100 Jahre "Anders als die Anderen"

Tiergarten. „Anders als die Anderen“ war der erste Spielfilm, der sich offen mit Homosexualität beschäftigte. Der Film von Richard Oswald von 1919 geriet zum Skandalfilm und löste eine heftige Kulturdebatte aus. Nach Einführung der Zensur wurde er sofort verboten, das Original und seine Kopien vernichtet. Eine gekürzte Fassung gelangte auf unbekanntem Weg in die Ukraine. Sie wurde Ende der 70er-Jahre vom Stadtmuseum München entdeckt. Anlässlich des 100. Jubiläums Premiere veranstaltet der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg am 26. Mai einen Kiezspaziergang und eine Vorführung des Films. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr vor dem Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee. Anschließend geht es gemeinsam mit der BVG in die Geschäftsstelle des Lesben- und Schwulenverbands, Kleiststraße 35, zur Filmvorführung; Anmeldung: christopher.schreiber@lsvd.de. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen