schon in Charlottenburg existierte, bevor er noch Spandau zog. Von den gesellschaftlichen Umbrüchen von 1968 geprägt, hatten sich hier Menschen zusammengetan, um die Gesellschaft ein wenig...

  • Staaken
  • 18.06.18
  • 0× gelesen
Anzeige
Soziales

Mobil bleiben auch im Alter
Sozialamt startet Sonder-Sokos

Der Mobi-Dienst bietet im Bezirk Hilfe für Menschen an, die ihre Wohnung nicht ohne fremde Hilfe verlassen können. Die Mitarbeiter begleiten Menschen mit Einschränkungen oder Rollstuhlfahrer zu Behörden, zum Arzt, zum Einkaufen oder zu einer Veranstaltung. Die Mobilitätshilfedienste werden von der Senatsverwaltung für Soziales mit Landesmitteln gefördert. In diesem Jahr sollen die Personalmittel noch einmal aufgestockt werden. Die Personelle Ausstattung des Mobilitätshilfedienstes...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.06.18
  • 0× gelesen
Soziales
Die Caritas-Klinik Maria Heimsuchung besteht seit nunmehr 90 Jahren. Das wird mit einer Festwoche gefeiert.
3 Bilder

Volles Programm zum Jubiläum
Klinik Maria Heimsuchung feiert ihren 90. Geburtstag

Mit einer ganzen Veranstaltungswoche feiert die Caritas-Klinik Maria Heimsuchung ihren 90. Geburtstag. Vom 25. bis 29. Juni 2018 finden auf dem Gelände der Klinik in der Breiten Straße 46/47 zahlreiche öffentliche Vorträge, Symposien und Fachveranstaltungen statt. Eröffnet wurde das Krankenhaus 1928 als „Frauenklinik und Entbindungsanstalt Maria Heimsuchung“ vom damaligen Weihbischof Dr. Dietmer und dem Präsidenten des Deutschen Caritas-Verbandes, Prälat Kreutz. Für Wöchnerinnen wurden in...

  • Pankow
  • 17.06.18
  • 6× gelesen
Soziales

Blut spenden im DRK-Bus

Prenzlauer Berg. Der Blutspendedienst des DRK macht wieder halt in Prenzlauer Berg. Am 27. Juni steht der Bus von 15 bis 19 Uhr vor der Wichertstraße 2, unweit der Schönhauser Allee Arcaden. Dort kann jeder mithelfen, die Blutreserven der Stadt aufzufüllen. Weitere Informationen gibt es Tel. 0800 119 49 11. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 17.06.18
  • 1× gelesen
Anzeige
Soziales
Monique Stryczynski und Petra Klaer vom Projekt "Respekt + Halt" beraten Menschen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen
Das Projekt „Respekt + Halt“ will Menschen vor Obdachlosigkeit bewahren

Mit dem Projekt „Respekt + Halt“ ist eine neue Beratungsstelle ins Dorf gezogen. In Alt-Marzahn 31 wollen die Sozialpädagogen Monique Stryczynski, Petra Klaer und Huberto Schnaack den Menschen in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Mittelpunkt des Projekts des Vereins Wuhlgarten steht die Begleitung von wohnungslosen Menschen. In erster Linie wollen die Sozialpädagogen aber helfen, dass es gar nicht so weit kommt. „Wir sehen unsere Hauptaufgabe in der Vermeidung von...

  • Marzahn
  • 17.06.18
  • 21× gelesen
Soziales

Mittsommer auf der Wiese

Biesdorf. Die Kirchen in Biesdorf laden am Sonntag, 24. Juni, ab 14.30 Uhr zu einem Fest auf die Schmetterlingswiesen in Habichtshorst ein. Ziel des Festes soll es sein, die Menschen aus dem Ortsteil zusammen zu bringen. Die alten Einwohner wollen die neuen Einwohner begrüßen und ihre Kirchengemeinden vorstellen. Das Fest beginnt um 14.30 Uhr. Nach der Begrüßung folgt ein Ökumenischer Gottesdienst. Zur kulturellen Umrahmung hat sich das Kita-Theater „Die Bremer Stadtmusikanten“ angesagt. Daran...

  • Biesdorf
  • 17.06.18
  • 7× gelesen
Soziales

Für ein gutes Miteinander

Buckow. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) war am 15. Juni zu Gast beim Tag der offenen Tür des BENN-Büros an der Christoph-Ruden-Straße 5 eröffnet. BENN steht für „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“. Das dreiköpfige Team hat die Aufgabe, das Miteinander von angestammten Buckowern und Flüchtlingen zu verbessern und zu stärken – in und außerhalb der Gemeinschaftsunterkunft an der Gerlinger Straße. Ideen der Anwohner und freiwilliges Engagement sind immer gerne gesehen. Träger ist das...

  • Buckow
  • 17.06.18
  • 4× gelesen
Soziales
Student Jan Siering, Christiane Faude-Großmann und Siegried Fischer organisierten die erste Brillensprechstunde.
4 Bilder

Besser sehen durch Mehrblick
Projekt bietet Brillensprechstunde für Obdachlose und Hilfsbedürftige an

Beratungen zu Sozialleistungen, Schulden oder drohendem Wohnungsverlust sind im Café Treffpunkt an der Tagesordnung. Aber eine Brillensprechstunde? Das gab es bisher noch nicht. Das Café Treffpunkt in der Kuglerstraße 11 ist ein Sozialprojekt der Heilsarmee in Prenzlauer Berg. Seit 1991 treffen sich dort Einsame, Menschen mit wenig Geld und jene, die in sozialen Fragen Unterstützung benötigen. Geleitet wird die Einrichtung seit ihrer Gründung von Siegfried Fischer. Unterstützt wird er von...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.06.18
  • 23× gelesen
Soziales

Auszeichnung für „Querstadtein“

Neukölln. Der Neuköllner Verein Stadtsichten wird für sein Projekt „querstadtein“ beim bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ geehrt. Seit 2013 organisiert der Verein Führungen, bei der ehemalige Obdachlose oder Flüchtlinge die Kieze aus ihrer Perspektive zeigen und erklären. Infos unter https://querstadtein.org. sus

  • Neukölln
  • 16.06.18
  • 3× gelesen
Soziales

Hommage an Lichtenrade

Lichtenrade. Dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark wurden 2000 Euro aus Sondermitteln der BVV Tempelhof-Schöneberg bewilligt. Damit soll ein Filmworkshop für Kinder und Jugendliche finanziert werden. Geplant ist eine Videoproduktion mit dem Titel „Hommage an Lichtenrade“. PH

  • Lichtenrade
  • 16.06.18
  • 34× gelesen
Soziales

Betrogene und Verlassene helfen sich
Neue Selbsthilfegruppen treffen sich zum Austausch

In der Selbsthilfekontaktstelle Steglitz-Zehlendorf werden noch Mitglieder für drei neue Selbsthilfegruppen gesucht. Die Themen sind: Heiratsschwindel, von den eigenen Kinder verlassen zu werden oder immer wieder von Partnern im Stich gelassen zu werden. Für die Gruppe Heiratsschwindel findet das Gründungstreffen am 3. September, 19 Uhr, in der Selbsthilfekontaktstelle, Königstraße 42-43, statt. Es werden Frauen und Männer gesucht, die durch Heiratsschwindel oder Ehebetrug in Not geraten...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.06.18
  • 2× gelesen
Soziales

Fundierte Tipps für Betreuer

Weißensee. Zu einem Vortrag „Berichte und Rechnungslegung“ lädt der Betreuungsverein Pankow des Humanistischen Verbandes (HVD) am 28. Juni ein. Der Vortrag findet von 16 bis circa 18 Uhr in der Parkstraße 113 statt. Der Eintritt ist frei. Immer mehr pflegebedürftige Menschen werden von Angehörigen oder gesetzlichen Betreuern in ihrer Wohnumgebung versorgt. Aber was ist dabei in puncto Berichte und Rechnungslegung zu beachten. Dazu ist mehr von einer Rechtspflegerin zu erfahren. Um Anmeldung...

  • Weißensee
  • 15.06.18
  • 3× gelesen
Soziales

Gemeinsames Picknick

Mahlsdorf. Der PestalozziTreff veranstaltet am Freitag, 29. Juni, 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr) ein Nachbarschafts-Dinner. Auf der Wiese an der Pestalozzistraße 1A sind Tische und Stühle zu einer langen Tafel zusammengestellt. Die Nachbarn können bis 20 Uhr miteinander ins Gespräch kommen und neue Nachbarn kennen lernen. Es gelten nur wenige Regeln: Jeder bringt eine Tischdecke, Geschirr, Besteck und Gläser sowie den gefüllten Picknickkorb mit und ein interessanter Abend kann beginnen....

  • Mahlsdorf
  • 15.06.18
  • 22× gelesen
Soziales

Trinkerszene im U-Bahnhof

Neukölln. Die Bezirksverordneten möchten, dass die BVG etwas gegen die Trinkerszene im U-Bahnhof Rathaus Neukölln unternimmt. Das haben sie mehrheitlich beschlossen, gegen die Stimmen der Linken und bei Enthaltung der Grünen. Hintergrund: Wenn es draußen kalt ist, wird im Bahnhof oft Alkohol und Tabak konsumiert. Die Wartebänke sind dann von den Mitgliedern der Trinkerszene besetzt, so dass sie für Senioren und behinderte Menschen nicht zur Verfügung stehen. Das Bezirksamt ist nun aufgefordert,...

  • Neukölln
  • 15.06.18
  • 69× gelesen
Soziales

Gesund von der Kitain die Schule
Bezirksamt startet Modellprojekt

Im Bezirk geht das Modellprojekt „Gesund von der Kita in die Schule“ an den Start. In den nächsten drei Jahren sollen dafür 250 000 Euro ausgegeben werden. In der Kita lernen die Kinder, was gut für ihre Gesundheit ist. „Doch dieses Verhalten kann nicht immer in die Schule mitgenommen werden“, sagt Falko Liecke, Stadtrat für Jugend und Gesundheit. Er nennt Beispiele: Im Kindergarten gewöhnen sich die Mädchen und Jungen daran, sich nach den Mahlzeiten die Zähne zu putzen. Das ist in der...

  • Neukölln
  • 15.06.18
  • 11× gelesen
Soziales

Sonnenschutztag der Havelklinik

Charlottenburg. Vom richtigen Lichtschutzfaktor bis zur Bildung von Vitamin D: Am 20. Juni widmet sich die Berliner Havelklinik den positiven und negativen Einflüssen der Sonne auf die Gesundheit. Anlässlich des Tags des Sonnenschutzes lädt die Fachklinik ab 17 Uhr ins Hotel Seehof Berlin, Lietzenseeufer 11, zu einem sommerlichen Empfang mit Informationsständen sowie einem Vortrag rund um die Thematik Sonne und Haut ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. my

  • Charlottenburg
  • 15.06.18
  • 7× gelesen
Soziales
Andreas Knieriem überreichte die Patenschaftsurkunde an Michael Grunst, den Pinguin Tom schien's zu freuen.
2 Bilder

Gemeinsame Lieblingsfarbe ist schwarz
Bürgermeister Michael Grunst hat ein neues Patentier, den Pinguin Tom

Die beiden waren sich auf Anhieb sympathisch: Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat im Tierpark die Patenschaft für den Humboldtpinguin Tom übernommen. Zoo- und Tierparkchef Andreas Knieriem überreichte die Patenschaftsurkunde. Der quirlige Tom und der Lichtenberger Bürgermeister verstanden sich gleich prima. Besonders interessant fand der Pinguin den Schlüsselbund von Michael Grunst. „Kein Wunder, dass wir uns mögen“, konstatierte er. „Wir tragen beide gerne schwarz und...

  • Friedrichsfelde
  • 15.06.18
  • 56× gelesen
Soziales

Hilfe für Frauen mit Depressionen

Gropiusstadt. Die Selbsthilfegruppe für Frauen ab 60 Jahren, die unter Depressionen leiden, sucht neue Mitglieder. Es geht vor allem darum, Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig beizustehen und über Veränderungen zu sprechen. Darüber hinaus reden die Frauen auch über alles, was wichtig im Leben ist und durch die Depression beeinflusst wird, zum Beispiel Beruf, Arbeitslosigkeit, Partnerschaft, Einsamkeit. Die Treffen sind montags von 15 bis 16 Uhr im Selbsthilfezentrum an der...

  • Gropiusstadt
  • 14.06.18
  • 63× gelesen
Soziales

Durchstarten mit dem Super-Ferien-Pass 2018/19

Berlin. Der neue „Super-Ferien-Pass 2018/19“ ist ab sofort für neun Euro erhältlich, unter anderem in allen Berliner Rewe-Märkten, den Bädern der Berliner Bäder-Betriebe, bei „Karstadt sports“, dem FEZ Berlin, vielen Bürgerämtern, ausgewählten Kinder- und Jugendtheatern sowie beim „JugendKulturService“ in Kreuzberg oder über den Online-Shop. Das rund 200 Seite starke Ferientaschenbuch vereint rund 380 Preisvorteile und Verlosungen aus den Bereichen Sport, Spiel, Sehenswertes, Kultur und...

  • 14.06.18
  • 10× gelesen
Soziales
Bürgermeisterin Angelika Schöttler (Zweite von rechts) mit den Preisträgern.
2 Bilder

Der Bezirk ehrt echte Vorbilder
Verdienstmedaillen und Förderpreise 2018 an engagierte Bürger vergeben

Im Rahmen eines Empfangs im Rathaus Schöneberg hat das Bezirksamt seine diesjährigen Verdienstmedaillen und Förderpreise verliehen. Neun Personen und zwei Institutionen wurden damit für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement belohnt. „Sie haben trotz familiärer und beruflicher Verpflichtungen über einen langen Zeitraum viel Zeit aufgewandt“, sagte Angelika Schöttler in ihrer Eröffnungsrede. Die Bürgermeisterin bezeichnete die Preisträger als Vorbilder, auf die die Gesellschaft angewiesen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.06.18
  • 30× gelesen
Soziales
Die 100 Jahre alte Lok auf Tour durch die Wuhlheide.

Mit Volldampf durch die Wuhlheide
Dampflok der Parkeisenbahn wird 100 Jahre alt

Die Dampflok „1138“ der Parkeisenbahn Wuhlheide wird jetzt 100 Jahre alt. Die sogenannte Brigadelok der Baureihe 99 wurde 1918 bei Henschel & Sohn in Kassel gebaut. Viele Jahre als technisches Denkmal im bulgarischen Rilagebirge abgestellt, dampft sie seit 2005 durch die Wuhlheide. „Sie ist die älteste noch betriebsfähige Dampflok in Berlin“, versichert Tobias Golla von der Berliner Parkeisenbahn. Gefeiert wird am 23. und 24. Juni mit einem Dampflokwochenende. Dann sind insgesamt drei...

  • Oberschöneweide
  • 14.06.18
  • 52× gelesen
Soziales

Azubis zur Seite stehen

Neu-Hohenschönhausen. Eine Informationsveranstaltung über das „Landesprogramm Mentoring“ findet am Mittwoch, 27. Juni, von 15 bis 16.30 Uhr im FrauenTechnikZentrum, Zum Hechtgraben 1, statt. Das Angebot richtet sich an Ehrenamtliche, die mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen junge Menschen bei einer Ausbildung im Gesundheitswesen begleiten möchten. Infos gibt es unter Telefon 929 81 16 oder per E-Mail an: test@gmx.de mentoring@ftz-berlin.de. bm

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 14.06.18
  • 6× gelesen

Beiträge zu Soziales aus